Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Ossi ist nicht ethnisch

Nach unten 
AutorNachricht
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 58
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Ossi ist nicht ethnisch   Do 15 Apr 2010 - 16:43

Heute fiel das Urteil in einer, wie ich finde, recht abstrusen Klage.
Ich finde das nach all den Jahren der Einheit überkommene Ossi/
Wessi Gehabe eh zum.. naja. Auf jeden Fall habe ich die Geschichte
auch deswegen verfolgt. Vielleicht fällt dir ja auch was dazu ein.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Diskriminierungsklage gescheitert

"Ossis" sind kein eigener Volksstamm


zuletzt aktualisiert: 15.04.2010 - 14:32 Stuttgart (RPO).

Ostdeutsche können nicht gegen Diskriminierung klagen, wenn ihre Bewerbung auf Grund ihrer regionalen Herkunft abgelehnt wurde. Ostdeutsche seien kein eigener Volksstamm und könnten sich in solchen Fällen nicht auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz berufen, begründete das Arbeitsgericht Stuttgart seine Entscheidung.

"Unter ethnischer Herkunft ist mehr zu verstehen als nur regionale Herkunft", sagte der Vorsitzende Richter zur Begründung. Geklagt hatte eine gebürtige Ostberlinerin, die sich diskriminiert fühlt, weil sie bei einer Stellenbewerbung angeblich aufgrund ihrer Herkunft abgelehnt wurde.

Die Frau, die seit 22 Jahren im Großraum Stuttgart lebt, hatte sich im vergangenen Sommer als Buchhalterin bei einem Stuttgarter Fensterbauer beworben. Die 48-Jährige wurde abgelehnt. Auf den zurückgesandten Bewerbungsunterlagen hatte die Firma handschriftlich ein Minuszeichen vermerkt und dahinter das Wort "Ossi".

Der Firma zufolge wurde die Frau allein abgelehnt, weil sie für die Stelle zu wenig qualifiziert gewesen sei. Das Minus auf der Bewerbung sei ein Zeichen für die "fehlende Qualifikation" gewesen, sagte der Geschäftsführer vor Gericht aus. Der Ausdruck "Ossi" sei positiv gemeint gewesen. Das Unternehmen habe "sehr gute Erfahrungen" mit Mitarbeitern aus Ostdeutschland. Die rein "interne Notiz" sei versehentlich an die Klägerin gelangt. Das Unternehmen habe sich damals telefonisch umgehend dafür entschuldigt.

Die ausführliche Urteilsbegründung erfolgt schriftlich. Der Anwalt der Klägerin will erst im Anschluss entscheiden, ob er Rechtsmittel einlegt.

_________________
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Ossi ist nicht ethnisch   Do 15 Apr 2010 - 20:03

Mir fällt dazu ein, dass es absout unprofessionel ist, Bewerbungsunterlagen mit Vermerken zurückzuschicken.

Diese Unterschiede, ob jemand aus Ostdeutschland, Westdeutschland oder Bayern kommt, gehen mir schon lange auf den Keks.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 58
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Ossi ist nicht ethnisch   Do 15 Apr 2010 - 21:51

Da stimme ich dir ja sowas von zu. ja
Aber ebenso daneben ist es doch eine solche Klage anzustrengen
wenn man doch weiss das man die Qualifikation eh nicht mitgebracht
hätte.
Diese Erkenntnis bezieht sich nicht nur auf den Artikel, es gab auch
TV Berichte wo die mangelhafte Qualifikation im Einzelnen begründet
wurde.

Es ist schon schlimm das es noch Ossi/Wessi denken gibt. Noch schlimmer
aber Kapital daraus schlagen zu wollen. Gleich von welcher "Seite" und
mit welcher Begründung.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ossi ist nicht ethnisch   Do 15 Apr 2010 - 22:02

Daumenhoch
Nach oben Nach unten
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3105
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: Ossi ist nicht ethnisch   Fr 16 Apr 2010 - 1:29

Ich bin mir gar nicht sicher, ob die Dame wirklich weiß, das sie nicht die notwendige Qualifikation hat - immerhin scheint sie vorher in einem ähnlichen Beruf gearbeitet zu haben. Das sie schon in dem Brief so viele Rechtschreibfehler hatte, war ja lediglich im Fernsehen zu sehen und - naja man selbst weiß ja nicht unbedingt wie viel Schreibfehler man macht - sonst würde man sie ja verbessern.

Was sie auch nicht wissen kann ist, das in dieser Firma bereits 5 andere "Ossis" angestellt sind. So kann der Chef problemlos nachweisen, das er keinerlei Vorurteile hatte und die Klage dieser Frau hat somit überhaupt keinen Halt. Was mir allerdings auf die Nerven geht, ist die Tatsache, das man wieder einmal so eine "wörtliche Auslegung" herangezogen hat. Denn eigentlich ist das Gesetz doch da, um Diskriminierungen bei der Einstellung zu verhindern - also egal ob nun Herkunft, Geschlecht oder was der Geier was zu einer Nichteinstellung führte - es soll lediglich an der Qualifikation festgelegt werden. Also für mich ist diese richterliche Ablehnungsbegründung schon überprüfenswert. Ansonsten ist schon äußerst unprofessionell ein Bewerbungsschreiben zu bekritzeln und dann so zurückzuschicken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ossi ist nicht ethnisch   Fr 16 Apr 2010 - 21:26

hütet euch vor sturm und wind...und ossis die in rage sind... happy
Nach oben Nach unten
 
Ossi ist nicht ethnisch
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ossi ist nicht ethnisch
» .de nicht erreichbar...
» Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?
» Was wäre wenn Geißel,Braunstern,Tigerstern.. nicht gestorben wären?
» Eure lieblings/nicht lieblings Tiere

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: