Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....

Nach unten 
AutorNachricht
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 6:50

Heute früh gab es einen interessanten Radiobeitrag...
Der Moderator berichtete, das bei ihnen im Studio gestern alles ausgefallens ei, Internet, Drucker..Alles.
Das sei ganz blöd gewesen udn man könne da gar nicht merh drauf verzichten (verstehe ich!)
Danns tellte er an die Höhergemeinde die Frage:
Was ist es denn bei Euch?
Worauf könnt ihr nicht verzichten im Leben?

Jetzt mal so globale Sachen wie Frieden,Familie, Gesundheit, Liebe und Freundschaft ausgenommen, ich denke das ist doch klar oder nicht?

Also was wäre es bei Euch?
Also das Internet gehört bei mir definitiv dazu..der PC generell...

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 6:52

...es wäre bei mir auch das Auto.....Ohne ein Auto wäre ich wirklich sehr eingeschränkt, schon weil ich Pendlerin bin,..mit öffentlichen Verkehrsmitteln wäre meine gesamte Freizeit futsch....

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!


Zuletzt von piece am Fr 12 Aug 2011 - 15:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Geisi

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 28716
Alter : 69
Ort : Sachsen-Anhalt
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 7:38

Waschmaschine, Kühlschrank

_________________
Liebe Grüße
Geisi
Nach oben Nach unten
Linda

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 816
Ort : Nordrhein-Westfalen
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 8:05

Spülmaschine !!!
Nach oben Nach unten
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 8:17

Rasierklingen, Fensterglas und Toiletten mit Wasserspülung.
Nach oben Nach unten
Babs

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1981
Alter : 67
Ort : Thüringen
Anmeldedatum : 21.12.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 8:21

Ich muß schreiben was mir als 1. in den Kopf kam und das war weder PC noch Waschmaschine usw.......das
waren Hunde Rotwerdsmiley Könnte auf vieles verzichten aber ohne Hund wäre ich total unglücklich Shocked

_________________
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen Very Happy
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33073
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 9:37

Neben dem von euch genannten wollte ich auf meine Saeco-Kaffeemaschine nicht mehr verzichten.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Maikel

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 15.05.10

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 11:12

piece schrieb:
...es wäre bei mir auch das Auto.....Ohne bin ich wirklich "gehbehindert!", schon weil ich Pendlerin bin,..mit öffentlichen Verkehrsmitteln wäre meine gesamte Freizeit futsch....

Geht es noch Piece?

Es ist ein egoistischer Grund den Du da vorgibst und ich empfinde den Beitrag als beleidigend für Menschen mit einer Gehbehinderung.

_________________
Kole Fööt un Nordenwind bringt'n krusen Büdel un 'n lütten Pint. Pfeif
Nach oben Nach unten
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 13:44

Brot und Spiele!
Nach oben Nach unten
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3104
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 15:31

Maikel schrieb:
piece schrieb:
...es wäre bei mir auch das Auto.....Ohne bin ich wirklich "gehbehindert!", schon weil ich Pendlerin bin,..mit öffentlichen Verkehrsmitteln wäre meine gesamte Freizeit futsch....

Geht es noch Piece?

Es ist ein egoistischer Grund den Du da vorgibst und ich empfinde den Beitrag als beleidigend für Menschen mit einer Gehbehinderung.

Huch - wieso denn gleich so brummig?
Nach oben Nach unten
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 31232
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 15:42

Ich möchte auf ein Handy nicht mehr verzichten. Ich benutze es zwar nicht viel (außer auf Reisen), aber es gibt mir ein Gefühl der Sicherheit, wenn ich es bei mir habe.

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 15:55


Es ist ein egoistischer Grund den Du da vorgibst und ich empfinde den Beitrag als beleidigend für Menschen mit einer Gehbehinderung.

Äh, also das war doch nun wirklich als etwas ironisch zu erkennen oder nicht?Ich ahbs extra in Gänsefüsschen gesetzt.... Aber es lag mir fern da wen zu beleidigen. Im Übrigen arbeite ich mit seelisch und z t. auch gehbehinderten Menschen zusammen habe das dort auch schonmal gesagt und die haben sehr gelacht....also offenbar sind sie da toleranter...
Aber um hier keinem auf den Schlips zu treten werde ich es umgehend verändern...Und entschuldige mich das ich da wohl eine falsche Wortwahl benutzt haben.


PS: Klar ist mein Grund egoistisch, weil ich ganz egoistisch mit dem Auto als Pendlerin zur Arbeit fahren muss,.find ich auch wirklich ganz böse von mir....
Ich hätte gar kein Problem zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad zu fahren, aber da mein Arbeitsplatz fast 50 km von meinem zu Hause entfernt ist, ist das n ganz kleines Problem...
zugegen wenn ich um 3:00Uhr aufstehe, könnt ich das schaffen..Bahn ist auch nicht ganz einfach, von mir zu Hause bis zum Bahnhof brauche ich mit dem Bus eine gute halbe Stunde, weil auf der anderen Seite der Stadt. mit dem Zug brauche ich dann nochmal 1 Stunde, da der Bahnhof da wo ich arbeite wegen dem Übertagebau stillgelegt ist, also muss man auf dem Dorf umsteigen in einen Überlandbus...
Würde ich das machen, weil ich kein Auto hätte wäre ich den halben Tag damit befasst von A nach B zu kommen....aber das ist sehr egositisch- is klar.-

Und wer braucht schon Freizeit oder Zeit für Familie, Freunde und Garten..man kann ja auch Freunde auf dem Bahnhof treffen oder sich im Zug unterhalten und zu Hause bleibt halt dann alles liegen...oder man macht das letztlich dann in der Nacht, wer braucht schon Nachtschlaf und da man ja eh am nächsten Morgen um 3:00 Uhr aufstehn müsste, damit man pünktlich im Dienst ist lohnt sich dann das Schlafen ja sowieso kaum noch... du hast recht, das könnte ich wirklich mal machen, ich bin wirklich egoistisch....Asche auf mein Haupt....

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!


Zuletzt von piece am Fr 12 Aug 2011 - 16:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 15:59

Ich würde auch höchst ungern auf Bücher und Musik verzichten, ich brauche immer etwas zu Lesen und zu Hören....
Das geht ja dann auch im Zug *fg*

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
helpless Brumm



Männlich
Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 16.04.10

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 21:06

ein nettes maedel
309
fliessend warm wasser
ne mark, aeh, euro mehr in der hand als man gerade braucht;)
:gitarre:
Nach oben Nach unten
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 21:37

Gehbehindert ist eh der falsche Ausdruck. Wenn du kein Auto hast bist du nicht gehbehindert, (denn gehen kannst du ja auch ohne Auto), sondern fahrgehindert.
Klugscheißmodus aus!

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 12 Aug 2011 - 21:45

Prinzipiell kann man auf alles verzichten. Fragt sich nur, ob der Verzicht überlebbar ist.
Also ich könnte/möchte auf nichts verzichten, außer auf die 2 Kilo Übergewicht, die Brille, eventuelle Wehwehchen, Börsenspekulanten, so ein Shitsommerwetter wie heuer und Fluglotsenstreiks justament am Tag meines Urlaubabfluges (am Rückflugtag bin ich wesentlich toleranter gestimmt, hihi)

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Sa 13 Aug 2011 - 6:46

Natürlich kann man auch auf alles verzichten, abe die Frage ist ja letztlich ob man das auch will...(Abgesehen davon das es unter Umständen nicht überlebbar ist)...
Ich fand die Frage des Moderators ganz interessant, weil man darüber eigentlich sehr selten reflektiert oder?
Es sit ein bisschen wie mit den Dingen die kein mensch benötigt, wie das "Intimduftspray" über das wir in einem anderen Thread mal diskutiert haben.
Die die das herstellen oder benutzen wollen darauf sicher auch auf keinen Fall verzichten....

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Linda

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 816
Ort : Nordrhein-Westfalen
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Sa 13 Aug 2011 - 9:56

Nach einigem Nachdenken, bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass man in dieser Angelegenheit viel öfter reflektiert, als einem bewusst ist. So geht es mir auf jeden Fall.

Gestern habe ich z. B. meinen Schreibtisch radikal aufgeräumt. Von dem Möbel selbst konnte man nur noch wenig erkennen, so viele Unterlagen hatten sich inzwischen angehäuft. Da er in unserem Wohnzimmer integriert ist, fällt der Blick doch immer darauf, und das Gewissen mahnt, endlich Ordnung zu schaffen. Aber nicht Unlust hat mich lange davon abgehalten, das Vorhaben anzugehen. Vielmehr war es eine Art Verlustangst. Ich hänge an jedem Blatt Papier, an jeder Notiz, an jedem kleinen Stück. Im Hinterkopf beschäftigt mich die Frage: "Könnte ich das nicht noch mal brauchen ... irgendwann?"

Und so geht es mir mit allen persönlichen Dingen. Ich räume auf, schaffe Ordnung und Platz in den Schränken. Aber immer ist das auch mit einer gewissen Wehmut verbunden, egal ob es sich um Kleidung, Schuhe, altes angeschlagenes Geschirr oder sonst etwas handelt. Ich hänge an jedem Teil, das ich hergeben muss. Oft genug ist es vorgekommen, dass ich nach einiger Zeit bedauert habe, etwas "entsorgt" zu haben.

Einige würden das sicher als "Macke" bezeichnen und möglicherweise ist es das auch. Doch Sorgen müsste ich mir wohl nur machen, wenn ich alles in irgendwelchen Ecken horten würde. Der Wunsch nach Ordnung ist jederzeit in mir und die Umsetzung führe ich auch durch. Aber immer bleibt das Gefühl eines mehr oder weniger kleinen Verlustes, selbst wenn die hergestellte "Ordnung" mir am Ende ein befriedigendes Gefühl schenkt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Do 25 Aug 2011 - 18:01

Dinge auf die man nicht mehr verzichten kann?....

Ich könnte zwar auf mein gesamtes Werkzeug verzichten, bloß wer soll die Reparaturen für mich ausführen ?
Geschweige denn, wer diese bezahlen soll.
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3680
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Do 25 Aug 2011 - 21:27

Ich möchte nicht verzichten auf :

verlässliche ,ehrliche Freunde

meinen Hund und die langen Spaziergänge mit ihr

auf meine hilfsbereiten und immer unterstützenden Kollegen / Kontakte beruflich wie privat

auf meine Stärke und meinen Glauben in weniger schönen Zeiten

auf meine ruhigen und stillen Momente, die mir unheimlich viel Kraft und Energie schenken

auf die Natur, in der ich ebenfalls Kraft und Energie schöpfe

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 26 Aug 2011 - 6:26

zwinkern Ohne meine Kamera möchte ich auch nicht sein..Momente festhalten können zur Erinnerung....Den Blick schärfen können für Wesentliches....Ruhe ...neue Sichtweisen entdecken....das täte mir sehr fehlen!

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3680
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 26 Aug 2011 - 14:48

gut

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Fr 26 Aug 2011 - 16:14

Linda schrieb:
Nach einigem Nachdenken, bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass man in dieser Angelegenheit viel öfter reflektiert, als einem bewusst ist. So geht es mir auf jeden Fall.

Gestern habe ich z. B. meinen Schreibtisch radikal aufgeräumt. Von dem Möbel selbst konnte man nur noch wenig erkennen, so viele Unterlagen hatten sich inzwischen angehäuft. Da er in unserem Wohnzimmer integriert ist, fällt der Blick doch immer darauf, und das Gewissen mahnt, endlich Ordnung zu schaffen. Aber nicht Unlust hat mich lange davon abgehalten, das Vorhaben anzugehen. Vielmehr war es eine Art Verlustangst. Ich hänge an jedem Blatt Papier, an jeder Notiz, an jedem kleinen Stück. Im Hinterkopf beschäftigt mich die Frage: "Könnte ich das nicht noch mal brauchen ... irgendwann?"

Und so geht es mir mit allen persönlichen Dingen. Ich räume auf, schaffe Ordnung und Platz in den Schränken. Aber immer ist das auch mit einer gewissen Wehmut verbunden, egal ob es sich um Kleidung, Schuhe, altes angeschlagenes Geschirr oder sonst etwas handelt. Ich hänge an jedem Teil, das ich hergeben muss. Oft genug ist es vorgekommen, dass ich nach einiger Zeit bedauert habe, etwas "entsorgt" zu haben.

Einige würden das sicher als "Macke" bezeichnen und möglicherweise ist es das auch. Doch Sorgen müsste ich mir wohl nur machen, wenn ich alles in irgendwelchen Ecken horten würde. Der Wunsch nach Ordnung ist jederzeit in mir und die Umsetzung führe ich auch durch. Aber immer bleibt das Gefühl eines mehr oder weniger kleinen Verlustes, selbst wenn die hergestellte "Ordnung" mir am Ende ein befriedigendes Gefühl schenkt.


Hihi, Willkommen im Klub, Linda!
Geht es dir auch so, dass du dich erst mental in Stimmung bringen musst, um überhaupt konsequent/erbarmungslos aufräumfähig zu sein? Wenn mir die Liebste (jetzt) sagen würde: 'Aqua, räum bitte die (z.B.)Werkstatt auf ,' dann würde ich ihrer 'Bitte' zwar folge leisten, dass Ergebnis wäre allerdings eher mickrig in Bezug auf tatsächlich entsorgten Müll. Ich muss mich quasi erst in eine Ordnungs- und Entsorgungswut puschen und das bedarf einiger Zeit. Dann bin ich in Trance und die Entsorgungsorgie wird gestartet, doch schon beim 'Entsorgen' mümmelt die innere Stimme und streut Bedenken in die Glut meines Feuereifers. Ist dann alles nicht mehr da wo es einst hingehörte, der Puls wieder normal und die heilige Ordnung manifestiert, kommt die Zeit der Reue...hätte ich doch den/die/das...behalten.
'Sche siehts ja aus, aber irgend etwas fehlt.'
Nach oben Nach unten
Linda

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 816
Ort : Nordrhein-Westfalen
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Di 30 Aug 2011 - 18:29

Bei mir, Aqua, handelt es sich bei solchen Aktionen auch um einen wahren Wettstreit der Gefühle. Einerseits ist da diese, den Jungfraugeborenen zugesprochene innere Ordnungsliebe, die sehr stark in mir arbeitet. Andererseits will ich mich nicht von liebgewordenen Sachen trennen. Und was mir lieb und teuer ist, ist praktisch alles was ich besitze. Ich schiebe dieses Vorhaben oft weit hinaus, manchmal Monate, bis der Drang nach Ordnung übermächtig wird und ich mich tatkräftig ans Werk begebe.

Dabei sortiere alle Dinge in drei Stapeln. Auf den ersten kommen die Sachen, die ich auf jeden Fall behalten will/muss. Das ist am Ende immer der größte. Auf den zweiten packe ich alles, was ich auf jeden Fall entsorgen will. Und das wird immer der kleinste Stapel. Schließlich gibt es da noch die Dinge, über die ich länger nachdenken muss. Die packe ich auf den dritten Stapel. Sie befinden sich dort sozusagen in der Schnittmenge. Manchmal brauche ich einige Tage um mir über ihre zukünfige Bestimmung klar zu werden. Am Ende packe ich das meiste davon wieder zurück auf den Schreibtisch oder in die Schränke und Schubladen. Schließlich könnte ich dieses oder jenes ja doch irgendwann mal dringend brauchen .... weissnicht

Etwas Positives erreiche ich aber doch mit solchen Aktionen. Durch das Umschichten und Sortieren schaffe ich schließlich auch neue Ordnung Zwinker .
Nach oben Nach unten
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....   Di 30 Aug 2011 - 21:24

Lustig sind immer die Dispute mit meinen Nächsten (ich räume eigentlich nie allein auf, schon allein weil ich einen Rettungsnagel für die Wegwerfkandidaten brauche). Gierig auf ein Kopfschütteln und eine wenigstens halbwegs plausible Begründung warum das Teil aufhebenswürdig sei, zeige ich den Wegwerfkandidaten vor und drehe und wende ihn, begleitet mit werbenden Worten und freue mich diebisch wie ein Winkeladvokat der einen Todeskandidaten vor dem Strang gerettet hat, wenn das Teil begnadigt wurde und für weitere ca.2Jahre in irgendeiner Schranknische vor sich hin dümpeln darf. Dabei geht es zu wie auf dem arabischen Basar. Da wird beinhart gefeilscht und da werden Plädoyers für und wider gehalten, die Münchhausen Tränen der Verzweiflung an der eigenen Unzulänglichkeit in die Augen treiben würden, hihi.
Nach oben Nach unten
 
Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....
» 1000 Dinge die kein Geld kosten...
» Ich kann mich nicht trennen!
» "Freie Energie", gibt es sie doch? Kann man sie erzeugen? Ich denke JA...
» Deutsches Brot ist ungesund!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: