Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Urlaub in Namibia

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Urlaub in Namibia   Di 20 Jan 2015 - 10:19

das Eingangsposting lautete :

Hallo ihr Lieben Rose ,

wie versprochen hier mein Urlaubsbericht. Ich werde ihn allerdings nur nach und nach schreiben können. Also habt bitte etwas Geduld mit mir.

Unser Urlaub fing schon abenteuerlich an. In München starteten wir mit einer Stunde Verspätung, da die Maschine erst enteist werden musste. Das hatte zur Folge, dass wir in Johannisburg ganz schön laufen mussten, um unseren Anschlussflug nach Windhoek rechtzeitig zu erreichen. In Windhoek angekommen sagte Jürgen zu mir, ich solle mich ums Gepäck kümmern, während er gleich unser Auto organisiert. So stand ich am Gepäckband und wartete und wartete... Alles kam, nur unsere Koffer nicht. Bin dann in ein Büro der Fluggesellschaft, wo schon weitere Fluggäste ihr fehlendes Gepäck gemeldet hatten. Ich musste ein Formular ausfüllen und der Mitarbeiter sagte auf Nachfrage, dass wir uns die nötigsten Sachen beschaffen können und anschließend (bis zu 75 U$ pro Person ersetzt bekommen) und die Koffer in unsere Lodge gebracht werden, sobald sie auftauchen.

Mehr Glück hatten wir dann mit dem Mietwagen. Wir bekamen ein Upgrade und hatten einen tollen Toyota mit Lederausstattung, der gerade mal ein halbes Jahr alt war. Wir freuten uns auch, dass es ein Diesel war, da wir so beim Sprit sparen konnten. Was wir da noch nicht wussten war, dass Diesel in Namibia teurer ist als Benzin. Aber immer noch um einiges billiger als bei uns. Hier mal unser Auto:




Aufgrund der fehlenden Koffer fuhren wir erst mal in die Stadt und kauften Zahnbürsten, Zahnpasta, Rasiersachen, Unterwäsche und für Jürgen ein T-Shirt. Er lief nämlich bei 35 Grad immer noch im Sweatshirt rum. Ich hatte Lagenlook, also T-Shirt, Pulli und Jacke und musste daher nichts zum Anziehen kaufen. Wir fuhren aus der Stadt Richtung Swakopmund, wo wir die ersten 3 Tage verbringen wollen. Gleich nachdem wir Windhoeck verlassen hatten, wurden wir von einer Horde Affen am Straßenrand begrüßt. Sah richtig toll aus. Nach gut 4 Stunden Fahrt kamen wir in unserer Lodge an.




Ich war begeistert von unserer Lodge. Die ersten 3 Nächte dort waren ein Weihnachtsgeschenk von Jürgen für mich. Er hatte über seinen Freund, der seit 5 Jahren in Swakopmund lebt, organisiert, dass eine Flasche Sekt im Eiskühler bereit stand und wir haben erst mal angestoßen und den Kamin angezündet. Der Blick von unserem Bett aus war einfach gigantisch.




Nachdem wir uns dann etwas frisch gemacht haben sind wir zu Jürgens Freund gefahren. Mit ihm, seiner Lebensgefährtin, deren Tochter und seinen Eltern wollten wir Silvester feiern. Wir wurden sehr herzlich empfangen und saßen bei angenehmen Temperaturen auf der Terrasse. Es wurde gegrillt und da wir viel zu erzählen hatten, verging der Abend wie im Flug. Um Mitternacht haben wir dann ohne das obligatorische Feuerwerk auf das neue Jahr angestoßen. Feuerwerk ist in Namibia nämlich verboten. Gegen 1 Uhr sind wir dann in unsere Lodge gefahren und haben wunderbar geschlafen.

Fortsetzung folgt zwinkern .

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de

AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Sa 21 Feb 2015 - 15:49

Unser nächstes Ziel war Keetmanshoop, wo wir eine Zwischenübernachtung einlegen wollten. Nachdem wir ca. 30 km gefahren sind, stoppte Jürgen plötzlich, weil er unbedingt auf einen Berg musste, um nach Reptilien zu schauen. Ich bin ein Stück mitgelaufen, bis ich nicht mehr weiter konnte, da ich mir in Ai Ais im Spa-Center eine blutige Fleischwunde am Fuß zugezogen hatte. Also ging Jürgen alleine weiter und ich bin zurück zum Auto. Er wollte auch nur ganz kurz schauen. Aber was bei Jürgen kurz heißt weiß ich inzwischen. Also habe ich mir die Zeit im Auto mit Lesen vertrieben. Es war kein Spaß bei 37 Grad im heißen Auto 2 Stunden zu warten. Aber irgendwann kam Jürgen dann doch zurück. Jürgen brachte einen Panzergürtelschweif mit. Wie man auf dem Foto sehen kann, nehmen diese Tiere ihren Schwanz in den Mund wenn sie sich bedroht fühlen.




Der Panzergürtelschweif durfte dann noch ein Stück mit uns mitfahren, da Jürgen die Gegend in der er ihn gefunden hat, nicht gefallen hat. Er wollte ein schönes Plätzchen suchen, wo er das Tier wieder freilassen wollte. War gar nicht so einfach, bis er den geeigneten Platz gefunden hatte :-). Dann fuhren wir ca. 1 1/2 Stunden, bis wir wieder an die Grenze kamen. Es ging wieder los mit Formulare ausfüllen und als wir dann endlich am Schalter abgefertigt waren, wurden wir zum nächsten Schalter geschickt, an dem wir wieder einen Zettel ausfüllen mussten und dann umgerechnet 20 Euro bezahlen sollten. Jürgen fragte erstmal nach wofür sie das Geld haben wollten, da wurde uns erklärt, weil unser Mietwagen in Südafrika zugelassen ist und wir nach Namibia wollten. Jürgen hatte zwar protestiert, was ihm aber nichts geholfen hat.

Nach etwa 4 Stunden kamen wir in Keetmanshoop bei einer Temperatur von 40 Grad an. Wir haben uns das Canyon-Hotel ausgesucht, in dem Jürgen früher auch schon mal übernachtet hat. Wir bekamen ein riesiges Zimmer, das aus Wohn- und Schlafbereich bestand. Unser erster Weg führte uns allerdings in den Pool. Die Erfrischung tat bei dieser Hitze richtig gut.




Wir haben auf der Terrasse des Hotels hervorragend zu Abend gegessen und uns danach zum restlichen Wein noch eine große Flasche Wasser bestellt. Der Wein war bald leer und die 1,5 Liter Wasserflasche noch fast voll. Da Jürgen noch einmal nach Tieren schauen wollte, fragten wir den Kellner wie lange die Bar geöffnet hat und ob wir unsere Wasserflasche stehen lassen könnten, da wir nachher noch eine Flasche Wein trinken wollen. So fuhren wir im Dunkeln ca. 30 km die Straße entlang. Nachts sind die Tiere nämlich auf dem warmen Teer. Aber es war nichts zu sehen. Dann wieder 30 km zurück und wieder kein Tier zu sehen. Jürgen konnte es nicht glauben, denn das gab es noch nie, dass er auf dieser Straße kein Tier sah. Als wir wieder auf der Terrasse des Hotels angekommen waren, saß ein Paar an "unserem" Tisch, trank Wein und dazu unser Wasser. Ich hab mich tierisch darüber aufgeregt, aber Jürgen lachte nur und bestellte Wein und neues Wasser. Es wurde dann noch ein schöner weinseliger Abend :-).

Hier noch ein Bild von der Abendstimmung am Rande von Keetmanshoop:




Am nächsten Morgen ging es weiter Richtung Swakopmund. Wir sind zeitig losgefahren, da wir 870 km vor uns hatten. Nach etwas über 400 km sind wir hungrig nach Rehoboth gekommen. Da wir kein schönes Lokal gefunden haben, haben wir uns eine Pizza Hawaii geholt und sie mit dieser Aussicht auf einem kleinen idyllischen Parkplatz verspeist.




Auf der ganzen Fahrt haben wir leider außer Kühen, Schafen und Ziegen wieder keine Tiere gesehen. Aber in Karibib - etwa 200 km vor unserem Ziel gab es dann doch noch ein Fotomotiv, und zwar diese alte Dampflock.




Da meine Haare von Wind und Sand ziemlich strapaziert waren und ich in Karibib einen Friseur entdeckte, dachte ich mir, ich könnte doch noch schnell zum Friseur gehen. Leider bekam ich aber keinen Termin lachen




Gegen 17 Uhr haben wir dann unseren Ausgangspunkt - Swakopmund - wieder erreicht. Auf dieser Karte könnt ihr in etwa unsere Route sehen. Insgesamt sind wir über 4000 km gefahren.




Was wir dann die letzten 4 Tage in Swakopmund erlebt haben, erzähle ich euch dann nächste Woche.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 31336
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Sa 21 Feb 2015 - 16:58

Ach wie schade, dass Du bei dem Friseur keinen Termin bekommen hast. Ich hätte Dich gerne nach der Behandlung gesehen lachen

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3682
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Sa 21 Feb 2015 - 17:33

Also um einiges billiger als in Deutschland wäre der Frisör sicher gewesen. Nur ob Mouse wieder durch die Kontrollen gekommen wäre lachen

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Di 24 Feb 2015 - 11:04

lol... davon hätte ich auch gerne ein Foto gesehen..... lachen

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   So 1 März 2015 - 14:09

In Swakopmund wollten wir dann wieder in eine Lodge in Desert Breeze. Wir waren nicht sicher, ob dort noch etwas frei ist, aber vor unserer Weiterreise wollten wir uns auch nicht festlegen. Also fuhren wir auf gut Glück hin und hofften, dass überhaupt jemand da ist, denn die Rezeption ist dort meist nur bis Nachmittag besetzt. Wir hatten Glück, nur leider war die Chefin nicht da und wir wollten doch noch mit dem Preis handeln. Als wir fragten, was 4 Übernachtungen kosten und darauf verwiesen, dass wir schon über Silvester da waren und und einen günstigeren Preis vorgestellt haben, telefonierte die Angestellte mit der Chefin und wir bekamen tatsächlich einen sehr günstigen Preis und dazu noch eine schönere Lodge, die noch näher an der Wüste lag.

Das rote Haus ist die Rezeption und der Frühstücksraum




Und so sieht die Anlage aus... Nach links geht es noch ein bisschen weiter




Hier noch eine Innenaufnahme von unserem Schlafzimmer, links ging es ein paar Stufen zum Wohnraum mit Kamin runter und rechts hinter dem Schlafzimmer war ein großes Badezimmer. Habe das nur leider nicht fotografiert.




Abends wollten wir natürlich essen gehen und die freundliche Dame an der Rezeption fragte, ob sie uns irgendwo einen Tisch reservieren soll. Ohne Reservierung kann man in Swakopmund nämlich kaum essen gehen. Zumindest wenn es sich um gute Restaurants handelt. Sie rief uns später an und sagte, dass sie uns im "The Tug" einen Tisch reserviert hat. Jürgen kannte das Restaurant, hätte aber nicht daran gedacht, dass wir dort essen könnten. Ich war sehr überrascht, denn es lag wunderschön direkt am Atlantik. "The Tug" war früher ein Schlepperschiff namens "Danie Hugo". Heute steht es auf Stelzen, den Atlantik zu ihren hölzernen Füßen. Aus dem Schiff ist ein Restaurant geworden.




Hier der Ausblick vom Nebentisch, der leider schon reserviert war, denn dort hätte ich noch viel lieber gesessen.




Jürgen hat zur Vorspeise eine Fischsuppe gewählt, die nach seiner Aussage hervorragend war.




Ich mag das eher weniger und habe mich dann nur auf den Hauptgang (natürlich ein Rinderfiletsteak) beschränkt, wovon es leider kein Foto gibt.




Nach einem herrlichen Essen in einer tollen Atmosphäre haben wir den Abend bei einer Flasche Wein in unserer Lodge ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen wurden wir dann von der Chefin der Lodge sehr freundlich empfangen. Sie sprach sehr gut deutsch und interessierte sich für unsere Route. Sie wollte auch jeden Tag wissen, was wir geplant haben und ob sie uns irgendetwas organisieren kann. Nach einem sehr leckeren Frühstück machten wir uns wieder auf den Weg in die Wüste. Immer dabei war natürlich meine Wasserflasche, die ich auch brauchte.




Sogar ein Chamäleon bekam ich vor die Linse. Eigentlich leben die eher in bewaldeten Gegenden und eben auf Bäumen. Dieses hatte sich wohl verirrt.




Nach 3 Stunden in der Wüste machten wir uns wieder auf den Rückweg, denn in der Mittagshitze wurde der Sand doch sehr heiß und ich lief am liebsten barfuss.  Nach einer Dusche und einer kurzen Siesta in unserer Lodge sind wir dann noch einmal an die Stelle gefahren, wo wir am Vorabend essen waren. Die Jetty, eine etwa 300 m lange Brücke in den Atlantik, und der Strand haben mir nämlich ausnehmend gut gefallen. Natürlich hatten wir auch unsere Badesachen dabei und sind in den Atlantik. Allerdings nur etwa knietief, denn die Wellen waren schon sehr heftig.




Nach dem Bad saßen wir am Ufer auf einer Bank und beobachteten die Wellen. Dann sah ich auf einmal Elsie und Soini, die uns schon freudig winkten. Die beiden setzten sich zu uns und wir unterhielten uns. Wir hatten uns für diesen Abend zum Essen verabredet und nach etwa einer Stunde verabschiedeten wir uns. Während Elsie und Soini nachhause fahren wollten, machten wir noch einen Abstecher in eine super Eisdiele in Swakopmund. Von der Eisdiele habe ich kein Foto, aber vom Weg dort hin... rechts am Ankerplatz...




Als wir gerade genüsslich unser Eis aßen, rief Martin an und fragte, ob wir noch in der Nähe von Elsie wären. Als wir verneinten, erzählte er, dass sie ihn gerade angerufen hat. Vor lauter Freude uns zusehen, hatte sie vergessen das Auto abzuschließen und obwohl das Auto direkt hinter uns stand, wurde ihr die Handtasche aus dem Auto gestohlen. Sie hatte zum Glück nicht viel Geld in der Handtasche, aber Kreditkarten, Krankenversicherungskarte, Führerschein, etc. Die beiden haben dann natürlich als erstes die Kreditkarten sperren lassen und alles neu beantragt. In Namibia geht das alles ein bisschen schneller als bei uns in Deutschland. Bereits am nächsten Tag hatte Elsie eine neue Krankenversicherungskarte und neue Kreditkarten. Kostet natürlich alles ein bisschen was, aber alles in allem ist sie doch noch mit einem blauen Auge davon gekommen. Als wir dann abends in Kücki's Pub beim essen waren, konnte sie schon wieder darüber lachen.




Diesmal hatten wir uns für Fisch entschieden und zwar Kingklip. Ich kannte diesen Fisch im Gegensatz zu Jürgen nicht. Aber ich muss sagen, er war total lecker. Er hat ein weißes festes Fleisch und fast keine Gräten. Vom Geschmack her ist er einfach nur köstlich. Wir hatten wieder einen sehr schönen und unterhaltsamen Abend mit unseren Freunden, der im Spielcasino von Swakopmund endete. Wir haben beide nur 50 Euro eingesetzt und diesmal leider alles verloren.




Eigentlich wollte ich heute zum Abschluss meines Reiseberichts kommen, aber Jürgen meinte, du musst mindestens noch einen schreiben... Und Recht hatte er, in einem Bericht schaffe ich die letzen Tage gar nicht. Also geht es nächste Woche weiter.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 31336
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   So 1 März 2015 - 18:06

Ach wie schön, dass es noch einen Teil geben wird!

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Geisi

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 28788
Alter : 69
Ort : Sachsen-Anhalt
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Mo 2 März 2015 - 9:05

Da bekommen wir ja noch was zu lesen gut

_________________
Liebe Grüße
Geisi
Nach oben Nach unten
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Fr 6 März 2015 - 20:47

mouse, du weißt doch...
Glück im Spiel und Pech in der Liebe....
oder umgedreht.....

Schöne Fotos wieder.....
Freue mich auf die Fortsetzung...

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   So 8 März 2015 - 10:19

Der nächste Morgen begann natürlich wieder mit einem Spaziergang durch die Wüste und anschließend sind wir noch durch Swakopmund gebummelt, um nach einem Mitbringsel für unsere Enkel zu schauen. Wir fanden 2 ganz süße T-Shirts mit einem Löwen drauf. Ein T-Shirt sollte 190 NAD kosten. Jürgen wollte dann handeln und sagte: Für beide 300 NAD? Da schüttelte die Verkäuferin den Kopf und wir wollten eigentlich schon fast wieder gehen, da sagte sie: 250 NAD. Na ja da haben wir dann natürlich sofort zugeschlagen. Anschließend waren wir im Brauhaus echt bayerisch essen :-).




Am Nachmittag fuhren wir nach Walvis-Bay. Von Swakopmund aus führt eine kerzengerade Straße direkt nach Walvis-Bay.




Es war nicht weit, nur 37 km und so waren wir auch sehr schnell am Ziel.




Erst fuhren wir ein bisschen durch die Stadt, die aber nicht besonders schön und sehenswert war. Dann parkten wir unser Auto am Ufer des Atlantiks und spazierten an der Promenade entlang. Dort gab es Unmengen von Flamingos zu sehen.




Wir haben uns dann noch den Hafen angesehen und sind dann noch zum Dolphin-Park, ein Spaßbad, gefahren. Eigentlich wollten wir noch zum Baden gehen, aber der Himmel zog sich schon wieder zu und wir sind dann nur mit den Beinen ins Meer bevor wir uns auf den Rückweg machten. Abends waren wir dann mit unseren Freunden ein letztes Mal in Kücki's Pub beim Essen. Diesmal gab es wieder Steaks. Wieder in unserer Unterkunft angekommen fingen wir schon ein bisschen mit dem Packen an.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück packten wir den Rest und fuhren noch einmal zu Martin und seiner Familie, um uns zu verabschieden. Dann machten wir uns auf den Weg nach Windhoek, wo wir schon ein Zimmer für die letzte Nacht reserviert hatten. Nach gut 5 Stunden Fahrt kamen wir in Windhoek an. Allerdings ist Jürgen eine Ausfahrt zu früh von der Autobahn gefahren und wir irrten erst mal durch die Gegend, bis wir unser Hotel fanden.




Wir hatten ein sehr schönes Zimmer, allerdings las ich dann, dass dieses Hotel keine Kreditkarten nimmt. Somit mussten wir erst mal Geld holen. Ohne Jürgen wäre ich eh aufgeschmissen gewesen. Vor Abreise fragte ich Jürgen noch, ob ich in Namibia mit meiner EC-Karte Geld abheben kann, was er bejahte. In Griechenland und Teneriffa klappte es ja schließlich auch. Allerdings nicht in Namibia. Ich hatte zwar noch meine Eurocard und American Express Card dabei, allerdings hatte ich die PINs dazu nicht im Kopf. Zum Glück funktionierte Jürgen's Karte und alles was ging habe ich mit Eurocard bezahlt. So kamen wir dann gut über die Runden.

Jürgen hatte für den Abend Andy's Beerhaus ausgesucht. Ein urgemütliches Lokal, in dem Jürgen früher schon mal war. Dort gab es so große Steaks, dass wir sie gar nicht geschafft haben.






Den nächsten Tag vertrieben wir uns die Zeit bis zum Abflug im Garten des Hotels und mit einem kleinen Stadtbummel, bevor wir uns auf den Weg zum Flughafen machten. Über Johannisburg ging es dann wieder heim nach München.




In München kamen wir mit T-Shirts und ich mit Flip-Flops bei Minusgraden an. Noch im Flughafen haben wir uns erst mal umgezogen, dicke Socken, Stiefel und Pullover. Das kalte Deutschland hatte uns wieder. Die 2 1/2 Wochen waren viel zu kurz, denn wir wollten eigentlich noch so viel machen. Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 31336
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   So 8 März 2015 - 10:50

Stimmt, es heißt ja so schön: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub.

Danke für den tollen Bericht und die schönen Fotos!

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   So 8 März 2015 - 16:40

Für sooo einen weiten Flug sollte man wirklich mehr Zeit haben um das Land kennenzulernen.... Ordner

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
Geisi

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 28788
Alter : 69
Ort : Sachsen-Anhalt
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Mo 9 März 2015 - 11:09

Es war schön zu lesen und die Fotos zu sehen, weil ich weiß, dass ich da nie hinkommen werde. Danke für den Bericht, Mouse Rose

_________________
Liebe Grüße
Geisi
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Fr 13 März 2015 - 14:11

Vielen Dank für eure Kommentare. Hat mir auch Spaß gemacht, den Bericht zu erstellen, auch wenn ihn nur ein paar wenige gelesen haben zwinkern

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Fr 13 März 2015 - 17:36

... aber ich war immer voll dabei und gespannt.... Coffee
Du weißt ja - Reiseberichte + - filme - ich liebe sie....
rainbow

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Sa 25 Apr 2015 - 12:07

Ein wundervoller Bericht und traumhafte Foto's! Danke, Mousie! Rose Witzig fand ich auch, dass Ihr in Afrika bayrisch essen wart. Hat es denn gemundet? zwinkern zwinkern

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33151
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Urlaub in Namibia   Sa 25 Apr 2015 - 19:00

Ich glaub es war ganz gut, aber so ganz genau weiß ich es gar nicht mehr zwinkern .

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
 
Urlaub in Namibia
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Urlaub in Namibia
» Fit für den Urlaub?
» Mein Urlaub
» Mein Urlaub auf Teneriffa
» Hartz IV Sonderzahlung?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: