Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Grubenunglück in der Türkei

Nach unten 
AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33153
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Grubenunglück in der Türkei   Do 15 Mai 2014 - 8:36

"So etwas passiert eben"... so sprach Herr Erdogan. Ich finde das ist ein Faustschlag ins Gesicht der Angehörigen, die trauern oder noch hoffen. Gleichzeitig spielt er das Unglück herunter, als wäre es nichts außergewöhnliches wenn Hunderte von Bergmännern ums Leben kommen. Verständlich, dass es bei den Türken dann zu entsprechenden Ausschreitungen und Protesten kam. Etwas mehr Fingerspitzengefühl hätte Herr Erdogan schon haben sollen.

Als Regierungschef Erdogan am Dienstagabend von der Katastrophe erfuhr, nahm er gerade an der Vergabe eines Filmpreises teil. Er versprach rasche Hilfe, sagte aber auch, man habe noch keine genauen Informationen über Ursache und Ausmaß der Katastrophe. Dann machte er weiter Scherze und filmte mit einer Videokamera.

Muss man als Staatsmann so abgebrüht sein? Jetzt ist doch wirklich erst mal Hilfe für die Angehörigen angesagt und dann muss Ursachenforschung betrieben werden, damit so ein Unglück nicht noch mal passieren kann. So wie es sich darstellt ist mal wieder Profit vor Sicherheit gegangen.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Liedermacher

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1201
Alter : 60
Ort : Roetgen
Anmeldedatum : 10.08.10

BeitragThema: Re: Grubenunglück in der Türkei   Do 15 Mai 2014 - 10:51

>>> SO ETWAS PASSIERT EBEN <<<

Wenn man Einwohner als nutzbare Ressourcen sieht, dann könnte man Erdogan sogar zustimmen.
Im Land leben ca. 76 Millionen Türken - Tendenz steigend. Wen juckt es dann, wenn ein paar hundert
"verschütt" gehen oder ein paar tausend vornehmlich links gerichtete Menschen auf die Straße gehen
und Misstände anprangern. Wozu hat man Wasserwerfer, Gummiknüppel und Gummigeschosse.
Die Hauptsache ist doch, das Millionen Türken hinter Herrn Erdogan stehen und ihn aufgrund seiner
wirtschaftlichen Erfolge für die Partei hochleben lässt.
Man kann in den Augen Erdogans nur eines haben: Entweder wirtschaftlichen Aufschwung oder sichere
Arbeitsplätze. Aber solange die Mehrheit hinter diesem Mann und seiner Partei steht, muss das Volk auch
mit den Konsequenzen leben. NOCH ist die Türkei eine Demokratie und kann selber bestimmen, wo es
mit dem Staat und Volk langgeht.

Lassen wir uns doch einmal Parallelen ziehen. Die Unmut einiger tausend Türken gegen Erdogan und seiner
Politik erinnert mich stark an die sog. 68er-Bewegung. Auch damals gingen einige tausend junge Menschen
aus der zumeist gehobenen Bildungsgruppe (Studenten) auf die Straße und kritisierten offen die Politik
der damaligen Zeit. Auch sie standen vor Wasserwerfern und Polizisten mit Gummiknüppeln. Die Allgemeinheit
stand diesen jungen Menschen eher kritisch entgegen. Das allgemeine Volk (sprich: unsere Eltern und Großeltern)
konnte nicht verstehen, das junge Menschen, die weder im Krieg kämpfen mussten und denen es auch noch
nicht schlecht ging, sich gegen das vorhandene System auflehnten. Auch damals wäre niemand auf die Idee
gekommen, bei der nächsten Wahl mal nicht CDU, SPD oder FDP zu wählen.

PS: Das Teile der deutschen Bevölkerung vor Gummiknüppeln und Wasserwerfer gestanden haben, ist noch
gar nicht so lange her. Ich sage nur "Stuttgart 21"

PPS: Wie es ausgehen kann, wenn der Protest einiger tausend wirklich den gewünschten Erfolg bringt und eine
vom Volk demokratisch gewählte Regierung stürzt, kann man im Moment recht gut am Beispiel der Ukraine sehen.

(Ich finde, das solche Postings nur mit einer gehörigen Portion Sarkasmus geschrieben werden können. Vergebt mir)

Liedermacher

_________________
Things arent what they seem. Makes no sense at all
Nach oben Nach unten
Klaus

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 420
Alter : 55
Ort : Augsburg
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: Grubenunglück in der Türkei   Do 15 Mai 2014 - 17:57

Dies passt genau zu der schon jahrelangen negativen Berichtertstattung
über Erdogan, die in den letzten Monaten fast nicht mehr abriss.

Der ist nur auf sein eigenes Wohl bedacht, total korrupt und hat einen völlig miesen Charakter.
Nach oben Nach unten
 
Grubenunglück in der Türkei
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Quiz - Kennst du die Türkei?
» Ehre in der Türkei
» J.W.v.Goethe
» Türkei
» Neugeborenes Schaf mit Menschengesicht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: