Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Austausch | 
 

  Native People

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Native People   Di 22 Jan 2013 - 16:36

Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter", nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe, die Lebensweise oder eine Idee handelt.

(Kote Kotah vom Stamm der Chumash)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Sa 26 Jan 2013 - 8:29

Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken,
dass man Geld nicht essen kann.

(Cree)


Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Di 5 März 2013 - 19:16

Ein Indianer saß am Fluss und angelte.

Da kam ein Weißer Mann daher und sagte zu ihm: "Warum gehst Du nicht arbeiten?
Du kannst Geld verdienen, dir ein Haus kaufen, eine Familie gründen, kannst ein großes Auto fahren.
Du könntest wirklich ein gutes Leben führen. Dann fährst du in den Urlaub, z. B. an einen Fluss zum Angeln."

Der Indianer antwortete: "Ja, Du hast recht. Das könnte ich tun. Aber ich sitze schon an einem Fluß und fische."...
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Mi 6 März 2013 - 19:41

Aus dem Buch "Weisheiten der Indianer" von Käthe Recheis:

Etwas Grundsätzliches unterscheidet indianisches Denken und indianische Lebenshaltung von unserem Denken und unserer Einstellung zum Leben.

Während für uns der Mensch der “Herr der Schöpfung” ist – berechtigt, die Natur zu unterwerfen und dienstbar zu machen-, fühlt sich der Indianer als Teil der Erde. Für ihn lebt die ganze Schöpfung, sei es nun Erde, Wasser, Stein, Pflanze, Tier oder Mensch. Deshalb ist das Verhältnis des Indianers zur übrigen Schöpfung von einem Respekt bestimmt, den wir nicht besitzen.

Wir können vergangenes Unrecht nicht wiedergutmachen. Aber erst heute, da unsere Rücksichtslosigkeit gegenüber den anderen Geschöpfen sich gegen uns zu wenden beginnt und die vergewaltigte und ausgebeutete Natur uns selber zu zerstören droht, können wir den Schmerz und die Verzweiflung der indianischen Völker begreifen, die zusehen mussten, wie all das, was ihnen heilig war, ihre Mutter Erde mit den vielfältigen Lebensformen, ebensowenig geachtet wurde wie sie selber.

Wir können zumindest auf das hören, was uns die Indianer zu sagen haben, und wir werden darin manche Werte finden, die uns verlorengegangen sind und die wir erst wieder suchen müssen.
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32212
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Native People   Mi 6 März 2013 - 20:15

Lina Smiley_Rose , ich finde deine Weisheiten der Indianer sehr schön gut . Mach bitte weiter damit!

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Mi 6 März 2013 - 20:46

Hallo Mousie,

ich danke Dir und ja, ich mache sehr gern weiter.

LG
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32212
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Native People   Mi 6 März 2013 - 20:57

gut

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Mi 6 März 2013 - 21:30

“Für euch Weiße waren wir Wilde. Ihr habt unsere Gebete nicht verstanden. Ihr habt nicht einmal versucht, sie zu verstehen. Wenn wir der Sonne, dem Mond oder dem Wind unsere Loblieder sangen, beteten wir in euren Augen Götzen an. Ohne uns zu verstehen und nur, weil unsere Art der Anbetung anders war als eure, habt ihr uns als verlorene Seelen verdammt.

Wir sahen das Werk des großen Geistes in seiner ganzen Schöpfung: in Sonne, Mond, Bäumen, Bergen und Wind. Manchmal traten wir durch das, was er geschaffen hatte, an ihn heran. War das so schlecht?

Ich weiß, dass wir aus ganzem Herzen an das höchste Wesen glauben und unser Glaube ist stärker als der vieler Weißer, die uns Heiden nannten.

Die roten Wilden waren immer enger mit der Natur verbunden als die weißen Wilden. Die Natur ist das Buch jener großen Kraft, die ihr Gott nennt und die wir den großen Geist nennen. Was für einen Unterschied macht schon ein Name aus?”

(Tatanga Mani, Stoney)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Sa 9 März 2013 - 19:10

“Wir haben unser Land und unsere Freiheit verloren, aber noch haben wir unsere Art zu denken und zu leben bewahrt.

Als Indianer könnten wir einen bedeutenden Beitrag zu eurer Kultur leisten. Nur wenigen Weißen kommt es in den Sinn, das auch die Menschen anderer Hautfarbe, seien sie nun rot oder schwarz oder gelb, sich Gedanken darüber machen, wie diese Welt besser werden könnte.

Vieles ist verrückt in der Welt des weißen Mannes.

Wir glauben, dass die Weißen sich mehr Zeit nehmen sollten, um mit der Erde, den Wäldern und allem, was wächst, vertrauter zu werden, statt wie eine in Panik geratene Büffelherde herumzurasen. Wenn die weißen Menschen auch nur einige unsere Ratschläge befolgten, fänden sie eine Zufriedenheit, die sie jetzt nicht kennen und die sie auf der Jagd nach Geld und Vergnügen vergeblich suchen. Wir Indianer können die Menschen immer noch lehren, wie man im Einklang mit der Natur lebt.”

(Tatanga Mani, Stoney)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   So 10 März 2013 - 8:49

Die indianische Art zu leben bedeutet Freiheit – eine intensive und allumfassende Liebe zur Natur, Ehrfurcht vor dem Leben und das feste Vertrauen zu einem höheren Wesen.
Die Beziehung des Indianers zu anderen Menschen basiert auf Wahrheit, Ehrlichkeit, Großzügigkeit, Gleichheit und Brüderlichkeit.

(Standing Bear, Häuptling der Oglala Sioux)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Di 12 März 2013 - 21:38

So vielfältig sind die Wunder der Schöpfung,
dass diese Schönheit niemals enden wird.

Die Schöpfung ist hier. Sie ist genau jetzt in dir,
ist sie schon immer gewesen.

Die Welt ist ein Wunder.
Die Welt ist Magie.
Die Welt ist Liebe.

Und sie ist hier, jetzt. Sieh doch hin!

(Lied der Sioux)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32212
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Native People   Di 12 März 2013 - 21:56

Ich mische mich hier einfach mal ein zwinkern

Ein junger Mann fragte seinen Großvater – einen alten Indianer – warum das Leben manchmal so schwierig sein muss. Dies war die Antwort des alten Mannes:

„Im Leben gibt es Traurigkeit wie auch Freude, Verlust wie auch Gewinn, Scheitern wie auch Bestehen, Hunger wie auch Überfluss, das Gute wie auch das Böse. Ich sage das nicht, damit du verzweifelst, sondern um dir die Wirklichkeit zu zeigen. Das Leben ist eine Reise, die manchmal im Licht und manchmal im Schatten unternommen wird. Du hast nicht darum gebeten, geboren zu werden, aber du bist hier. Du hast Schwächen und Stärken. Du hast beides, weil das Leben von allem beide Seiten umfasst. In dir steckt der Wille zum Sieg, wie auch der Wille zur Niederlage. In dir gibt es das Herz, das Mitgefühl hat, sowie die Niedrigkeit, arrogant zu sein. In dir ist der Wille, sich dem Leben zu stellen, wie auch ihre Angst, die dich vor ihm davonlaufen lässt.

Das Leben kann dir Stärke verleihen. Stärke kann aus der Konfrontation mit den Stürmen des Lebens erwachsen, aus Erfahrung vor Verlust, Traurigkeit und Liebeskummer, vom Versinken in den Tiefen der Trauer. Du musst dem Wind und der Kälte der Dunkelheit trotzen. Wenn der Sturm heftig weht, musst du standhaft sein, denn er versucht nicht, dich umzublasen, sondern in Wahrheit versucht er dir, Stärke zu lehren Stark zu sein bedeutet, einen weiteren Schritt in Richtung Gipfel zu tun, wie erschöpft du auch sein magst.

Es bedeutet, nach einer Antwort zu suchen, auch wenn dich die Dunkelheit der Verzweiflung umgibt. Stark zu sein bedeutet, einen weiteren Herzschlag, … einen weiteren Sonnenaufgang an der Hoffnung festzuhalten. Jeder Schritt, und sei er noch so schwer, ist ein weiterer Schritt näher dem Gipfel.

Die Hoffnung stets einen weiteren Herzschlag am Leben zu erhalten führt zum Licht des nächsten Sonnenaufgangs und zum Versprechen eines neuen Tages. Der schwächste Schritt in Richtung Gipfel, in Richtung Sonnenaufgang, in Richtung Hoffnung ist stärker als der schlimmste Sturm.

Der Großvater spricht:“ BLEIB AUF DEINEM WEG … “

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Mi 13 März 2013 - 5:56

Schön! Und so richtig! Rose
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Mi 20 März 2013 - 21:30

Das einzige, was die Welt wirklich braucht,
ist, dass jedes Kind auf Mutter Erde
glücklich heranwachsen darf.

indianische Weisheit

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Mi 17 Apr 2013 - 19:28

"Wirklich weise ist, wer mehr Träume hat als dieRealität zerstören kann"

Wenn Ihr knapp 45 Min. Zeit und Muße habt, dann bitte ich Euch, diesen Film aus der ZDF-Mediathek anzusehen. Maximilian Schell erzählt in der Reihe "Imperium":

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1404952/Imperium---Der-Kriegsruf-der-Indianer#/beitrag/video/1404952/Imperium---Der-Kriegsruf-der-Indianer

Liebe Grüße Lina

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32212
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Native People   Mi 17 Apr 2013 - 20:45

Das werde ich mir am Wochenende ansehen. Smiley_Rose

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Fr 26 Apr 2013 - 16:51

Östlich vom Haus meiner Mutter steigt die Sonne am Morgen aus der Grasebene hervor. Einmal in seinem Leben - so glaube ich - sollte ein Mensch sich mit seinem ganzen Wesen auf ein Stück vertrauter Erde konzentrieren.

Er sollte sich einer Landschaft, die er kennt, ganz hingeben, sie aus so vielen Blickwinkeln betrachten, wie es ihm möglich ist, über sie staunen und bei ihr verweilen.

In seiner Vorstellung sollte er sie zu jeder Jahreszeit mit seinen Händen berühren und ihre vielfältigen Laute in sich aufnehmen. Er sollte sich die Geschöpfe vorstellen, die dort leben und jeden Windhauch spüren, der darüberstreicht. Er sollte in sich die Erinnerung wachrufen an das strahlende Mittagslicht und an alle die Farben der Morgendämmerung und der abendlichen Dunkelheit.

(Momaday)

Navarre Scott Momaday ( geb. 1934 ) ist einer der bekanntesten indianischen Autoren. Er lehrt als Professor für Englisch und vergleichende Literatur an der Universität Stanford. Für seinen Roman "House Made of Dawn" erhielt er 1969 den Pulitzerpreis. Seine Mutter war eine Cherokee, sein Vater gehörte dem Volk der Kiowa an, dessen große Wanderung Momaday in dem Buch "Way to Rainy Mountain "beschrieben hat

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Fr 26 Apr 2013 - 17:05

Und hier ist Momaday selbst. Wenn Ihr die Zeit habt, dann hört mal zu, was er erzählt ...


_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32212
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Native People   Fr 26 Apr 2013 - 18:34

Um alles zu verstehen reichen meine Englischkenntnisse leider nicht (mehr) aus weinen

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Fr 17 Mai 2013 - 19:31

Eine Radiostation, einsam auf einem Hügel in South Dakota, gegründet in den 70er Jahren von Aktivisten der indianischen Widerstandsbewegung: KILI RADIO, "Voice of the Lakota Nation".

Ein vergessener Ort zwischen Kampf und Hoffnung, zwischen indianischem Mythos und dem Alltag im ärmsten Reservat der USA. Doch da ist Roxanne Two Bulls, die auf dem Land ihrer Ahnen ein neues Leben beginnen will, der junge DJ Derrick, der bei KILI seine musikalische Ader entdeckt. Da ist der weisse Anwalt Bruce, der seit 30 Jahren versucht, einen indianischen Aktivisten aus dem Gefängnis freizubekommen. Und da taucht plötzlich der frühere AIM-Aktivist John Trudell auf, der in Hollywood als Musiker Karriere gemacht hat.

Bei KILI RADIO läuft alles zusammen. Statt Rauchzeichen sendet KILI seine Signale durch die Weite der grandiosen Landschaft, mit einer wunderbaren Mischung aus Humor und Melancholie. Native Hip Hop und zerbrochene Windschutzscheiben: Der Stolz kehrt zurück, it really is ok to be Lakota.
(Kili = Lakota: grossartig).

Radio hören? Hier:

http://www.live365.com/stations/lakotacom?site=pro

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   So 16 Jun 2013 - 11:13

Leonard Peltier (Teil 1)

Mit dem Massaker von Wounded war die "Indianerfrage gelöst". Für die Weissen.
Für die Indianer begann bekanntermaßen ein düsteres Jahrhundert des kulturellen und psychischen Niedergangs....

1973 endlich besetzten Aktivisten des American Indian Movement (AIM) das lokale Bureau of Indian Affairs. Das FBI schickte Schützenpanzer, Jagdflugzeuge überflogen die Aktivisten, die genug hatten von der schikanösen Behandlung, die ihnen die Regierung angedeihen liess.

1975 erlitten bei einem Schusswechsel zwei FBI-Beamte und ein Indianer den Tod. Einer der AIM-Aktivisten, Leonard Peltier, wurde für den Mord an den zwei Polizisten verantwortlich gemacht, zum Tod des Indianers gab es keine Untersuchung.

Seit 32 Jahren schmort Peltier nun im Kerker, obwohl ihm die Tat nie hieb- und stichfest nachgewiesen werden konnte. Aber mit der unerbittlich sturen und gnadenlosen Logik, die auch Guantánamo möglich machte, bleibt er in Haft. In den Augen der Indianer und der Bürgerrechtsbewegung ein politischer Häftling. ..


 

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   So 23 Jun 2013 - 8:34

Während seiner Gefangenschaft hat Peltier ein Buch geschrieben, in dem er über seine Lebensgeschichte; über das Aufwachsen in Dakota und das Hineinwachsen in die Rolle einer Führungspersönlichkeit im "American Indian Movement" (das AIM tritt seit den 60igern für die Rechte der indigenen Bevölkerung in USA ein). Er erzählt darin vom Überfall des FBI auf der Jumping Bull Ranch in der Pine Ridge Reservation; von seiner Flucht, Verhaftung und Verurteilung zu zweimal lebenslänglich. Sein Buch ist die erschreckende Geschichte eines schweren Justizirrtums und ein lauter Ruf nach einer Wiedergutmachung des Unrechts an den Ureinwohnern Amerikas. 

Leonard Peltier nannte sein Buch "Mein Leben ist mein Sonnentanz" und das hat seinen Grund. Der Sonnentanz war wohl das blutigste und selbstquälerische Ritual, welches die Indianer durchführten, um Visionen zu erreichen, von denen sie sich Antworten auf wichtige Lebensfragen erhofften.

Nur besonders Mutige trauten sich an dieses Ritual, aber es war das Ziel Aller, wenigstens einmal im Leben diesen "Sonnentanz" zu tun...

Peltier erlebt seinen Sonnentanz noch immer. Seit über 30 Jahren ist er nun in Haft und das, obwohl es viele, viele Anzeichen für seine Unschuld gibt. Inzwischen ist er fast 70 Jahre alt und ziemlich krank. Ein Anhörungstermin für eine "vorzeitige Haftentlassung" ist aber terminiert: Auf das Jahr 2024!!!

Ff

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   So 23 Jun 2013 - 8:40

"Ich glaube, dass unser Werk solange unvollendet bleibt,
wie auch nur ein menschliches Wesen Hunger leidet oder geschlagen wird;
wie auch nur ein Mensch gezwungen wird, im Krieg sein Leben zu lassen;
wie auch nur ein Unschuldiger im Gefängnis schmachtet oder wegen seines
Glaubens verfolgt wird."


(Leonard Peltier)

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32212
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Native People   So 23 Jun 2013 - 8:57

gut

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1471
Alter : 63
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Native People   Fr 26 Jul 2013 - 20:26

Ich erzähle noch davon... jetzt nur kurz ein Bild. Unglaublich, was die Irokesen schafften! Als wir im Haus waren, spürten wir angenehme Temperaturen.. trotz 35 Grad im Schatten draussen. Alles gebaut aus Baumstämmen und deren Rinde, ohne einen einzigen Nagel; zusammen gehalten von Seilen...


_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
 
Native People
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Gedichte-
Gehe zu: