Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Sexy & Schlank

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
AutorNachricht
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 58
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Sexy & Schlank   Sa 6 Dez 2008 - 14:44

das Eingangsposting lautete :

Hallo ihr Lieben,

jetzt sind sie wieder voll, die Zeitschriften, mit Diätvorschlägen und Fitnesstipps. Schlank in den Sommer... Endlich mein Traumgewicht... Ich hab dazu mal ein bisschen im Internet geblättert und folgende Überschriften sind mir besonders aufgefallen:

Sexy & Schlank

Schlank & Schön

Begehrenswert schlank...

Ich frage euch jetzt, bin ich nur sexy wenn ich schlank bin? Ist eine Frau nur schön und begehrenswert, wenn sie schlank ist? Diese Frage hätte ich auch gerne von unseren Männern beantwortet.

Dann interessiert mich noch, wie ihr es mit dem Abnehmen bzw. Diäten haltet. Habt ihr schon mal Diäten gemacht? Habt ihr sie durchgehalten? Hielt der Erfolg an, wenn ja, wie lange hielt er an? Habt ihr vielleicht gute Tipps für alle abnahmewilligen unter uns?

Ich werde euch dann demnächst noch meine Diätgeschichte posten... aber erstmal will ich was von euch lesen ;-)

Liebe Grüße eure Compumouse

_________________
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 23 Jan 2011 - 13:37

Ich habe mir die Sendung gestern angeschaut und fand sie sehr interessant. Irgendwie weiß man das ja alles, aber ich finde es auch wichtig, dass es einem immer wieder bewußt gemacht wird. Auch in dieser Sendung brachten sie wieder, dass man abends keine Kohlehydrate und kein Obst essen soll. Kohlehydrate liefern Energie und die braucht man am Abend nicht mehr. Obst hat zu viel Fruchtzucker, der nachts nicht mehr so gut abgebaut wird. Auf jeden Fall habe ich mir bei der Sendung wieder gedacht, dass ich NIE mehr zunehmen will. Ich finde das Gewicht halten ist mindestens genauso schwer, wie das Abnehmen - wenn nicht noch schwerer.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 23 Jan 2011 - 14:17

zwinkern Die Sendung wurde heute Vormittag wqiederholt , zu einer Zeit wo ich auch noch wach bin *g*..da ahbe ichs ie mir angeshcaut.
Was mich persönlich etwas gestört hat war, das es ausschließlich um sehr stark Adipöse ging, mich hätten auch Anichten von Molligen nicht uninteressant gefunden, da ich mich da eindeutig zuzähle und ich denke es gibt sehr viel Mollige die ähnliche Probleme haben.
Man muss ja nicht erst über 200kg wiegen eh man ein Gewichtsproblem hat bzw Essprobleme hat.
Und ich finde das immer der seelische Aspekt hinter dem der Diszplin zurücktritt. Das wird viel zu arg außer Acht gelassen und das Hauptargument ist immer wieder auch bei den Betroffenen selber : Disziplin..
Ich kenne aber auch ne Menge sehr diziplinierter Menshcen die es dennoch nicht chaffen abzunehmen.
Oft - stelle ich zumindest fest-, können dir Dicke Menschen auch zum Thema Ernährung abendfüllende Vorträge über Essen, Kalorientabellen und gesundes Essen halten, schaffen aber trotz ihres kompakten Wissens oft die Diät nicht, das halte ich auch für einen Aspekt worüber wenig berichtet wird.
Ansonsten möchte ich solche Ausmasse wie die dort vorgestellten Menschen auch nicht annehmen...

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 23 Jan 2011 - 14:23

Die eine Frau die gezeigt wurde hatte glaube ich ein Ausgangsgewicht von 110 kg. Da war ich mit meinen knapp 90 kg nicht soooo weit davon entfernt. Ich meine, sie war es auch, die sagte, dass Dicke immer gerne Ausreden haben und dass wenn sie es geschafft hat, es alle schaffen können. Es ist schon in den allermeisten Fällen eine Sache von Disziplin und Willensstärke. Natürlich spielen auch seelische Aspekte eine Rolle. Aber ich denke wer wirklich abnehmen will, der schafft es auch. Davon schließe ich jetzt natürlich krankhaft bedingtes Übergewicht aus.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 23 Jan 2011 - 18:55

Compumouse schrieb:
Ich habe mir die Sendung gestern angeschaut und fand sie sehr interessant. Irgendwie weiß man das ja alles, aber ich finde es auch wichtig, dass es einem immer wieder bewußt gemacht wird. Auch in dieser Sendung brachten sie wieder, dass man abends keine Kohlehydrate und kein Obst essen soll. Kohlehydrate liefern Energie und die braucht man am Abend nicht mehr. Obst hat zu viel Fruchtzucker, der nachts nicht mehr so gut abgebaut wird. Auf jeden Fall habe ich mir bei der Sendung wieder gedacht, dass ich NIE mehr zunehmen will. Ich finde das Gewicht halten ist mindestens genauso schwer, wie das Abnehmen - wenn nicht noch schwerer.

ja gut
Es ist wie mit der Ehe. Geheiratet ist schnell, aber durchhalten ist wesentlich schwerer, hihi.
Man muss gegen den kleinen verfressenen Schweinehund, der sich unter der Zunge versteckt hält und dafür sorgt, dass uns das Appetitswasser im Munde zusammenläuft, immer wieder knallharte Argumente vorbringen, warum er zwar Recht hat wenn er uns einflüstert, dass das Essen in unserem Blickfeld ausgesprochen lecker ist und zum Probieren einlädt, aber die Waage genauso Recht hat, wenn sie ächzend Richtung 100/200/300Kg ausschlägt. Und der aufgeklärte Abnehmer weiß ja nur zu gut, dass die Fettzellen auf ihre Chance, eine richtig schöne Fressorgie, warten. Sie können warten, aber leider nur sehr selten vergebens.
Ich denke allerdings, dass man umso leichter wieder zunimmt, umso radikaler man gegen seine Geschmacksnerven/Essneigungen (nicht Essgewohnheiten!) revoltiert. Daher denke ich, dass man auch weiterhin seine Lieblingsspeisen zu sich nehmen sollte/darf, allerdings mit kleinen terminlichen Änderungen und halt in wunschgewichtsspezifischen Dimensionen.
Wer kein großer Obst- und Gemüsefreak ist und plötzlich beinahe ausschließlich Grünzeug vertilgt, wird wohl früher oder wenig später sagen: 'Ich find mich fett auch ganz nett', und sich die guten alten Leckereien ungebremst einwerfen.
Disziplin und Willensstärke sind ja genau immer dann besonders erforderlich, wenn wir etwas tun sollen, was uns eigentlich zuwider ist. Daher kommt es auch, dass bei nur sehr wenigen Menschen ein Höchstmaß an Disziplin und Willensstärke erforderlich ist um in den Urlaub zu düsen, sie sich aber unter Aufbietung ihrer ganzen Willensstärke extrem disziplinieren müssen, um den angenehmen Urlaubsort wieder zu verlassen, hihi.
Für den abgemagerten Ex-Specki bedeutet das im Klartext, dass er immer noch auf dem mentalen Fettberg herumkraxelt, wenn er Willensstärke und eiserne Disziplin braucht um nicht wieder auf dem Schweinebauchniveau zu landen. Erst wenn die Waage auch ohne Disziplin und Willensstärke immer das ziemlich gleiche Gewicht anzeigt, kann er erleichert, 'Bingo, jetzt hab ich es endlich verinnerlicht', seufzen und läuft wenig Gefahr, wieder ein lustiger JoJo zu werden.

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Mo 24 Jan 2011 - 6:20

Neben dem Willen zur Gwwichtsveränderung halte ichs aber für wichtig das man sich auch ganz klar bewußt macht wann und wieso man isst.
Ich z.B. bin ein typischer Stressesser.
In der Arbeit kann es mir bei viel Hektik(und die habe ichs ehr oft) passieren, das ich wahllos esse und nciht mal mit Zeit, oder ganz bewußt, nein das geschieht zwischen Tür und Angel.
Ich finde es wichtig sich ganz klar zu machen. Esse ich jetzt aus Hunger, oder was steckt dahinter, was will ich jetzt genau mit dem Essen abdämpfen?
Dieser Aspekt kommt mir bei all der Disziplin viel zu kurz.
Weil das für mich genau der Punkt ist.
Über Ernährung und Zsammensetzung, über Kalorien, Points etc...da bin ich absolut informiert, ich glaube ich habe mich damit schon mein halbes Leben befasst,.....aber das sind ganz klar vom Kpf gesteuerte Dinge, dass ich mir sage das isst du jetzt nicht und nun musst du etc....
Aber der unstillbare Appetit, der wieder zum Zunehmen führt sitzt nicht in der Ratio.....der sitzt viel tiefer und das sich bewußt zu machen und drüber nachzudenken weshalb man eigendlich was abdämpft und warum mit zuviel Essen....das ist ein sehr anstrengender Prozess,aber meiner Meinung nach ganz wichtig damit man auf Dauer sein Gewicht hält, denn wenn man da nicht dran arbeitet wird das Gewicht halten ziemlich anstrengend.
Ist jedenfalls meine Ansicht.

Und in dem Report ging es ja in erster Linie um die Ratio, keiner dieser ganz schwer adipösen Menschen dort hatte neben der medizinischen Beratung auch psychologische Beratung - zumindest wurde das nicht gezeigt und erwähnt- und die finde ich ganz wichtig auch mit zu dokumentieren.

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 12 Feb 2011 - 9:33

«Wer abnehmen will, muss essen»

Es klingt unglaublich – essen nach Lust und Laune und dabei auf dem Sofa beim Entspannen noch abnehmen. Zu schön, um wahr zu sein? Nein. Warum man unbedingt essen muss, um Kilos zu verlieren, erklärt Professor Dr. Ingo Froböse im Interview mit news.de.

Unzählige Abnehmwillige scheitern an Diäten, weil sie schlichtweg zu wenig essen. Denn: Die Nahrungsaufnahme beeinflusst den Stoffwechsel so massiv, dass alles Hungern nur dazu führt, dass am Ende wieder mehr Speck auf Hüfte, Beinen und Hintern landet. Warum Diäten dick machen, weiß der Gesundheitsexperte Professor Dr. Ingo Froböse. Er hat fünf Jahre lang verschiedene Studien begleitet und aus den Ergebnissen ein neues Abnehmprogramm entwickelt.

Hier das Interview.

Lustig finde ich ja die Werbung am Ende des Artikels smile ...


_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 26 Feb 2011 - 22:54

Ich habe heute einen schönen Text per E-Mail bekommen.

In sechs Etappen zum Ziel

Psychologen haben nachgewiesen, dass jeder, der in seinem Leben etwas verändern möchte, sechs Phasen durchläuft. Nur wer bis zur letzten Phase durch hält, hat am Ende Erfolg. Wir zeigen Ihnen, wie der Weg zu neuen Gewohnheiten aussieht.

Phase 1: "Mich betrifft das nicht"
In der ersten Phase ist man sich seines Problems noch nicht bewusst. Auf gut gemeinte Ratschläge reagiert man mit Ablehnung: "Sich ändern - wozu?". Typisches Beispiel sind Raucher, die behaupten "Ich rauche gern", obwohl allgemein bekannt ist, wie schädlich das Nikotin für unsere Gesundheit ist.

Phase 2: Die Realisierung
Der Ablehnung folgt Einsicht. Man ist offen für Rat und Empfehlungen und erzählt bewusst von dem Vorhaben, zum Beispiel seine Ernährungsgewohnheiten zu ändern. Typisch für diese Phase ist es, jeden Zeitungsartikel zu diesem Thema zu lesen und sich mit Freunden oder Bekannten auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Phase 3: Freie Gedanken
Jetzt kann man sich bereits vorstellen, wie das "neue Ich", also das Leben mit den geänderten Gewohnheiten aussehen wird. Man trifft erste Vorbereitungen, spielt Situationen im Kopf durch und überlegt sich Strategien zur Problemlösung. Wer hier angekommen ist, hat ein positives Bild von der Zeit nach der Entscheidung und geht sie mit Neugier an. Typischer Entschluss in dieser Phase: "Nächsten Monat soll es losgehen".

Phase 4: Erste Handlungsschritte
Die Veränderung wird in die Tat umgesetzt. Man legt in einem Plan schriftlich fest, wie man sich in Problemsituationen verhalten will. Typische Schwierigkeit jetzt: Wer sich nicht bereits in der dritten Phase klar gemacht hat, welche Ziele er sich setzt und welches Bild er von sich hat, gerät häufiger ins Schwanken und fällt leichter in alte Gewohnheiten zurück.

Phase 5: Ein Hin und Her
Immer wieder wird das Durchhaltevermögen auf die Probe gestellt. Stress, Ärger und Vorwürfe machen es einem nicht leicht. Rückschläge sind jetzt nicht auszuschließen. Untersuchungen belegen, dass fast alle, die es am Ende geschafft haben, zwischendurch schwach geworden sind. Viele mussten sogar mehrere Phasen wiederholen. Durchhalten ist jetzt gefragt. Vorwürfe dagegen sollte man sich ersparen, wenn es nicht im ersten Anlauf klappt.

Phase 6: Die Stabilisierung
Das Ziel ist erreicht: Neue Ess-, Trink- oder Lebensgewohnheiten sind fester Teil des Alltags geworden. Man fühlt sich einfach rundum wohl.

Spezieller Tipp

Schlechte Gewohnheiten umzustellen ist eine Anstrengung für Körper und Seele. Belohnen Sie sich – auch kleine Etappensiege sind es wert – und steigern Sie so das Durchhaltevermögen. Aber Achtung: Das "Geschenk an Sie selbst" sollte nicht dem Ziel entgegenwirken. Erfreuen Sie sich während einer Diät beispielsweise lieber mit einem neuen Kleidungsstück oder einer Kinokarte statt mit einer Tafel Schokolade.


Am besten finde ich, dass ich bereits in Phase 6 bin .

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 19 März 2011 - 22:53












BMI Rechner
Der BMI Rechner für Erwachsene
(kg) Körpergewicht?
(cm) Körpergröße?
(Jahre) Alter?
© 2009 bmi-online.info


_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 58
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 20 März 2011 - 20:37

Ich hab da auch was:


_________________
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Mi 23 März 2011 - 16:37

Klappt irgendwie nicht... weissnicht

Aber nach dem Workshop muss ich auch wieder disziplinierter werden.
Das Essen war einfach zu lecker und zu verführerisch.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 58
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Fr 25 März 2011 - 13:21

Wer zur Berechnung des BMI nicht so gern auf Internetseiten zurückgreift,
hier auch ein Programm für den heimischen Rechner (wobei ja eigentlich ein
Zettel und ein Stift reichen würde):


Body-Mass-Index



Mit der Freeware "Body-Mass-Index" errechnen Sie, ob Sie Normalgewicht haben oder nicht.

http://www.chip.de/downloads/Body-Mass-Index_31726077.html

_________________
Nach oben Nach unten
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Mo 9 Mai 2011 - 7:48

Da Compumouse nicht so ganz glücklich darüber schien, daß ich den u.a. Beitrag in den Thread: "Glücksmomente" gestellt hatte, wiederhole ich ihn hier.

Wahrscheinlich ist er hier eher genehm.



digame schrieb:
Abnehmen - egal ob durch Diäten, weniger Essen, Fasten, ... - führt stets zu einer ansteigenden Selbstvergiftung des Körpers. Die Abnehmenden werden sozusagen immer giftiger.

Das zeigt eine neue Studie der Kasseler Studenten. Es ist auch einleuchtend.


Beim Abnehmen verbrennt der Körper Fett
, Muskelmasse und verliert Wasser . Die über Jahre hinweg im Körper eingelagerten Giftstoffe - Cadmium, Quecksilber, Dioxine, radioaktive Substanzen, ... - werden in aller Regel nicht mit ausgeschieden, sondern verdichten sich. Ihr relativer Anteil am verbleibenden Gewebe steigt. Damit steigt auch die Gefahr einer Schädigung der Zellen, bis hin zu einem Versagen der körpereigenen Regenerationsmöglichkeiten - z.B der automatischen Reparatur der Zellkerne, der DNA. Die Folgen können Krebs sein, Allergien, ...

Am besten kann man sich das am Beispiel des radioaktiven Jod klarmachen. Bei Aufnahme lagert es sich normalerweise im Bereich der Schilddrüse an. Die Krebsgefahr steigt proportional zur eingelagerten Menge.


Das einzige Mittel gegen diese Gefahr der Selbstvergiftung ist, wieder zuzunehmen - so die Kasseler Studenten.
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 8:08

Diga, deinen Beitrag halte ich für schlichtweg reine Provoikation. Ende. mehr gehe ich darauf nicht ein.

Ich habe jetzt schon sehr angenehme 6,8 Kilo weg fühle mich übrigens völlig unvergiftet.
Ich mache auch keine Diät. Ich habe nach einer ziemlichen Tiefphase und wo ich durch Vieles wieder im Stress war einfach wieder aufgehört vernünftig zu essen.
Da ich ein typischer Stressesser bin tat das keinesfalls gut. Als dann noch diverse Zipperlein dazukamen und ich allein von Oktober bis Januar regelmäßig starke SChmerzmittel nehmen musste tat das auch nicht gut. Mein Arzt riet mir zu einer Abnahme (ja immer die tollen Ratschläge aber keiner sagt einem eigentlich wie- wobe wie ich sowas in den Griff kriegen kann weiß ich ja durchaus...nur war ich eifnach nciht mehr ind er LAge dies Wissen umzusetzen) .
Im Grunde war mir das schon bewußt und ich könnte auch genau sagen woran es lag, aber ich war einfach seelisch nicht ind er Lage mich dazu aufzuraffen,weil ich mit vielen Dingen zu belastet war als das ich den Elan dazu aufbringen konnte.

Aber als es dann wirklich ernsthaft um meine Gesundheit ging gingen alle Alarmglocken an.
Ich habe aber konsequent weiterhin bei WW alles eingetragen , im vollen Bewußtsein,das mein Eßverhalten eben nicht zu einer Abnahme führt, aber ich fand die WW Tabellen trotzdem hilfreich, weil hätte ich das nicht trotzdem eignetragen hätte ich vielleicht noch viel mehr gefuttert, Irgendwie disziplinierte mich das dennoch - wenn auch ohne großen Erfolg, aber es hielt mein Bewußtsein wach dafür..

Auch hatte ich gesundheitlich solche Probleme die mir ein dauerndes Sporttreiben nicht mehr ermöglichen, ich musste das alles sehr runterfahren---tat auch nicht soo gut....
Mittlerweile fahre ich da zweigleisig.
Ich mache eine Ernährungsumstellung begleitet von einer Homöpathin und trage dennoch ein bei WW.
Es ist ein wenig anders und in dem Fall leider auch privat zu zahlen, aber es geht auch nicht nur rein um abnehmen, sondern auch um seelische Balance, Leber- (Durch die Schmerzmittel doch etwas beeinträchtigt)und Zellentgiftung und das tut mir momentan supergut.

Ich fühle mich absolut großartig, WW ist laut den Smilies begeistert und Abnhemen tut ich auch noch.
Ich hoffe es diesmal auf Dauer hinzubekommen mit der Umstellung und in seelischen Krisen dann nicht wieder so loszufuttern.

Das hat absolut nix mit Diziplin zu tun...Diziplin habe ich genügend, eher mit Unaufmerksamkeit mir selber gegenüber.
Das ist mein enziger Kritkpunkt den ich übrigens an dem WW - Programm habe, das die Seele dabei mir etwas zu kurz kommt, ansonsten ist das sehr sehr hilfreich.

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 10:08

@Digame: Ich hätte gerne eine Quellenangabe zu der Studie, denn leider konnte ich nichts dazu finden, worin das ausgesagt wird, was du beschreibst.

Piece Smiley_Rose , erst mal Glückwunsch zu den bereits erreichten 6,8 kg. In welcher Zeit hast du die abgenommen? Du schreibst, dein einziger Kritikpunkt bei WW ist, dass die Seele zu kurz kommt. Nun wie soll das online gehen? Im übrigen würdest du bestimmt auch zu diesem Thema auf den Seiten von WW etwas finden. Ansonsten bliebe nur der Besuch der Gruppen, denn dort wird auch auf dieses Thema eingegangen. Was genau tut denn die Homöopatin für deine Seele? Und wie sieht die Ernährung da aus?

Ich ernähre mich ja mittlerweile 5 Jahre mehr oder weniger nach WW. Allerdings halte ich mein Gewicht die letzten 2 Jahre eher, als dass ich abnehme. Das liegt aber nicht an dem Programm, sondern an mir. Ich bin einfach nicht mehr konsequent genug. Eigentlich wollte ich gerne noch 2 - 3 kg abnehmen. Andererseits bin ich irgendwie mit meiner Figur auch zufrieden. Ich trage wieder Größe 40 und nicht mehr 44/46 wie noch vor 5 Jahren. Also 'schlampe' ich auch etwas. Die letzten Wochen habe ich weder eingetragen, noch bin ich groß zum Sport gekommen und ohne Sport funktioniert es schon gar nicht. Aber nun habe ich ja wieder ein bisschen Zeit dafür. Allerdings wird im Urlaub auch das eine oder andere Kilo dazu kommen.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 11:04

Mood Food: Nahrung für die Seele

Wir essen, um unseren Hunger zu stillen und lebensnotwendige Nähr- und Wirkstoffe aufzunehmen. Wir essen aber nicht nur wegen des physischen Hungers, sondern auch, um unseren Appetit und unsere Gelüste zu befriedigen - und entsprechen dabei unseren Emotionen. Meist geschieht es unbewusst, denn wir sind an dieses Verhalten schon seit Kindesbeinen gewöhnt. Wenn Babys zur Beruhigung an der Mutterbrust nuckeln, ein Schokoladentäfelchen das Trostpflaster für das blutende Kinderknie symbolisiert oder die Gummibärchen gute Taten belohnen, wird Essen zur Nahrung für Körper und Seele.

Seit vielen Jahren versuchen Mediziner, Ernährungswissenschaftler und Neurobiologen, die genauen Mechanismen und Zusammenhänge der Wirkung von Nahrung im Körper zu klären. Ein Ergebnis ihrer Forschung:

Zuständig für unsere Gefühle ist unter anderem das körpereigene Hormon Serotonin. Es vermittelt uns Entspannung, Zufriedenheit und Harmonie. Steigt der Serotoninspiegel, steigt damit auch unsere Stimmung. Fällt der Serotoninspiegel unter den normalen Level ab, neigen wir zu trüben Gedanken. Süßes und Fettes fördert die Serotoninproduktion am stärksten. Einen etwas geringeren Effekt haben süße Früchte sowie komplexe Kohlenhydrate in Kartoffeln, Reis und Pasta, die dafür aber wesentlich gesünder sind.

Dennoch gilt: Man sollte seinen Ärger, Kummer oder Stress nicht mit Essen herunterschlucken. Das führt auf Dauer zu Übergewicht und die Probleme verdoppeln sich. Wirklich wohl fühlt man sich oft auch nur beim ersten Bissen. Danach folgt das Schuldgefühl, ausgelöst durch das Wissen über die unnötige Kalorienaufnahme und das Völlegefühl im Bauch.

Essen kann also ein Instrument sein, um kurzfristig ein seelisches Gleichgewicht zu erlangen - das ist normal. Ein Problem tritt erst dann auf, wenn automatisierte Gewohnheitshandlungen entstehen und zu unbewussten Reiz-Reaktions-Ketten werden. Dann erscheint das Essen beispielsweise als einzige Möglichkeit, um am Abend abzuschalten. Nicht selten entsteht daraus ein zwanghaftes Essverhalten oder eine unkontrollierte Gewichtszunahme.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 12:56

****Dennoch gilt: Man sollte seinen Ärger, Kummer oder Stress nicht mit Essen herunterschlucken. Das führt auf Dauer zu Übergewicht und die Probleme verdoppeln sich. Wirklich wohl fühlt man sich oft auch nur beim ersten Bissen. Danach folgt das Schuldgefühl, ausgelöst durch das Wissen über die unnötige Kalorienaufnahme und das Völlegefühl im Bauch.

Essen kann also ein Instrument sein, um kurzfristig ein seelisches Gleichgewicht zu erlangen - das ist normal. Ein Problem tritt erst dann auf, wenn automatisierte Gewohnheitshandlungen entstehen und zu unbewussten Reiz-Reaktions-Ketten werden. Dann erscheint das Essen beispielsweise als einzige Möglichkeit, um am Abend abzuschalten. Nicht selten entsteht daraus ein zwanghaftes Essverhalten oder eine unkontrollierte Gewichtszunahme.***

Das kann ich nur bestätigen!!!!
Wenn es mir wirklich nicht gut geht oder ich irgendwelche innerlichen Konflikte mit mir ausmache dann habe ich bisher immer wieder zum Essen gegriffen..obwohl mir total klar war das das nicht gut ist, das war mir aber dann egal....éssen dämpft eben auch vieles ab.

Na ja ich lasse momentan diverse Dinge beim Essen weg, das ist der Unterschied zu WW wo ja im Grunde Alles erlaubt ist , es aber auf Menge und Pointszahl ankommt.
Weglassen tu ich das nicht weil es zur Zeit für mich nicht gut ist und meine belastete Leber und mein Magen bestimmte Dinge grade nicht verträgt, auch sind meine Cholesterinwerte nicht so in Ordnung wie sie sein sollten.
Ich verzichte momentan auf jeden Alkohol, Zucker , weitgehend auf Mehl- und MIlch prdoukte(bis auf Knäckebrot , Magermilchjofhurt und Magerquark), Nudeln, Kartoffeln, Reis und Fette und fettes Fleisch.

WW hat ja immer so diese Dinge zum Anklicken wo man pro Tag eintragen soll was man an Gemüse, Eiweiß usw zu sich nimmt und da es mir zunächst spanisch vorkam auf das alles zu verzichten, habe ich alles was ich jetzt esse brav da weiterhin eingetragen- kurzfristig war ich am überlegen WW ganz aufzugeben, aber eigentlich ist es zu hilfreich finde ich.Und es sützt mich doch das imemr einzutragen udn motiviert mich vor allem. zwinkern

WW gibt mir vollends recht- bis auf die Fette, da würde mir WW zureden mehr von zu essen,aber ansonsten bekomme ich immer nur "smilies" und komme auf meine kompletten Vitamin - und Eiweißrationen.

Ich mache das jetzt gute 3 Wochen, habe seither weder Heißhungerattacken(ich habe wirklich seit der ganzen Zeit überhaupt kein einziges Mal Süßigkeiten gewollt oder gegessen, das fehlt mir gar nicht), noch habe ich schlechte Laune wegen Hunger gefühlen.Ich esse eigentlich ziemlich umfangreich und üppig,aber eben nur Gemüse/Salat und mageres Fleisch/Fisch/Geflügel.
Das harmoniert auch mit der Arbeit, ich kann mir da gute Lunchpakete machen. Bei Weltbild gibt es einen "Salatbehälter to go" den habe ich mir gegönnt..das geht ganz komplikationslos.

Ich bekomme aber zusätzlich ein homöpathisches Präparat, was aber nix mit der Abnahme zu tun hat, sondern zur Zellreinigung und Entgiftung dient und muss täglich mindestens einen halben Liter Brennessel/Löwenzahntee trinken, was für mich kein Problem ist, den trinke ich sehr gerne auch vorher schon.
Trinken ist wichtig, damit die Gifte aus dem Körper gesspült werden.
Ich habe aber seither keine Magenbeschwerden mehr und schlafe auch viel besser und ich fühle mich auch körperlich allgemein sehr wach und frisch, es scheint schon was zu bewirken.
Die Homöpathin hat zudem eine Ausbildung als psychologische Beraterin, was sehr angenhem ist, denn gemeinsam mit ihr will ich auch dem auf den Grund gehen weshalb ich in Stressituationen die Sorgfalt mit mir selber immer wieder aufgebe und dann auf ganz alte ungesunde Muster zurückgreife.

Natürlich geht sowas bei WW online nicht, und in Foren mag ich da ansich nicht drüber diskutieren, innere Befindlichkeiten und Probleme sind für mich eher etwas was ich in einem Zweiaugengespräch erörteren möchte als in großen Gruppen oder halt im Netz.Meine Kritik an WW ist auch nicht vernichtend dahingehend, es ist mir halt nur bewußt geworden das mir da was fehlt und so habe ich nach Alternativen gesucht.

WW sagt ohne Sport geht nix. Bei mir geht nicht mehr viel mit Sport, aber ich versuche die Bewegung aus dem Alltag zu holen. Ich laufez.B. alle Treppen, fahre selten Fahrstuhl, ich fahre Fahrrad (Das ist sogar ausdrücklich vom Orthopäden erwünscht), mache mein Yoga und gehe zum Aquajogging für den Rücken...mehr is nicht, das muss reichen und zu mehr schaffe ich es ehrlich gesagt auch selten in einer normalen vollen Arbeitswoche, schließlich habe ich ein sehr ausgiebiges Hobby und natürlich die Familie und HAus und Garten.

Alles in allem gefällt mir diese Kombi-WW und diese Homöpathische Behandlung gut und scheint mir sehr gut zu bekommen.
Vor allem scheint es sich nicht im Weg zus tehen wie die positive Rückmeldung der Smilies bei WW mir ja sagt ja

Und wenn dann mal was ansteht wie morgen das "Krimidinner" dann mache ich das natürlich mit vollem Genuß...weil wer einmal zwischendrinn "Sündigt" wird ja nicht gleich ab da wieder alles wahllos in sich reinfuttern....und ich bin und bleibe eben auch ein Genußmensch zwinkern

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!


Zuletzt von piece am Sa 14 Mai 2011 - 14:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 13:47

Das liest sich sehr gut, Piece Smiley_Rose . Da hast du für dich den richtigen Weg gefunden.
Ich finde, es ist schon eine Menge was du an Sport machst und das reicht völlig aus.

Kasteien darf man sich nicht und man muss sich auch ab und zu Genüsse erlauben.
So werde ich es im Urlaub auch machen. Werde dann halt eher Fisch als Fleisch wählen.
Aber sicher nicht ganz auf die Genüsse verzichten. So gehen wir auch weiterhin an Geburtstagen lecker essen.
Es muss ja nicht noch unbedingt die Kalorienbombe zum Nachtisch sein.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 15:02

ja klar.Ich finde wenn man anfängt sich zu kasteien erst dann setzt bei mir die shclechte Laune ein.Ich verbiete mir auch nicht viel, nur die Dinge die eben nicht gut für mich sind lass ich zur Zeit weg, einfach weil sie mich eher krank als schlank machen. Das heißt nicht wenn ich davon mal esse das es dann gleich ein Weltuntergang ist. Im Alltag aber muss ichs mir ja nicht täglich geben. zwinkern
Ich hoffe das es der richtige Weg für mich ist, es wird die nächste Krise- die ich hoffentlich nicht allzubald habe- zeigen zwinkern , aber dafür will ich mich wappnen.

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Maikel

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 15.05.10

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 15:20

Ich mache eine Datteldiät. Pfeif
Darf alles essen, nur keine Datteln. ja
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Sa 14 Mai 2011 - 15:26

zwinkern Du Armer ,dabei schmecken Datteln so lecker!

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Babs

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1981
Alter : 67
Ort : Thüringen
Anmeldedatum : 21.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 15 Mai 2011 - 12:35

Durch meinen verkorksten Magen hatte ich 2,5 kg abgenommen verzweifelt
Ach was habe ich am WE alles gefuttert..... vor allem Schokoeis mit heißen Erdbeeren........ Zwinker
Jetzt heißt es viele schöne Sachen essen damit die Hose nicht mehr rutscht. Aber kein Problem....morgen
Geburtstag mit vielem Essen, übermorgen ein Geburtstag mit vielem Essen......... MSN-Lachen

_________________
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen Very Happy
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 15 Mai 2011 - 12:37

Ich würde dir ja 3 Kilo schenken lachen

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   So 15 Mai 2011 - 14:26

Und ich nehme das Eis essen . Bis zur 15. Kugel Eis bin ich völlig offen gut lachen

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Babs

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1981
Alter : 67
Ort : Thüringen
Anmeldedatum : 21.12.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Mo 16 Mai 2011 - 9:35

Sehr lieb von Dir Mouse Knuddel Doch ich freß die mir mal lieber selber wieder drauf lachen
Okay Aqua, kein Problem ! Bist herzlichst eingeladen und bekommst einen Rieseneisbecher kalt

_________________
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen Very Happy
Nach oben Nach unten
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 31444
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Sexy & Schlank   Mo 16 Mai 2011 - 17:08

Die neue Diät: dünne Sachen

Klickt auf der Seite oben auf "De Pälzer - dünne Sachen"

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
 
Sexy & Schlank
Nach oben 
Seite 26 von 30Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: