Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Wegelagerer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32743
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Wegelagerer   Fr 12 Dez 2008 - 19:34

das Eingangsposting lautete :

30er Zone. Der Tacho zeigt etwas mehr an und blitz - schon hat die Radarfalle zugeschlagen. Wer flucht nicht in solch einem Moment der gleißenden Erkenntnis? Schlimmen Verkehrssündern droht eine zusätzliche Strafe. Sie laufen Gefahr im Internet an den Pranger gestellt zu werden. Der Zweckverband kommunale Verkehrssicherheit Oberland präsentiert seit neuestem den "Verstoß des Monats" auf seiner Homepage. Und das in den Kategorien ruhender und fließender Verkehr.

Zu "fließend" war demnach im November ein Autofahrer in Rosenheim unterwegs. In einer Zone 30 wurde seine Geschwindigkeit auf 99 Stundenkilometer gemessen. Neben dem auf der Homepage veröffentlichten Blitz-Bild erfährt der Leser auch, dass der Raser nun 300 Euro Bußgeld, ein dreimonatiges Fahrverbot und vier Punkte im Verkehrszentralregister aufgebrummt bekommt.

Mit der Aktion "Verstoß des Monats" soll bei den Bürgern Verständnis für die Arbeit des Zweckverbandes geweckt werden. Man wolle zeigen, dass man kein Verband von Abzockern sei, sondern von den Gemeinden beauftragt werde, an neuralgischen Punkten den Verkehr zu überwachen. Die veröffentlichten Verstöße dienen quasi als Beweis für die Notwendigkeit der Verkehrsüberwachung.

Beim "Internetpranger" wird darauf geachtet, dass Kennzeichen der jeweiligen Autos und die Fahrer mit Balken unkenntlich gemacht sind.

Geschafft unter "Verstoß des Monats" hat es auch ein Nikolaus, der bei seinem himmlischen Einsatz zu schnell unterwegs war. Das Beweisbild dazu gibt es ebenfalls auf www.kvs-oberland.de zu sehen. Ob auch er geflucht hat?
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de

AutorNachricht
Henes



Männlich
Anzahl der Beiträge : 1579
Alter : 68
Ort : Reinheim
Anmeldedatum : 06.07.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Fr 17 Sep 2010 - 11:05

So sollte man das nicht sehen Sunny nein
Ich meine eignet lisch wie so was im Verhältnis steht
10bis 15 Km/h gegen ein Cäsium60 Transport mit verrosteten Aufleger
Oder Defekten bremsen
Weis nicht was da stimmt was man da von deinen Kollegen oder Kolleginnen sieht
Strafen so zwischen 100 €- 300€
Na ja irgendwie von was muss ja die Staats Bündel von was leben Pfeif
Na einer amen Mouse die Kohle abnehmen die dafür ganz schön schwitzen muss
Oder 300€ vom Spediteur der es aus der Portokasse und mit Bildkräften wider reinholt weinen
Sah im kranken Haus da hat Sunnys Kollegen einem Fahrer geholfen der von Lade Sicherung
Keine Ahnung hatte im zu zeigen für was die Sachen sind die er dazu hatte und mit 150€ davon kam Question
Mouse würde da Einspruch erheben die Cam wahr nicht richtig Justiert also stimmt das Ergebnis nicht
Ich drück mal die Daumen gut
Hennes (Terrier) der so kleinig keiten mit einer Rinds Wurst ahnden würde
lachen
Nach oben Nach unten
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 57
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Fr 17 Sep 2010 - 11:31

@ Mouse

Klar gibt es diese Probemessungen noch. Grad wenn ein Mensch aus der Trachtentruppe
noch an der Anlage rummontiert spricht das sogar sehr dafür das eine solche durchgeführt
wurde. ja

@ Hennes

Ich verstehe nicht was du mir oder uns sagen willst. Wir haben, bleiben wir bei der Geschwindigkeit,
unterschiedliche Verwarn-/Bußgeldsätze für

- normale Pkw
- Lkw
- Gefahrguttransporter

Das ist gut und richtig so. Ich denke da gibts auch keine Gegenstimmen.
Mal abgesehen davon das wir mit unseren "Geldstrafen" ganz deutlich unter dem liegen was unsere
europäischen Nachbarn so aus den Taschen holen.

Einen Transporter mit schwerwiegenden Mängeln, der radioaktives Material transportiert, den muss
man mir mal zeigen. Sowas würd sich nichtmal der wilde "Ostblock". trauen lachen

_________________
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32743
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Fr 17 Sep 2010 - 15:49

Hennes, ganz so arm bin ich nicht, die 15 Euro kann ich zwar verschmerzen, aber ärgern würden sie mich trotzdem zwinkern .

Sunny, das lässt mich ja hoffen, dass wir Dank der frühen Uhrzeit und des noch am Gerät beschäftigten Polizisten so davon kommen smile .

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Henes



Männlich
Anzahl der Beiträge : 1579
Alter : 68
Ort : Reinheim
Anmeldedatum : 06.07.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 9:24

Sunny kannst mir glauben das wahr im TV oder Zeitschrift
Hatte das Fotogesehen das war ein kleiner Laster beidem der Aufbau
Durchgerostet wahr
Du glaubst nicht was ich und Kollegen für Lkw die Ladung abgelehnt haben
Weil wir bei Beanstandungen mit zur Kasse gebeten wurden
Ein Kollege must sogar 500€zahlen wegen schlechter lade Sicherung
Und diese Transporte laufen ohne Begleitung trotz atomarer Ladung
Alleine über unsere Straßen eine 48 Stündige Voranmeldung würde da langen
Und so sollte es auch bleiben hat da ein Sprecher gesagt
Und wen ich die gefahren gegen ein ander ab wäge ist es bei Mouse
Nicht mal wert den Block zu zücken
Deswegen bin ich nicht gegen Messungen nur 10 Km/h mehr sollten den
Kohl nicht fett machen Question
Zumal es bei uns hier immer an Orts aufwarten ist und der Fahrer automatisch gas
Gibt und da noch getrant zu stehen finde ich ist einfach ungefähr
ja
Nach oben Nach unten
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 57
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 10:32

Die Geräte zur Geschwindigkeitsmessung werden hier so
eingestellt das sie erst ab 10 km/h Überschreitung auslösen.
Von der gemessenen Geschwindigkeit kommen dann 3 km/h
als Messtoleranz in Abzug. Ich denke das geht so auch in
Ordnung.
Das Lkw (und auch Pkw) mit teilweise gravierenden Mängeln
unterwegs sind steht natürlich außer Frage. Ebensowenig
das sie aus dem Verkehr gezogen werden wenn sie auffallen.

_________________
Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 10:58

Henes schrieb:
Oha Mouse
Bei uns ist es genau so eine Tochter von mir
Wurden wegen 5kmh 40 € aufgebrummt nur Mutter ist Halterin Pfeif
Und muss es zahlen irgendwie muss ja die Bank spenden wider reinkommen
Nur das tollste ist es wahr 2:23uhr frag mich wann schlafen Beamte Question
Wohl im Büro wie überall
Ideae

Guten Morgen @Henes,

als aktiver Nachtfahrer sieht man die Sache etwas anders. Du glaubst gar nicht, was sich in der Nacht alles abspielt. Es sind vor allem die Jugendlichen, die mit ihren aufgemotzten Karren meinen, nachts wäre alles frei und sie könnten die "Sau" rauslassen. Wenig Verkehr verführt zum Leichtsinn und ich habe da schon einige brenzlige Situationen sehen dürfen.
Wenn Tempokontrollen gemacht werden, dann finden diese meist sporadisch an solchen Rennstrecken statt.
Wenn deine Tochter 5 km/h zu schnell war, dann ist da bereits eine Toleranz abgezogen. Worüber beschwerst du dich? Verlangst du eine Toleranz auf die Toleranz? Irgendwo muss doch eine Grenze sein, findest du nicht? Es gibt auch nachts Verkehrsteilnehmer, die sicher nach Hause kommen wollen. Und vor allem gibt es nachts nicht wenige Leute, die sind zu Fuß und mit dem Fahrrad unterwegs, weil sie um diese Zeit Feierabend haben oder zur Arbeit müssen. Gerne übersieht man diese, weil die leere Strasse das Gefühl vermittelt, hier kann nichts passieren. Von den Betrunkenen will ich gar nicht reden, die sich völlig untypisch verhalten.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32743
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 11:00

Hey Brummischubser, das ist ja schön, mal wieder was von dir zu lesen hello

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3671
Alter : 48
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 11:07

Brummischubser gut Und Drogi's, Schizo 's , Agressive , Übermüdeteund und und und ,,,lieber nicht drüber nachdenken,was sich am täglichen / nächtlichen Straßenverkehr beteiligt.

Ich finde auch,das Verkehrserziehung sein muss und wenn ich ebend zu schnell bin, schützt weder Unwissenheit, Schild nicht gesehen usw. ,,,dann muss ich halt mit den Konsequenzen leben. Und das nachts auch rege kontrolliert wird, finde ich völlig in Ordnung. Irgend jemand muss ja den Sündern mal Regeln und Grenzen beibringen. ja

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 11:43

Henes schrieb:
Na dann Kann man nur gratulieren zu den Fotos
Ob die auch so gut sind wie die von Piece Pfeif
Dabei würden sie besser die LKW kontrollieren
Von wegen Maut und so
Sah gerade wieder im tv mit was die Nukleare
Sachen in ihren verrotteten Kisten Transportieren
Und das ist dann noch Zufall bedienen
ärger

Hallo @Henes,

die Lkw werden kontrolliert, das kannst du mir glauben. Sie werden öfter kontrolliert, als du vielleicht glauben magst. Warum du dir solche Sorgen um die sogenannten "Mautpreller" machst, kann ich irgendwie nicht verstehen. Ob einer die Maut entrichtet oder nicht, hat keinen Einfluss auf die Verkehrssicherheit. Deshalb ist es auch nicht Sache der Polizei, solche "Mautpreller" zu erwischen. Dafür ist das Bundesamt für Güterverkehr, kurz BAG genannt, zuständig. Sie fahren in den silbernen Kleinbussen auf den Autobahnen umher und machen nur diese Kontrollen. Sehen sie einen Lkw, gibt der Beifahrer das Kennzeichen in den Laptop ein und kann sofort feststellen, ob die Maut entrichtet wurde oder nicht. Und dann gibt es noch die Mautbrücken, die eine reine Kontrollfunktion haben.
Der Lkw wird von der Elektronik erfasst und gescannt. Die Daten wandern dann in ein Rechenzentrum, wo ein Abgleich stattfindet. Es wird geprüft, ob das Fahrzeug mautpflichtig ist. Ist es das nicht, werden die Daten sofort wieder gelöscht. Ist das Fahrzeug mautpflichtig, wird geprüft, ob es eingebucht ist. Ist alles in Ordnung, werden auch hier die Daten wieder gelöscht. Handelt es sich um einen Mautpreller, gehen die Daten des Fahrzeuges an die nächste mobile Einheit in der Nähe, also eines der silberfarbenen Busse. Das BAG zieht das Fahrzeug dann raus. Ist keine mobile Einheit in der Nähe, wird ein Bußgeldbescheid erstellt.
Das funktioniert auch mit ausländischen Fahrzeugen, weil das BAG primär auch dafür zuständig ist, Bußgelder aus dem Ausland einzuziehen.
Du siehst also, dass es ausreichend Kontrollen gibt. Was forderst du darüber hinaus noch?

Mit der Ladungssicherung ist es nicht anders. Zwar kommt es immer wieder vor, dass jemand seine Ladung nicht so gesichert hat, wie es das Gesetz vorschreibt, aber insgesamt ist die Kontrolldichte sehr hoch und die Zahl der unzureichend gesicherten Fahrzeuge eher gering. Man bekommt nur durch die reißerische Berichterstattung von Sendungen wie "Achtung Kontrolle"den subjektiven Eindruck, als ob überwiegend fahrende Zeitbomben auf unseren Strassen unterwegs sind. Es ist kaum anzunehmen, dass in solchen Sendungen die vielen Kontrollen ohne jede Beanstandung gezeigt werden. Das würde auch keine Quote bringen.
Wie reißerisch manchmal die Berichterstattung ist, konnte man vor kurzem ja an einem sichergestellten Sprengstofflaster sehen. Da ging ein Aufschrei durch die Republik und es wurden Schreckensszenarien erstellt, was alles hätte passieren können. Objektiv betrachtet wäre nichts passiert. Es handelte sich um Sprengstoff, der für sich alleine keine Gefahr darstellt. Selbst bei einem Frontalzusammenstoß, wenn der Sprengstoff von der Ladefläche gerutscht wäre oder die losen Drähte der Begrenzungsleuchten damit in Berührung gekommen wären, hätte es keine Explosion gegeben. Es fehlten die Zünder.
Vor langer Zeit sah ich bei "Achtung Kontrolle" einen polnischen Laster, der kontrolliert wurde. Die Ladungssicherung wurde bemängelt. Sie wurde nicht vom Augenschein her bemängelt, sondern vom Kollegen Computer. Nach Eingabe der Ladungsdaten und der Ermittlung der Fliehkräfte nach vorne, hinten und zur Seite sowie den Reibwerten kam der Kollege Computer zu dem Ergebnis, dass die Ladung mit 75 Gurten gesichert werden müsste. So viele Zurrpunkte hat ein Lkw gar nicht, selbst wenn die Gurte vorhanden wären.
Die Polizei braucht also einen Computer, um die Anzahl der Gurte festzustellen. Wohlgemerkt, hier handelt es sich um Beamte, die so gut wie nichts anderes machen als Kontrollen im Schwerlastverkehr und entsprechend geschult sind. Und nun verlangt man vom Lkw-Fahrer, der wahrscheinlich irgendwann einmal einen Hauptschulabschluß hatte, dass er das ohne entsprechende Software und Computer sieht?
Man sollte also mal die Kirche im Dorf lassen und nicht immer nur den sensationslüsternen Reportagen vertrauen.
Genauso verhält es sich auch, wenn in Polizeiberichten und in der Presse steht, ein Lkw-Fahrer ist 36 Stunden ohne Pause unterwegs gewesen. Das geht gar nicht. Niemand kann an einem Stück 36 Stunden durchfahren.
Innerhalb eines 24-Stunden-Zeitraumes muss ein Lkw-Fahrer 11 Stunden, bzw. mindestens 9 Stunden ruhen. Schläft er aber nur 8 Stunden und startet vielleicht eine Viertelstunde zu früh, dann wird die Ruhezeit nicht als solche gewertet. Der Lkw-Fahrer ist zwar fit und ausgeschlafen, aber die Bürokratie sieht das anders. Wenn es heißt 9 Stunden, dann dann darf die Zeit auf keinen Fall auf 8:59 Stunden verkürzt werden. Und so entstehen dann reißerische Meldungen und entsprechend ein falsches Bild von einem ganzen Berufszweig.
Unterschwellig wird das Feindbild gerne angenommen, weil Lkw nun mal ein Verkehrshindernis darstellen und dem "freien Bürger" die "freie Fahrt" nehmen.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 11:58

Sunny schrieb:

Einen Transporter mit schwerwiegenden Mängeln, der radioaktives Material transportiert, den muss
man mir mal zeigen. Sowas würd sich nichtmal der wilde "Ostblock". trauen lachen

Hallo @Sunny,

mittlerweile ist der Ostblock besser ausgestattet als wir. Haben wir früher die Polen oder Tschechen ausgelacht, sind sie es nun, die lachen. Als Mitglieder der EU unterliegen auch sie jetzt den Vorschriften in ihren Heimländern. Und sie haben ihre Hausaufgaben gemacht, weil die Regierungen sich nicht am Billig-Bußgeld-Land Deutschland orientiert haben sondern mehr am hochpreisigen Frankreich.
Mittlerweile gibt es ja schon den Bußgeldtourismus an der Rheinschiene, wie man das scherzhaft nennt. Wenn jemand "Dreck am Stecken" hat, macht er erst mal eine Selbstanzeige, bevor er über die Grenze nach Frankreich fährt. Weil ein Vergehen innerhalb der EU nicht zweimal bestraft werden darf, zahlt er dann hier lieber das Bußgeld von 40 Euro anstatt in Frankreich für das gleiche Vergehen 1000 Euro.
Umgekehrt machen das die deutschen Fahrer, wenn sie nach Polen rüber wollen. Vor der Grenze machen sie erst mal reinen Tisch, weil es billiger ist.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3671
Alter : 48
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 12:12

Zehnmal Daumen hoch, Brummischubser. Männe fährt auch LKW und es ist genauso wie Brummi schreibt. Wir PKW Fahrer sind wohl oft länger ohne Pause und auch müder unterwegs als Brummifahrer. Wir haben keine Mautpflicht und auch keine Fahrerkarte,die regelmäßig ausgelesen werden muss. Viele haben auch schon GPS,,,bei den PKW 's interessiert das keinen,denn es sind ja auch genug dienstlich unterwegs. Die Drängler und Schubser gibt es bei weitem nicht nur unter LKW Fahrern.
Wenn ein Brummifahrer wirklich noch seine Lenkzeiten überschreitet ,hat er sicher noch Fahrerscheiben ,,die er durch eine Blindscheibe ersetzt und halt länger fahren kann, aber das gibbet immer weniger. Find ich auch gut so, denn es gibt leider noch genügend Chef's ,die ihre Leute jagen .
Männe seiner nicht,da ist Einhaltung der Fahrzeit und Pause oberstes Gebot.

Es gibt in jedem Beruf schwarze Schafe, leider ist die Verallgemeinerung hier in Deutschland weit verbreitet.

Und wenn es keine Leute gäbe ,die dieses Job machen,würden wir irgendwann in leeren Supermärkten stehen usw usw.

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3671
Alter : 48
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 12:17

Ach ja,,noch was zum Mautprellen,,meist geht das automatisch incl Abbuchung ,wie Brummi schon schreibt. Und wenn nicht muss der Fahrer zur Tanke und diese löse. Wird er erwischt oder das Konto vom Chef ist nicht gedeckt,,,wird's richtig böse teuer ,,selbst das wieder Freischalten kostet richtig Geld. Ich denke,das werden sich viele Chef's überlegen.

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 57
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 12:30

@ Brummischubser

Zunächst muss ich auch loslassen das ich mich freue dich wieder zu lesen.
Ausserdem schreibst du mir aus der Seele!!! Deine Postings entsprechen
genau meiner Meinung.
Bis auf einen kleinen Punkt. Die Fahrzeuge aus dem "Ostblock" entsprechen
nicht immer den Sicherheitsstandarts. Du hast recht, es ist weniger geworden
aber das Problem besteht immer noch.
Oder sollte sich in dem Jahr meiner "polizeifreien Zeit" so viel geändert haben?

_________________
Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 21:45

@Sunny & @Compumouse

Es war ein ziemliches bewegtes Jahr, dass ich hinter mir habe. Internet spielte da nur eine untergeordnete Rolle. Eigentlich so gut wie keine.
Jetzt ist alles wieder in ruhigen Bahnen und ich versuche, auch virtuell wieder den Anschluß zu finden.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32743
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Sa 18 Sep 2010 - 21:46

gut

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Henes



Männlich
Anzahl der Beiträge : 1579
Alter : 68
Ort : Reinheim
Anmeldedatum : 06.07.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   So 19 Sep 2010 - 11:29

Erst mal für mich den neuen mit Streiter Begrüßen Smiley_Rose
Zur Nacht fahrt da steht 50Km ist für den Tag auch ok
Weil da fiel Übergangs Verkehr ist muss dazu sagen der Fußgängerweg
Von einer Bus halte stelle ist und sonst nur Einmündung Verkehr ist
Wird da wahrschein lich ein 70Km Schild zuerst kommt
Sollte man nicht auch mal zugeben dass etliche Schilder unnötig sind
Ich liege auch nicht mit den Lkw Fahrer im klinisch hatte 36 Jahre mit ihnen zu tun
Nur das es genug beinah Unfälle hier im Ort gegeben hat weil hier sehr lange Brummis
Durch rauschen die garantiert nicht ab oder beladen werden wollen
Und deren auftreten erst seit der Maut sich fast verdoppelt hat
So wie in Frankreich da ist alles auf der Land Straße und die Autobahn ist so gut wie lehr
Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   So 19 Sep 2010 - 12:44

Henes schrieb:
Erst mal für mich den neuen mit Streiter Begrüßen Smiley_Rose
Zur Nacht fahrt da steht 50Km ist für den Tag auch ok
Weil da fiel Übergangs Verkehr ist muss dazu sagen der Fußgängerweg
Von einer Bus halte stelle ist und sonst nur Einmündung Verkehr ist
Wird da wahrschein lich ein 70Km Schild zuerst kommt
Sollte man nicht auch mal zugeben dass etliche Schilder unnötig sind
Ich liege auch nicht mit den Lkw Fahrer im klinisch hatte 36 Jahre mit ihnen zu tun
Nur das es genug beinah Unfälle hier im Ort gegeben hat weil hier sehr lange Brummis
Durch rauschen die garantiert nicht ab oder beladen werden wollen
Und deren auftreten erst seit der Maut sich fast verdoppelt hat
So wie in Frankreich da ist alles auf der Land Straße und die Autobahn ist so gut wie lehr

Guten Morgen @Henes,

ich gebe zu, dass ich ebenfalls viele Verkehrsschilder für überflüssig halte. Allerdings halte ich es für gefährlich, die Einschätzung darüber jedem Einzelnen zu überlassen und auch das Handeln nach dieser Einschätzung. Der Autofahrer fährt an solchen Schildern vorbei, ohne dass er Hintergrundwissen hat. Woher soll er auch wissen, dass vielleicht an dieser Stelle ein Unfallschwerpunkt ist und mit dem Schild versucht wird, diesen zu entschärfen.

Es ist einach nicht wahr, dass sich seit Einführung der streckenbezogenen Maut der Lkw-Verkehr auf Landes- und Bundesstraßen verlagert hat. Der subjektive Eindruck mag da sein und es mag auch vereinzelt Lkw-Fahrer geben, die die Maut sparen wollen. Aber den vielzitierten Mautausweichverkehr gibt es nicht. Es gibt ihn deswegen nicht, weil die Lenkzeit eines Lkw-Fahrers begrenzt ist und der Zeitverlust auf Landes- und Bundesstraßen die Mauteinsparung mehr als neutralisiert, ja, sogar ein Verlustgeschäft bedeutet. Es gibt nicht mehr diese aufwändige Lagerhaltung wie in früheren Zeiten. Just in time ist heute die Normalität, d.h. die Fracht hat zu einem genau festgelegten Zeitpunkt beim Empfänger zu sein, ansonsten gibt es eine Vertragsstrafe. Aber auch diejenigen, die nichts mit just in time zu tun haben, haben große Probleme, die Lenk- und Arbeitszeiten ihrer Fahrer im gesetzlichen Rahmen zu halten.
Sie werden sich nicht auf einen Spagath einlassen, der diese Probleme noch verschärft.
Wenn ich ab und zu mal unterwegs bin, würde es mir im Traum nicht einfallen, die Autobahn zu verlassen, um Maut zu sparen. Meist ist das auch gar nicht möglich, weil an den meisten Ausfahrten darauf hingewiesen wird, dass die Gegend für den Durchgangsverkehr schwerer Lkw gesperrt ist. In Hessen ist es besonders schlimm. Das bedeutet, ich muss im Winter, selbst wenn vereiste Bahnen gemeldet sind, über die Kasseler Berge fahren und mein Leben riskieren. In solchen Fällen mißachte ich das Durchfahrtverbot und fahre lieber über die B 7 und die B 400 ohne steile Abschnitte durch das Tal bis Eisenach. Die 20 Euro Strafe sind es mir wert. Die zahle ich dann anstandslos, wenn ich erwischt werde.
Und wer möchte, dass die Lkw auf der Autobahn bleiben, sollte nicht verhindern, dass eine Autobahn auch gebaut wird, nur weil ein Schmetterling - der Dunkle-Wiesenknopf-Ameisenbläuling - dort rumfliegt. Dem Schmetterling ist es wurscht, ob er an die Scheibe eines rasenden Pkw klatscht oder die eines Lkw.

In Frankreich ist das mit der Maut anders geregelt. In sogenannten Ballungsräumen ist die Benutzung der Autobahnen gebührenfrei. Das betrifft auch die meisten Autobahnen im Elsaß und in Lothringen. Allerdings ist das in diesen Regionen eher historisch bedingt. Auch ist in Frankreich eine ganz andere Situation als hier. Die Autobahnen sind dort meist in privater Hand.
Gerade in Frankreich ist aufgrund der horrenden Strafen die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten oberstes Gebot. Kaum einer kann es sich leisten, sich auf das Abenteuer Landstrasse einzulassen um dann einen Termin zu versemmeln, weil die maximale Lenkzeit um ist. Der französische Flic kennt keine Toleranzen. Da wird knallhart durchgegriffen.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32743
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   So 19 Sep 2010 - 12:52

Brummischubser schrieb:

Ich gebe zu, dass ich ebenfalls viele Verkehrsschilder für überflüssig halte. Allerdings halte ich es für gefährlich, die Einschätzung darüber jedem Einzelnen zu überlassen und auch das Handeln nach dieser Einschätzung. Der Autofahrer fährt an solchen Schildern vorbei, ohne dass er Hintergrundwissen hat. Woher soll er auch wissen, dass vielleicht an dieser Stelle ein Unfallschwerpunkt ist und mit dem Schild versucht wird, diesen zu entschärfen.
Sicher sind manche Verkehrschilder überflüssig - aber viel mehr stört mich die Vielzahl der Verkehrsschilder und Geschwindigkeitsanzeigen. Ich fahre ja täglich sehr viel Autobahn und gerade bei der 'kontrollierten Geschwindigkeitsanzeige' wechselt die erlaubte Geschwindigkeit ständig alle paar Kilometer und jeden Tag. Wie soll man das visuell noch alles erfassen? Gerade wenn man die Strecke mehr oder weniger blind fährt. Wo ich gestern noch 130 km/h fahren durfte, sind es heute z. B. nur 80 km/h und 2 km weiter wieder 130 km/h damit es nach weiteren 3 km wieder auf 100 km/h wechselt...

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Henes



Männlich
Anzahl der Beiträge : 1579
Alter : 68
Ort : Reinheim
Anmeldedatum : 06.07.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   So 19 Sep 2010 - 18:55

Ich frag mich nur warum ein Lkw aus Polen
Hier Quer durch den Odenwald tuckert um In Darmstadt bei Chemie firmen sich zu beladen zu lasen
Und nicht übers Frankfurter kreuzt Fährt
Question
Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   So 19 Sep 2010 - 22:04

Henes schrieb:
Ich frag mich nur warum ein Lkw aus Polen
Hier Quer durch den Odenwald tuckert um In Darmstadt bei Chemie firmen sich zu beladen zu lasen
Und nicht übers Frankfurter kreuzt Fährt
Question

Weil die A 3 eventuell dicht ist? Es ist die Freiheit des Einzelnen, sich den schnellsten Weg zu suchen. Der schnellste Weg ist zwar nicht unbedingt eine Gerade, die von A nach B führt. Aber wenn man schon auf der Autobahn nach Nordwesten hoch fährt und dann nach Süden abbiegt, sollte das in irgendeiner Form etwas bringen. Wenn ein dicker Stau gemeldet ist, was um Frankfurt nicht gerade selten ist, dann fahre ich eben geradeaus über Land nach Darmstadt.
Ich fahre diese Strecke nicht, weil ich Maut sparen will. Ich fahre den geraden Weg, weil ich nicht irgendwo in der Frankfurter Gegend feststellen möchte, dass meine Lenkzeit wegen der vielen Staus um ist. Dann muss ich zusehen, dass ich einen Parkplatz kriege, wo ich übernachten kann. Genau das stellt das eigentliche Problem dar. Sämtliche Parkplätze sind ab 17, 18 Uhr überbelegt. Fahre ich geradeaus nach Darmstadt, dann schaffe ich es eventuell innerhalb der Lenkzeit zum Ziel und kann dort meine Ruhezeit einlegen. Die Chemiefirmen haben in der Regel eine Kantine, wo man sich waschen kann und sich nicht auf eine versiffte Toilette setzen muss. Billig essen und trinken kann man meist auch da und ich stehe nicht mit dem Fahrerhaus in Richtung Autobahn und muss mir von den Fahrgeräuschen der Bahn die Nachtruhe rauben lassen.

Die Formel "Polnisches Kennzeichen auf Landstrasse gleich Mautausweichler geht einfach nicht auf. Es gibt tausend Gründe, eine Autobahn zu verlassen. Die Maut als Grund kommt nur dann in Frage, wenn die On-Board-Unit versagt. Dann zwingt mich der Gesetzgeber, die Autobahn zu verlassen.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
Henes



Männlich
Anzahl der Beiträge : 1579
Alter : 68
Ort : Reinheim
Anmeldedatum : 06.07.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Mo 20 Sep 2010 - 9:18

Ah so ist das na da haben die Grünen und Linken
Doch recht wen sie für unseren Ort ein Durchfahrt verbot fordern
Den morgens um 10 kann von west nach Ost keine lenk pause fällig sein
Denn mit 37lade Meter ist die Straße wirklich eng Pfeif
Na seis drum meist beim ersten toten wacht die Gemeinde auf
Schade nur für den Fahrer dem es dann passiert
winke
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3671
Alter : 48
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Mo 20 Sep 2010 - 9:49

Wieso kann miorgens um 10 keine Lenkpause fällig sein ? Es gibt genug Fahrer die nachts fahren wollen oder auch müssen. Und bei denen ist die Pause dann ebend am frühen Morgen fällig zwinkern

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Mo 20 Sep 2010 - 18:53

Henes schrieb:
Ah so ist das na da haben die Grünen und Linken
Doch recht wen sie für unseren Ort ein Durchfahrt verbot fordern
Den morgens um 10 kann von west nach Ost keine lenk pause fällig sein
Denn mit 37lade Meter ist die Straße wirklich eng Pfeif
Na seis drum meist beim ersten toten wacht die Gemeinde auf
Schade nur für den Fahrer dem es dann passiert
winke

Hallo @Henes,

ein Lkw mit 37 Lademeter wird durch Euren Ort wohl nur in Polizeibegleitung fahren, weil das dann ein Schwertransport ist. Solche Fahrzeuge brauchen eine Genehmigung und die Fahrtstrecke wird von den Behörden zwingend vorgeschrieben. Die EU erlaubt nur Höchstlängen von 18,75 m für Hängerzüge und 16,5 m für Sattelzüge.
Im Übrigen scheint Euer Ort kein Unfallschwerpunkt zu sein. Wäre er das, dürfte es kein Problem sein, ein Durchfahrtverbot durchzusetzen. So wie es aussieht, fehlen euch einfach die Argumente. Es ist immer das Gleiche. Man verfährt nach dem St. Florians-Prinzip, fahr überall, nur nicht bei mir.
Wie die Waren in euren Supermarkt kommen und wie die Tankstelle ihre Vorräte auffüllt, interessiert euch nicht. Sprecht doch einfach mal mit den örtlichen Behörden und führt eine Befragung unter den durchfahrenden Lkw-Fahrern durch. Du wirst erstaunt sein, wie schnell sich deine Vermutungen in Luft auflösen. Was da durch deinen Ort fährt, ist meist Nahverkehr. Und der Fernverkehr, den du gesichtet hast, hat eine Be- oder Entladestelle in der Gegend. Ein Durchfahrtverbot nützt hier auch nichts, weil innerhalb eines Radius von 75 km ein Lkw als Anlieger bzw. Anlieferer gilt und das Durchfahrtverbot aufhebt.
Auf jeden Fall bringt es nichts, den Lkw nachzuschauen und pi mal Daumen zu tippen, das ist ein Mautausweichler. Dieses Verfahren ist unseriös.

Ich bin überzeugt davon, dass in eurer Gemeinde schon ungleich mehr Menschen durch rasende Pkw verletzt wurden als durch Lkw. In engen Durchfahrten bleibt einem Lkw-Fahrer nichts anderes übrig, als langsam durchzufahren. Er kann die Physik nicht außer Kraft setzen. Ein Pkw hat aber genug Platz, um weiter zu rasen.

Zur Pause bzw. Ruhezeit hat @lovely3869 schon alles gesagt. Ich verzichte auf eine Wiederholung.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
Henes



Männlich
Anzahl der Beiträge : 1579
Alter : 68
Ort : Reinheim
Anmeldedatum : 06.07.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Di 21 Sep 2010 - 18:16

Na gut der zum Supermarlt und der Tanke die Kommen
Auch auf breiten Straßen zu uns und quetschen dich nicht durch enge
Gässchen und haben auch keine ausländischen Kennzeichen
Aber wie sagten wir in der Firma wenn wir wieder ein Selen Verkäufer
In die Werkstatt schickten Güter gehören auf die Bahn ja
Komm mir bitte wider nicht mit dem Supermarkt die haben meist doch nicht t was
Ich brauche schlechte Kartoffeln aus Ägypten ne danke bekomme Bessere beim Bauern Ideae
Ach beinahe hätte Ichs vergessen gestern Abend musste ein Lkw aus dem graben gezogen werden
Weil er nicht angepasst durch eine Insel fuhr und dabei umkippte zum Glück ist nichts aus gelaufen
Fon der brühe die er geladen hatte so was haben nicht mal die Bauern hier auf ihren schrägen Feldern gemacht
lachen
Nach oben Nach unten
Brummischubser

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 87
Alter : 66
Ort : Gelsenkirchen
Anmeldedatum : 16.05.09

BeitragThema: Re: Wegelagerer   Di 21 Sep 2010 - 19:56

Henes schrieb:
Na gut der zum Supermarlt und der Tanke die Kommen
Auch auf breiten Straßen zu uns und quetschen dich nicht durch enge
Gässchen und haben auch keine ausländischen Kennzeichen
Aber wie sagten wir in der Firma wenn wir wieder ein Selen Verkäufer
In die Werkstatt schickten Güter gehören auf die Bahn ja
Komm mir bitte wider nicht mit dem Supermarkt die haben meist doch nicht t was
Ich brauche schlechte Kartoffeln aus Ägypten ne danke bekomme Bessere beim Bauern Ideae
Ach beinahe hätte Ichs vergessen gestern Abend musste ein Lkw aus dem graben gezogen werden
Weil er nicht angepasst durch eine Insel fuhr und dabei umkippte zum Glück ist nichts aus gelaufen
Fon der brühe die er geladen hatte so was haben nicht mal die Bauern hier auf ihren schrägen Feldern gemacht
lachen

Guten Abend, @Henes,

du gibst nicht auf, nicht wahr? Bist ganz schön hartnäckig. *Lach

Interessant ist, was du alles aus einem ausländischen Kennzeichen deutest. Fast täglich kommt eine Spedition zu mir, deren Fahrzeuge ein gelbes cypriotische Kennzeichen haben. Am Steuer sitzen waschechte Bayern mit entsprechendem Dialekt. Selbst Polizisten sind überrascht, wenn sie den Lkw anhalten und fragen: "Sprechen sie deutsch?" Dann kommt ein fröhliches "Na freili".

Deine sogenannten Seelenverkäufer müssen nicht unbedingt welche sein. Nur weil ein Auflieger aufgrund seines Alters unansehnlich aussieht, muss er nicht verkehrsunsicher sein. Hier in Deutschland müssen die Lkw einmal im Jahr zum TÜV und dazwischen nach 6 Monaten zur Sicherheitsprüfung. Das heißt, jeder Lkw ist mindestens halbjährlich in der Werkstatt zur Überprüfung. Wenn du mal das Hinterteil eines Lkw betrachtest, wirst du einmal die TÜV-Plakette auf dem Nummerschild sehen und einmal die SP-Plakette am Rahmen oder Aufbau.

Dass ein Lkw schon mal umkippt oder einen Unfall verursacht, wird durch Sperrungen nicht verhindert. Meist ist menschliches Versagen schuld. Ein Problem, dass Pkw-Fahrer und Lkw-Fahrer gleichermaßen betrifft. Jetzt sage nicht, du hast ein Patentrezept gegen Unfälle. Ich bin auch nicht der Anwalt aller Lkw-Fahrer. Wenn ich unterwegs bin, gehen mir einige meiner Kollegen ziemlich auf den Geist und für das Verhalten vieler kann ich kein Verständnis aufbringen. Aber jeder sollte sich zunächst mal an die eigene Nase fassen und nicht glauben, er wäre der Überflieger oder Perfektionist auf der Straße.

Ich musste unwillkürlich lachen, als ich deinen Kommentar zu der Bahn gelesen hatte. Es gibt nichts unzuverlässigeres wie die Bahn. Wer sich darauf verlässt, der ist verlassen. Güter, meist Massengüter, werden hauptsächlich nur Nachts transportiert, um den Personenverkehr nicht zu behindern. Ca. 1 km von mir entfernt verläuft eine Bahnlinie. Erzähle den Anwohnern dort mal von deinem Anliegen, die Güter auf die Bahn zu verlagern. Die werden dir erzählen, dass sie liebend gerne mit einer Autobahn tauschen würden. Der Krach, den die Güterzüge in der Nacht hinterlassen, ist infernalisch. Aber was stört es dich! St. Florian lässt grüßen.

Wenn du keine Kartoffeln aus Ägypten magst, so ist das völlig in Ordnung. Iss meinetwegen im Februar die alten eingelagerten schrumpeligen Kartoffeln. Ich hingegen freue mich auf die ägyptischen Frühkartoffeln, die es exakt in diesem Monat zu kaufen gibt. Der Bauer um die Ecke hat leider keine Knollen mehr, außer Qualitäten, die an Schweine verfüttert werden.
Ich finde es gradlinig, wenn jemand auf Nahrungsmittel verzichtet, die eine weite Reise hinter sich haben. Aber reicht die Gradlinigkeit auch soweit, auf Bananen oder Kaffee zu verzichten? Wo kommt bloß der Kakao her, mit dem wir die leckeren Schokoplätzchen backen? Und sicher kaufst du im Winter Tomaten holländischer Herkunft. Die schmecken so schön lecker nach Wasser, weil sie auf Substratmatten gezogen werden und niemals mit Erde in Berührung kamen. Nein, da ist eine Tomate aus Israel oder Italien verachtenswert, auch wenn sie köstlich schmeckt und in richtiger Erde bei echtem Sonnenlicht gewachsen ist. Oder glaubst du im Ernst, die deutschen Obstbauern können unseren Bedarf aus eigener Kraft decken? Wir müssen Birnen aus Kalifornien oder Äpfel aus Neuseeland einführen. Ich könnte noch weitere Beispiele bringen wie z.B. Blumenkohl aus Südfrankreich, Ingwer aus China oder Ghana usw. Alles Lebensmittel, die hier nicht wachsen oder nur saisonal verfügbar sind.

Viele Grüße

Brummischubser
Nach oben Nach unten
 
Wegelagerer
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: