Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 PKW-Maut vs. Mineralölsteuer

Nach unten 
AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   So 29 Dez 2013 - 18:17

Was haltet ihr von dem Vorschlag von ADAC-Präsident Meyer, dass es statt der PKW-Maut eine Erhöhung der Mineralölsteuer geben soll? Er ist der Meinung, dies wäre gerechter, denn wer viel fährt zahlt dann auch viel.

Geplant war eigentlich die PKW-Maut ab 2015 mit einer Vignette einzuführen. Somit würden auch alle ausländischen PKW bei uns eine Maut zahlen, so wie wir es in den meisten Ländern heute auch schon tun.

Der ADAC-Präsident meint allerdings, dass die geplante Maut für Ausländer wegen den Verwaltungskosten sogar ein Minusgeschäft werden könnte. Warum geht es denn in anderen Ländern und in Deutschland nicht?

Ich bin der Meinung, wer viel fährt zahlt eh schon viel und finde den Vorschlag einfach unmöglich. Keiner fährt doch in der heutigen Zeit noch freiwillig viel. Die meisten haben eben einen Arbeitsplatz, der nicht vor der Haustüre liegt.

Für mich ist das wieder reine Abzocke. Wie seht ihr das?

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Liedermacher

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1201
Alter : 60
Ort : Roetgen
Anmeldedatum : 10.08.10

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 30 Dez 2013 - 10:43

Tja - was halte ich vom Vorschlag vom ADAC-Meyer? Nix!
Mein Vorschlag wäre, den Autofahrer nicht noch mehr zu belasten, denn er ist eh schon die Melkkuh unter den Steuerzahlern.
Gegen die Maut für Ausländer spricht ja angeblich, das die Verwaltungskosten größer wären als die Einnahmen (Was wieder
typisch wäre für den außerordentlichen Bürokratismus in diesem, unserem Lande).
Man sollte auch bedenken, das von unseren 9 Nachbarländern nur 2 selber eine Maut erheben, und zwar Österreich und die Schweiz.
Frankreich hat zwar auch Maut, aber - soweit ich richtig informiert bin - liegt es da etwas anders, da die mautpflichtigen Straßen
nicht dem Staat, sondern privaten Unternehmen gehören. Sollten wir also demnächst Maut für Ausländer erheben, müssen wir in den
nächsten Jahren auch damit rechnen, in unseren Nachbarländern auch abgezockt zu werden.

Wäre ich jetzt Arbeitgeberpräsident, würde mein Tenor zum Thema wohl so ausfallen:
>>>Eine weitere Verteuerung für den Arbeitnehmer kostet auf Dauer tausende von Arbeitsplätzen, weil viele den Weg zur Arbeit
nicht mehr finanzieren könnten und schadet so unserer gesamten Volkswirtschaft<<<

Da ich es aber nicht bin, pflichte ich Compumouse nur bei und sage, das es mit den Abgaben für den Autofahrer reicht!

Liebe Grüße

Liedermacher

_________________
Things arent what they seem. Makes no sense at all
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3682
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 30 Dez 2013 - 14:25

Erhöhung der Mineralölsteuer,,, thinking ja ne iss klar. Wieder ein Grund gefunden. Ein guter Rechner hat dann kein Bock mehr km weit zur Arbeit zu fahren. Es reicht ja auch so schon , mal Abgesehen vom Verschleiß und Reperaturkosten , die ja für Vielfahrer rasch zur Kostenfalle werden können.
Eine Maut an sich finde ich ok. Wir haben mal im Ösiland für drei eine drei- Tages- Vignette 7 Euro gezahlt. Fand ich völlig ok.
Auch diese Rechnerei mit dem Verrechnen bei der PKW Steuer,,da zahl ich ja drauf. Ich fahre selten Autobahn, zahle die 100 Euro und nix zurück weil ich es nicht nutze.,,,mmhhh. Und es nur für Ausländer zu begrenzen,,,,da sind wir dann wieder Ausbeuter und ausländerfeindlich.

Da ja in Germany nix ohne riesen Bürokratenaufwand geht, warum nicht wie im Ösiland,, an Tanke ran , Vignette lösen und ab geht die Fahrt. Alles andere ist auch in meinen Augen wieder nur Abzocke.

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 30 Dez 2013 - 17:09

Liedermacher, du hast natürlich recht, wenn du nur die direkt angrenzenden Länder rechnest. Aber wenn ich nur an den Gardasee will, bezahle ich in Österreich, dann für die Brennerautobahn noch mal extra und in Italien wieder. Hier mal ein Auszug aus der ADAC-Zeitung wo überall eine PKW-Maut fällig ist:

Je nach Streckenlänge wird die Straßennutzungsgebühr in Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Mazedonien, Polen, Portugal, Serbien und Spanien erhoben. Hier zahlen Autofahrer für jeden zurückgelegten Kilometer.

In Bulgarien, Österreich, Rumänien, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn gibt es Vignetten mit unterschiedlichem Zeitfenster.

Insbesondere die Jahresvignette hat sich in Österreich (76,50 Euro), der Schweiz (31,50 Euro), Tschechien (je nach Wechselkursschwankungen ca. 50,50 Euro) und Ungarn (je nach Wechselkursschwankungen ca. 148 Euro) verteuert.

Neben der Vignette und der streckenbezogenen Maut werden in vielen Ländern noch zusätzlich Brücken-, Tunnel- oder eine sogenannte City-Sondermaut fällig. In Norwegen zum Beispiel ist das an rund 140 Mautstationen der Fall.

Lovely Rose, es ist schon erstaunlich, dass ausgerechnet der ADAC-Präsident auf solch eine Idee kommt. Ich hätte das eher von unseren Politikern erwartet.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 30 Dez 2013 - 17:23

Unabhängig davon, dass Herr Meyer bestenfalls ein zart winselndes Schoßhündchen ist, bleibt festzustellen, dass sein Verein, der ADAC, zwar angeblich immer pro Autofahrer mächtige, mediale Bugwellen produziert, aber in all den Jahrzehnten für den Autofahrer nix Zählbares bei den jeweiligen Politclowns rausgeholt hat.
Dass er sich jetzt auch noch zu einem verbalen Arschtritt gegen seine zahlenden Vereinsmitglieder hinreißen lässt zeugt für mich entweder von einem zu alkoholhaltigem Weihnachtsfest des Herrn Meyer oder einem total dementen Realitätsverlust seinerseits.

Herr Meyer, leider ohne Eier;
da sie offenbar der Realität abgeschworen und sich stattdessen in das Wolkenkuckuckspflegeheim von ADAC's Gnaden zurückgezogen haben, möchte ich sie nur kurz daran erinnern, dass die geplante PKW-Maut keine Steuer darstellt und somit nicht dem allgemeinen Steuertopf, zur beliebigen Weiterverwendung, zugeführt werden darf. Somit wäre, zumindest theoretisch, gewährleistet, dass, falls ein paar Euro bei der Mauterhebungsprozedur auf der Habenseite stehen sollten, der Mautertrag zum Ausbau, bzw. zur Instandhaltung der Infrastruktur verwendet werden müsste. Da angeblich dies und ausschließlich dieser Umstand als Begründung für die Erhebung einer PKW-Maut postuliert wurde und eventuell noch nachvollziehbar wäre, müssen sie mir als (Noch)Mitglied ihres Vereins mal in aller Ruhe und Deutlichkeit erklären, wieso sie für eine Mineralsteuererhöhung plädieren, obwohl gerade ihr Verein und ihre megawichtigen Hauptkommentare in ihrer Werbezeitschrift immer wieder darauf hingewiesen haben, dass Steuermittel generell nicht zweckgebunden verwendet werden müssen/brauchen/dürfen und somit für die Autofahrer auch kein Bestimmungsrecht auf die Verwendung der von ihnen erpressten Steuern besteht.
Einem Praktikanten ihres Vereins der mit derart einfältigem Geschwätz an die Öffentlichkeit getreten wäre,  hätte ich ja eventuell noch milde lächelnd verbal den Kopf gestreichelt und ein: Setzen, sechs, ins Ohr geflüstert. Bei ihnen als Vereinsboss jedoch vergeht mir jegliches Lächeln und stattdessen frage ich mich nur noch, wann der nächstmögliche Zeitpunkt für eine fristgemäße Kündigung einer Vereinsmitgliedschaft ist.
Adieu Herr Meyer ohne Eier.
Leider kann ich meine Mitgliedschaft bei unserer jeweiligen Parteisoldatenregierung nicht ohne weiteres kündigen, wohl aber wenigstens meine Mitgliedschaft bei Privatvereinen, die ganz offensichtlich von ignoranten Dummköpfen fehlgeleitet werden. Mit ihnen gemeinsam werde ich jedenfalls nicht mehr im ADAC präsent sein, denn nur eine ausgesprochen dumme Melkkuh folgt einem Melkmeyer freiwillig.

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 30 Dez 2013 - 18:24

Bravo Aqualis, das kann ich nur unterschreiben  gut 

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 30 Dez 2013 - 18:53

 Anbeten   Aqualis ... u. a. einer der Gründe, weshalb ich mich weigere, weiterhin Auto zu fahren ...

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 30 Dez 2013 - 20:32

Paulina1910 schrieb:
 Anbeten   Aqualis ... u. a. einer der Gründe, weshalb ich mich weigere, weiterhin Auto zu fahren ...



Für HH dürfte dies durchaus machbar sein ja .
Aber Tag für Tag 35Km hin und 35Km zurück...zu Fuß oder mit dem Radl...über Berg und Tal...bei Wind und Wetter...und dazwischen 8Stunden Arbeit (stehend!!). Okay, wäre auch machbar und bestimmt wahnsinnig gesund. Fraglich allerdings, ob ich dann außer meinem Arbeitsplatz und der Straße die zu ihr führt noch etwas anderes am Tage sehen würde. Rotwerdsmiley

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   So 19 Jan 2014 - 18:58

Jetzt bin ich doch ein wenig zufrieden und froh, dass ich dem ADAC meine Gefolgschaft aufgekündigt habe:

www.sueddeutsche.de/auto/konsequenzen-nach-manipulation-adac-gibt-betrug-beim-autopreis-gelber-engel-zu-1.1866153

So allmählich werde ich das Gefühl nicht los, dass man in dieser Bananenrepublik allen Vereinen die größer als der familiäre Rahmen sind grundsätzlich extrem misstrauisch gegenüber stehen sollte.

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   So 19 Jan 2014 - 22:53

Aqualis schrieb:
Jetzt bin ich doch ein wenig zufrieden und froh, dass ich dem ADAC meine Gefolgschaft aufgekündigt habe

Ich würde ja auch gerne... Nur was ist die Alternative? Bei meinen Strecken die ich fahren, fühle ich mich einfach sicherer,
wenn ich weiß, dass ich im Falle eines Falles nur den ADAC anrufen muss, der sich dann um mein Auto und um mich kümmert.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 20 Jan 2014 - 20:05

Momentan ist mein Wägelchen bei der VHV versichert. Deren Schutzbrief kostet knapp 10€ im Jahr und beinhaltet auch all die schönen Gimmicks der gelben (Ex)Engel, wobei wir für letztere stattliche 89€/Jahr berappt haben.
24h Service ist natürlich inklusive und sollte mein Wägelchen kollabieren und die VHV sagt 'niente', dann rufe ich halt bei Mercedes an und lasse mich von denen tatkräftig aufmuntern, denn von MB habe ich auch eine 24h-Pannenservice-Karte.
Es gibt immer Alternativen! gut 

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 20 Jan 2014 - 20:54

Stimmt, man darf nur nicht zu bequem sein, danach zu suchen.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Sa 25 Jan 2014 - 15:32

Was mich so traurig stimmt ist die Tatsache, dass diese mafiösen Vereinsbosse ihre engagierten und wertvollen, täglich praktizierende -Gelben Engel- scham- und ehrlos um deren Anerkennung betrogen haben. Auf dem Rücken deren Arbeit hat sich die Vereinsführung eine Reputation erschwindelt, die ihr offensichtlich schon seit Jahren nicht mehr gebührte. Diese kleinen miesen Typen sollten sich zuvorderst bei ihren Pannenhelfern, denen sie aktiv und wissentlich den Ruf geschädigt haben, entschuldigen und schleunigst zurücktreten; zumal sie um jeden Zentimeter der Preisgabe ihres Lügenimperiums verbissen und verlogen feilschen.

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Sa 25 Jan 2014 - 19:26

Da sprichst du mir aus der Seele, Aqualis gut 

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Mo 7 Jul 2014 - 21:05

Nun kommt sie ja vielleicht doch noch, die Pkw-Maut in Deutschland. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt plant folgendes: Heimische Autobesitzer sollen eine Vignette automatisch zugeschickt bekommen und auf der anderen Seite von einer geringeren Kfz-Steuer profitieren. Ausländische Autofahrer sollen die Gebührenmarken kaufen und damit wie Inländer in die neue Infrastrukturabgabe einzahlen. Damit sollen die Bedingungen des Koalitionsvertrags erfüllt werden.

Die 10-Tage-Vignette soll 10 Euro kosten und für 2 Monate 20 Euro. Österreich will in jedem Fall klagen und die Holländer werden sich der Klage anschließen.

Wir sollen also die Maut über die KFZ-Steuer zurück bekommen. Bei meinem Auto zahle ich ca. 290 Euro Steuern im Jahr und soll 108 Euro zurück bekommen. Wir zahlen also KFZ-Steuer UND Maut. Die Steuer bleibt erhalten und was noch da ist, kann man ja nach einer gewissen Schamfrist wieder erhöhen. Also ich denke nicht, dass wir ganz so billig davon kommen werden. Wenn ein bisschen Gras über die Sache gewachsen ist, werden wir erst richtig zur Kasse gebeten.

Im Übrigen ist das wieder nichts Halbes und nichts Ganzes. Es wird keine Überwachung wie in Österreich geben, oder Mautstellen, sondern die Polizei soll die Einhaltung überwachen. Wie soll das gehen? Wir haben eh schon zu wenig Polizisten. Da ist die Chance ohne Plakette erwischt zu werden eher gering.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3105
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Di 8 Jul 2014 - 7:21

Ist die Verwendung für das Geld, das da eingenommen werden soll, eigentlich zweckgebunden? Also wird es tatsächlich für den Bau von Straßen ausgegeben werden oder fließt es in den allgemeinen Topf, wo alles mit bezahlt werden kann?
Nach oben Nach unten
helpless Brumm



Männlich
Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 16.04.10

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Di 8 Jul 2014 - 13:14

das leben ist hart !!!

10 euro fuer 10 tage!!!!

bin donnerstag zur klinik nach alicante. also autobahn von benidorm nach alicante ( ca. 40 km).
3,95 euro. nur hin !!!!!!

da ist bei euch noch viel luft nach oben. Pfeif 

Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3682
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Do 10 Jul 2014 - 7:48

Angeblich würde sich Deutschland im Ausland blamieren wegen der Maut,,,,mmhhh,,versteh ich nicht ganz,,,in anderen Ländern zahlen wir doch auch Maut. Wie es umgesetzt wird ist vielleicht nicht gerade die Lösung schlechthin und die Verwaltungsgebühren, Personalkosten usw. werden wohl nicht viel in den Pott für Straßenreperaturen spülen.  scratch1 

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Maikel

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 15.05.10

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Do 10 Jul 2014 - 17:03

Compumouse schrieb:
Wir sollen also die Maut über die KFZ-Steuer zurück bekommen. Bei meinem Auto zahle ich ca. 290 Euro Steuern im Jahr und soll 108 Euro zurück bekommen. Wir zahlen also KFZ-Steuer UND Maut. Die Steuer bleibt erhalten und was noch da ist, kann man ja nach einer gewissen Schamfrist wieder erhöhen. Also ich denke nicht, dass wir ganz so billig davon kommen werden. Wenn ein bisschen Gras über die Sache gewachsen ist, werden wir erst richtig zur Kasse gebeten.

Ich zahle keine KFZ-Steuer, bekomme ich die Maut überwiesen oder werde ich als aussergewöhnlich Gehbehinderter Mensch benachteiligt?

Herr Dobrindt, Sie diskriminieren die Menschen mit einem Handicap. Daumenrunter  rote Karte  

_________________
Kole Fööt un Nordenwind bringt'n krusen Büdel un 'n lütten Pint. Pfeif
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Sa 12 Jul 2014 - 10:14

Maikel, genau daran habe ich auch schon gedacht - das betrifft ja auch meine Eltern. Aber ich denke mal, dass Menschen mit Handicap, die keine KFZ-Steuer bezahlen müssen, die Plakette genauso zugeschickt bekommen wie andere. Wo nix ist zum Abziehen, da kann man nix abziehen zwinkern .

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Maikel

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 15.05.10

BeitragThema: Re: PKW-Maut vs. Mineralölsteuer   Sa 12 Jul 2014 - 13:23

Das sehe ich anders, die Steuerbefreiung ist ein Nachteilsausgleich für bestimmte Personen.
Wenn man allen Autobesitzern 100 Euro "schenkt", den Behinderten Autobesitzern aber nicht, ist es definitiv eine Benachteiligung.
Diese ist laut Grundgesetz verboten.

Der Nachteilsausgleich wird durch diese Aktion geschmälert, da könnte man auch von Enteignung sprechen.
Ich werde mich nun an den Behindertenbeauftragten des Bundes wenden und Ihm meine Sichtweise vortragen.

Mal sehen was als Antwort kommt.

_________________
Kole Fööt un Nordenwind bringt'n krusen Büdel un 'n lütten Pint. Pfeif
Nach oben Nach unten
 
PKW-Maut vs. Mineralölsteuer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» PKW-Maut vs. Mineralölsteuer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: