Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Neues und altes aus Hamburg

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Neues und altes aus Hamburg   Mi 29 Mai 2013 - 19:22

das Eingangsposting lautete :

Am Dienstag ist das derzeit größte Frachtschiff, die "Alexander von Humboldt" im Hamburger Hafen eingetroffen.
Die Alexander von Humboldt gehört der französischen Reederei CMA-CGM und ist das zweite Schiff in einer baugleichen Reihe dieser Reederei. Alle Schiffe wurden nach berühmten Forschern und Entdeckern benannt.



Auf insgesamt 10 Decks arbeitet die 26köpfige Besatzung. Vom Kiel bis zur Mastspitze ist dieser Containerriese 69 Meter hoch und mit ihren 396 Metern Länge etwa viermal so lang wie unsere Elbphiharmonie. Das Schiff fasst mehr als 16.000 Container. Wenn die alle nebeneinander stünden, entspräche das einer Strecke von 97 km.

Trotz der vielen Container brauchen die Hafenarbeiter maximal 1,5 Tage für die gesamte Be- oder Entladung. Wegen des Tiefgangs der Alexander von Humboldt von 16 Metern kann der Pott in den meisten Häfen der Welt übrigens nicht voll beladen einlaufen. In Hamburg geht das wegen der sehr umstrittenen Elbvertiefung. Davon habt Ihr sicher schon gehört.

Der 110.000 PS-Motor erreicht eine Geschwindigkeit von 21 Knoten oder 39 km pro Stunde und die Maschine könnte locker eine Kleinstadt mit ausreichend Energie versorgen.

Morgen wird die "A. v. H." getauft. Dazu gibt es ab 22 Uhr ein Feuerwerk. Am Freitag-Morgen zwischen 04:00 h und 06:00 wird sie wieder auslaufen und dabei werden viele "Schlepper" helfen.

Jetzt könnt Ihr bestimmt verstehen, weshalb auf den Hafengeburtstagen meist nur Touristen und keine Hamburger zu finden sind: Wir können dauernd große Pötte gucken geh'n smile

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Maikel

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 15.05.10

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 14 Jun 2013 - 19:58

Was auch zu Hamburg gehört, ist die U-Bahn.
Da gibt es eine interessante Seite, die ich hier gerne poste.

http://www.hamburger-untergrundbahn.de/

Auf der Seite sind auch andere Links vorhanden, die den einen oder anderen interessieren könnten.

Viel Spaß beim durchstöbern.

_________________
Kole Fööt un Nordenwind bringt'n krusen Büdel un 'n lütten Pint. Pfeif
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 14 Jun 2013 - 20:05

Komisch, bei mir klappt der link. Aber egal! Hier Mousie:

http://denkland.wordpress.com/

*****
Super, Maikel! Danke!gut

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 14 Jun 2013 - 20:11

"Klosterstern" ist übrigens auch meine Lieblings-UBahn-Station. Die Jugendstillampen auf dem Bild in Maikels link kommen gar nicht so richtig zur Geltung. Im Original sind die erste Sahne! Wenn ich in die Richtung fahre, dann steige ich immer extra "Klosterstern" aus und warte auf die nächste Bahn. Bis die kommt, gucke ich Lampen ... klingt bekloppt, oder? Naja, bin ich vielleicht auch ;-)

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 14 Jun 2013 - 20:14

Lina Rose , dieser Link klappt bei mir auch zwinkern . Ich meinte diesen:

Die Initiatoren des Volksentscheids „Unser Hamburg – Unser Netz“ warnten nur einen Tag nach der Veröffentlichung der Studie in einer Pressemitteilung: <----

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 14 Jun 2013 - 20:15

Ach sorry, Mousie.. Du meintest den Link zur Pressemitteilung ... *peinlich*... ja der link ist kaputt, aber es handelt sich um diese hier:




Aktuelles
UNSER HAMBURG – UNSER NETZ begrüßt Genossenschaftsgründung Größe der Hamburger Energienetze Argument für Rekommunalisierung
Rekommunalisierungs-Studie von Putz & Partner einseitig und fehlerhaft
19. April 2013
UNSER HAMBURG – UNSER NETZ warnt vor Schlussfolgerungen für Hamburg / Gas- und Fernwärmenetz nicht betrachtet / Studie missachtet eigene Expertenbefragung
Die über die Medien bekannt gewordene Kurzstudie der Unternehmensberatung Putz & Partner zu Vor- und Nachteilen einer Rekommunalisierung weist nach Ansicht von UNSER HAMBURG – UNSER NETZ gravierende Mängel auf.Außerdem ist die Studie so allgemein gehalten, dass eine Aussage für Hamburg nicht abzuleiten ist. Das für den Klimaschutz besonders bedeutsame Fernwärmenetz ist ebenso wenig wie die Gasnetze in die Untersuchung einbezogen worden.
Die Gutachter missachten neuere Erkenntnisse der Bundesnetzagentur zur den Renditen aus dem Netzbetrieb. Erst im März 2013 hatte der Chef der BNA, Jochen Homann, dargelegt, dass die 10 größten Verteilnetzbetreiber Eigenkapitalrenditen von mehr als 10 % erzielen. Putz & Partner zitieren eine Quelle, der zufolge eine Rendite zwischen 2,87 % und 5,8 % zu erwarten sei. Putz & Partner versuchen offenbar, den von vielen Experten als „sicheres Geschäft“ eingestuften Netzbetrieb vor dem Hintergrund der politischen Debatte in Hamburg als riskant und wenig ertragreich hinzustellen. Bei der wichtigen Frage der Bedeutung der Verteilnetze für die Energiewende kommt die Studie zu dem Ergebnis, dass eine Zielerreichung „nicht möglich“ sei. Dabei verkennen Putz & Partner, dass gerade den Verteilnetzen eine entscheidende Rolle für den Erfolg der Energiewende zugesprochen wird. Dies hatte erst im Dezember 2012 die Deutsche Energieagentur (dena) bestätigt.Den Großstädten kommt zudem als Speichermedium für die erneuerbare Erzeugung eine wichtige Rolle zu. Die Voraussetzung dafür ist ein intelligentes Lastmanagement über die Verteilnetze.Auch handwerklich lässt die Studie einiges zu wünschen übrig. So werden die von der Bundesnetzagentur festgesetzten Renditen für Stromnetze mit den Renditen der Gasnetze verwechselt. Die Chancen einer Rekommunalisierung von Gasnetzen und des in Hamburg besonders wichtigen Fernwärmenetzes wird in der Studie gar nicht beleuchtet – damit ist eine Übertragbarkeit auf Hamburg nicht gegeben.
Ein Bestandteil der Studie ist auch eine Expertenbefragung. Diese kommt in Teilen allerdings zu ganz anderen Schlüssen als die Studie selbst. So gehen Putz&Partner davon aus, dass es sehr unwahrscheinlich“ sei, dass eine Rekommunalisierung stärkere Gestaltungsmöglichkeiten für die Kommune mit sich bringe. Fünf der sechs befragten Experten kommen zu genau dem gegenteiligen Ergebnis. Und während Putz & Partner ökologische Ziele für nicht erreichbar halten, sehen vier von sechs Experten auch dies anders.Außerdem wiederholt die Studie die Behauptung, dass privatwirtschaftlich geführte Unternehmen bei komplexen Aufgaben besser „funktionieren“ und die Kompetenz „aller kommunalen Verteilnetzbetreiber“ in Bezug auf die Aufgaben des Netzmanagements angezweifelt werden müssen. Damit wird übersehen, dass sich viele kommunale Unternehmen grundlegend neu aufgestellt haben und wirtschaftlich erfolgreich arbeiten, wie etwa das Beispiel der Stadtwerke München zeigt. In Deutschland werden mehr als 50 % der Verteilnetze durch kommunale Unternehmen betrieben.
„Wir freuen uns über jede neue Untersuchung zu diesem wichtigen Thema, schließlich sollen mehr als 1,2 Millionen Wahlberechtigte in Hamburg am 22. September 2013 in einem Volksentscheid darüber abstimmen. Allerdings ist die Studie von Putz & Partner derart einseitig und fehlerhaft, dass wir keinen ernsthaften Beitrag für die Diskussion erkennen können“, so Manfred Braasch und Theo Christiansen, Vertrauenspersonen von UNSER HAMBURG – UNSER NETZ Die Studie von Putz & Partner liegt der Initiative vor und wird bei Bedarf gern zu gesandt.

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Sa 29 Jun 2013 - 12:12

Dicht vor den Toren Hamburgs siedelten im 16. Jahrhundert Fischer und Handwerker: Altona (das ist der Stadtteil der am unteren Ende der Reeperbahn beginnt) gehörte damals noch den Dänen. Aber König Christian, dänischer König und Herzog von Holstein verlieh Altona Stadtrechte und gestattete, dass sonntags in Altona Handel getrieben wurde. Das war vor Allem für die Fischer gut, denn so konnten sie mit ihrem Fang direkt von ihren Booten aus die Hamburger Bürger mit frischem Fisch versorgen, ohne ihn bis montags lagern zu müssen. Allerdings erlaubte der Herr König den Handel nur bis 10:00 h, dann war Schluß, denn dann begann der Gottesdienst in den umliegenden Kirchen.

Seit damals gibt es auch den Schellfischtunnel. Der ist heute geschlossen, aber damals fuhr dort eine Hafenbahn, die auch andere Stadtteile schnell mit dem frischen Fisch versorgen konnte. Um 1900 wurde eine große Fischautionshalle in Altona eröffnet und die Auktionatoren sorgten dafür, dass die großen Fischdampfer den kleinen Elbfischern nicht die Existenz durch zu niedrige Preise ruinierten.

Die Fischauktionshalle gibt es noch. Allerdings treten hier heute Künstler aller Art auf; man kann an langen Tischen Bier und andere Köstlichkeiten geniessen und der Musik, dem Entertainer oder sonst wem lauschen. Hier lassen sich auch gern die Touristen nieder nach einer durchzechten Nacht auf St. Pauli und/oder nach ihrem Bummel über den heutigen "Fischmarkt", den es nur noch sonntags gibt und der mit dem ursprünglichen Fischmarkt gar nichts mehr zu tun hat.

Nur eine Tradition ist geblieben: um 10 Uhr ist Schluß. Da passen die "Marktwächter" auf wie die Schießhunde! zwinkern 

Fischauktionen gibt es dort nicht mehr. Die Händler, die die Wiederverkäufer und Restaurants beliefern, befinden sich ein bisschen hinter der Fischauktionshalle. Aber natürlich verkaufen sie ihre Ware auch an einzelne Leute, so wie mich. Niemand fragt nach einem Gewerbeschein oder so.

Heute habe ich dort alle Zutaten für meine Fischsuppe bekommen. Das wird sicher ein köstliches Mahl. smile 

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Sa 29 Jun 2013 - 14:23

Wieder mal ein informativer Bericht über Hamburg, Lina Smiley_Rose . Ich hoffe, wir sehen das Ergebnis deines Fischeinkaufs als Bild bei "Das gab's heute" zwinkern 

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Maikel

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 15.05.10

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 30 Jun 2013 - 17:10

Paulina1910 schrieb:
Seit damals gibt es auch den Schellfischtunnel. Der ist heute geschlossen, aber damals fuhr dort eine Hafenbahn, die auch andere Stadtteile schnell mit dem frischen Fisch versorgen konnte. Um 1900 wurde eine große Fischautionshalle in Altona eröffnet und die Auktionatoren sorgten dafür, dass die großen Fischdampfer den kleinen Elbfischern nicht die Existenz durch zu niedrige Preise ruinierten.

Zu dem Schellfischtunnel habe ich noch etwas.

http://www.geschichtsspuren.de/artikel/verkehrsgeschichte/71-schellfischtunnel.html

Auf der Seite gibt es noch andere interessante Themen.

http://www.geschichtsspuren.de

_________________
Kole Fööt un Nordenwind bringt'n krusen Büdel un 'n lütten Pint. Pfeif
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 30 Jun 2013 - 17:39

Das ist ja super, Maikel gut Kannte ich noch gar nicht! Schön, dass Du mitliest und aufpasst smile  Knuddel 

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Mi 3 Jul 2013 - 18:39


_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 995
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 5 Jul 2013 - 19:58

Paulina den Artikel können nur die lesen, die einen Login dort haben.... scratch1 

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
Maikel

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 15.05.10

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 5 Jul 2013 - 21:26


_________________
Kole Fööt un Nordenwind bringt'n krusen Büdel un 'n lütten Pint. Pfeif
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 5 Jul 2013 - 23:39

gut 

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Sa 6 Jul 2013 - 11:53

Viele der Grünflächen in Hamburg fielen im 19. Jahrhundert der Bebauung zum Opfer. Deshalb beschloss die Stadt, als Ausgleich zu den verloren gegangenen Grünflächen einen Park anzulegen, der von der Bevölkerung frei nutzbar war. Der Senat kaufte die sogen. "Sierichschen Gehölze" (das war der Privatforst von einem bekannten Hamburger Bürger namens Adolph Sierich) und weitere grüne Flächen, die an diese Gehölze grenzten. Als der gute Professor Fritz Schumacher 1909 Leiter des Hochbauamtes wurde, kümmerte er sich darum, dass diese Idee eines Parks in der Stadt verwirklicht wurde und bald konnte der Park eröffnet werden. Bis zur endgültigen Fertigstellung dauerte es aber noch volle 14 Jahre.

Im 2. Weltkrieg waren im Park Flakstellungen aufgebaut; das Holz wurde in großen Teilen zum Heizen gebraucht und an einigen Ecken wurde Gemüse angebaut. Die mühsam erbaute Stadthalle fiel den Bomben zum Opfer und nach dem Krieg gab es auf der Festwiese jahrelang Notunterkünfte für die Hamburger, die während des Krieges ausgebombt waren.

Im Laufe der Jahre wurde der Park neu- und umgestaltet und Gebäude (wieder-) errichtet.

Heute gibt es auf 148 ha viele Freizeit- und Erholungsangebote mitten in der Stadt:
Planetarium; Trinkhalle; die Jahnkampfarena; das Café Sommerterrassen; das Landhaus Walter; Bade- und Spielmöglichkeiten; riesige Rasenflächen zum Ballspielen, Grillen, Sonnen, Sitzen und eine Freilichtbühne, auf der den Sommer über immer wieder Künstler diverser Genré auftreten. Das Programm könnt Ihr Euch hier mal angucken:

http://www.hamburgerstadtpark.de/veranstaltung/veranstaltungen-im-stadtpark-hamburg.htm



_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Sa 6 Jul 2013 - 15:36

Ich habe mir den Link angesehen. Da ist ja wirklich jede Menge geboten. Ich würde heute zur Oldie-Disco gehen ja 
Interessant auch, die Geschichte die hinter dem Park steht.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 995
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 12 Jul 2013 - 10:14

..dank maikel konnte ich es nun auch lesen .... Coffee 

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 995
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Fr 12 Jul 2013 - 10:17

...klasse lina....gut 

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Sa 13 Jul 2013 - 7:12

Nachdem ich ja am Saisonbeginn meiner braun-weißen Jungs nächsten Freitag nicht persönlich am Millerntor erscheinen kann, sondern mir das Spiel in einer Kneipe in Bonn am TV:
http://www.limes-musikcafe-bonn.de/index.php?id=42
ansehen werde, bin ich natürlich gestern zum letzen Testspiel des FC St. Pauli gegen Besiktas Istanbul am Millerntor gewesen. Schließlich habe ich lange genug keine Millerntorluft mehr schnuppern können ...

Ein klasse Spiel, das meine Jungs mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Freundschaftliche Atmosphäre zwischen den Fans bis auf einen kleinen Zwischenfall, nachdem der Schiri einen Abseitstreffer für Besiktas nicht anerkannte: ein paar türkische Gäste zündeten Bengalos und das Spiel wurde kurz unterbrochen. St. Paulis Fan-Choreo beschäftigte sich mit den Protesten im Gezi Park  und wir brachten unsere Solidarität mit den Menschen in Istanbul entsprechend zum Ausdruck. Ich kann jetzt türkisch  zwinkern :

Wir sind St. Pauli!
Biz St. Pauli`yiz

Taksim ist überall!
Her yer Taksim

Gezi Park und Taksim sind überall!
Gezi Park ve Taksim her yerde

Gezi Park ist überall!
Her yer Gezi Park

Überall ist Widerstand!
Her yer direnis



Übrigens hatten wir ja auch unseren "Park Fiktion" in Gezi Park Hamburg" umbenannt ...  smile 

http://park-fiction.net/park-fiction-wird-gezi-park-hamburg-heute-sonntag-16-18-uhr/

Ich hoffe übrigens, unsere Cheffin akzeptiert mein Schwänzen des Trainings gestern aus diesem wichtigen Grunde ...  Anbeten

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   Sa 13 Jul 2013 - 7:54

Fußball und sonstige privaten Vergnügungen sind die einzigen Gründe die ich akzeptieren kann lachen 

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 4 Aug 2013 - 7:18

Zum 33. Mal ist die Parade des Christopher Street Day durch die Hamburger Innenstadt gezogen. Mehr als 100.000 Teilnehmer und Besucher waren beim Umzug am Sonnabend dabei, wie die Polizei mitteilte. Knapp 40 bunte Wagen und Fußgruppen von der Langen Reihe bis zum Jungfernstieg.

http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article118669687/Mehr-als-100-000-Menschen-bei-Christopher-Street-Day.html

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 4 Aug 2013 - 8:17

Als Abonnent des Hamburger Abendblattes haben Sie freien Zugang zum ePaper wie auch zu allen kostenpflichtigen Inhalten des Hamburger Abendblattes.

Bitte geben Sie bitte Ihre Postleitzahl und Ihre Auftragsnummer ein, um sich mit Ihren Abonnement-Daten für den kostenpflichtigen Online-Dienst anzumelden


Das Hamburger Abendblatt lässt uns leider nicht kostenlos lesen eyes 

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 4 Aug 2013 - 8:28

Merkwürdig, ich bin doch auch kein Abonnent Question 

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 4 Aug 2013 - 8:30

Das wird nur für Hamburger sein und Bayern dürfen das nicht lesen lachen 

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32695
Alter : 61
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 4 Aug 2013 - 8:33

Komisch, wenn ich über Google nach 'Hamburger Abendblatt Christopher Street Day' suche, komme ich zu dem Artikel. Wollte eben den Link posten, dann kommt die gleiche Seite wie bei dir, Lina Rose .

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Neues und altes aus Hamburg   So 4 Aug 2013 - 8:33

*LOL*... ja, das kann natürlich sein lachen 

Hier der Artikel:


Mehr als 100.000 Menschen bei Christopher Street Day

Bunte Trucks, Regenbogenfahnen und Partystimmung: Auf dem Christopher Street Day war natürlich auch die berühmteste Drag-Queen der Stadt dabei. Olivia Jones zeigte sich in einem Nackt-Kostüm.

Hamburg. Zum 33. Mal ist die Parade des Christopher Street Day durch die Hamburger Innenstadt gezogen. Mehr als 100.000 Teilnehmer und Besucher waren beim Umzug am Sonnabend dabei, wie die Polizei mitteilte. Knapp 40 bunte Wagen und Fußgruppen von der Langen Reihe bis zum Jungfernstieg.

Viele Teilnehmer schwenkten bunte Fahnen und tanzten zur Musik. Und auch diesmal ging es wieder schrill zu: Ganz vorne beim Umzug lief Hamburgs bekannteste Drag-Queen Olivia Jones in einem Nackt-Kostüm mit. Etwas weiter hinten zog ein als Pferd verkleideter Mann eine kleine Kutsche.

Auch die Schaulustigen waren teils bunt verkleidet – sie trugen Perücken, Glitzerschminke und Federschmuck. Zu Beginn der Parade mussten sie noch Regenschirme aufspannen, dann schien doch noch die Sonne. "Das ist typisches Wetter für die Parade", sagte Marc-Pierre Hoeft vom veranstaltenden Homosexuellen-Verein Hamburg Pride. "Aber jetzt haben wir perfektes Wetter zum Demonstrieren."

Die Parade stand im Jahr der Bundestagswahl unter dem Motto: "Mehrheit für Vielfalt: Du hast die Wahl!". Mit Plakaten prangerten die Teilnehmer die politischen Entscheidungsträger an. "Weg mit dem Ehegattensplitting! Förderung da, wo Kinder sind" und "Schluss mit Sonntagsreden" war darauf zu lesen.

In diesem Sommer gab es bereits in mehreren Städten Paraden, Feste und Demonstrationen anlässlich des Christopher Street Day (CSD) – er steht weltweit für das Selbstbewusstsein Homosexueller und ihren Widerstand gegen Diskriminierung. Der Tag erinnert an Vorfälle um den 28. Juni 1969 in New York: Nach einer Polizeirazzia in einer Bar kam es zum Aufstand von Schwulen und Lesben mit Straßenschlachten in der Christopher Street.

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)


Zuletzt von Paulina1910 am So 4 Aug 2013 - 8:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Neues und altes aus Hamburg
Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Neues und altes aus Hamburg
» 1-Euro-Jobs: neues Urteil ergangen – Jobcenter muß Lohn erstatten
» Neues Spiel-Update (1.50) für Die Sims 3
» Fan-Treffen: Gruppe HAMBURG
» Der einsame Hof - Neues aus Uhlenbusch

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: