Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 IS - Islamischer Staat

Nach unten 
AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33084
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: IS - Islamischer Staat   Fr 20 Nov 2015 - 10:10

Ich habe mal die Suchfunktion des Forums genutzt und 2 Diskussionen um den Islam gefunden. Schon 2009 haben wir darüber diskutiert und heute ist das Thema präsenter denn je.

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass der IS nicht mit den Flüchtlingen zu verwechseln ist. Auch wenn es unter ihnen vielleicht den einen oder anderen IS-Anhänger gibt, aber das dürften Ausnahmen sein. Die meisten fliehen gerade vor diesem Terror.

Ziel des IS ist der Aufbau eines islamischen Weltreichs. Seit 2013 bauen sie den Terrorstaat auf. Die Islamisten beherrschen inzwischen ein Gebiet so groß wie Großbritannien, in dem rund acht Millionen Menschen leben.

Hier mal ein Zitat aus dem Koran:

Dschihad gegen die Ungläubigen bis zu deren Tod:

„Und tötet sie, (die Ungläubigen) wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.“ Sure 2, Vers 19


Todenhöfer mag ja umstritten sein, aber dieses Video finde ich schon sehr aufschlussreich und es macht mir Angst. Meine Vision ist, dass wir irgendwann alle in einer Burka rumlaufen (müssen). Vielleicht nicht mehr wir, aber unsere Kinder oder Enkel.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Klaus

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 420
Alter : 55
Ort : Augsburg
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   So 22 Nov 2015 - 0:30

Compumouse schrieb:
 Meine Vision ist, dass wir irgendwann alle in einer Burka rumlaufen (müssen). Vielleicht nicht mehr wir, aber unsere Kinder oder Enkel.

Da mache ich mir auch so meine Gedanken.
Langfristig scheint es tatsächlich so zu sein, dass wir Zuwanderung brauchen, um den Status Quo, was die Einwohnerzahl Deutschlands betrifft,
zu erhalten. Ein wichtiger Faktor ist in der Tat, von woher kommen diese Zuwanderer. Es sind fast ausschließlich welche, die muslimischer Herkunft
sind. Es scheint auch nicht absehbar, dass dieser Trend des Zustroms sich irgendwann groß ändern wird. Länder, in denen die Menschenrechte
verletzt werden, Konflikte oder Kriege herrschen, sind nun mal überwiegend muslimisch geprägte Staaten, vorwiegend aus dem nahen Osten und aus
Afrika. Ein nicht unerheblicher Anteil der bei uns Schutzsuchenden ist aber leider nicht bereit, sich unserer Lebensweise und unseren Regeln des
Zusammenlebens, die wir haben, anzupassen. Laut Statisken sind 70 % der Schutzsuchenden, wobei darunter auch nicht wenige sind, die einfach
nur ein besseres Leben wollen, junge Männer. Ein Polizistin hat vor einigen Wochen Aufsehen erregt, als sie an die Öffentlichkeit ging, mit ihrer
Buchvorstellung "Deutschland im Ausnahmezustand":

"Sie und ihre Kollegen würden täglich mit straffälligen Migranten konfrontiert, darunter größtenteils Muslime, die nicht den geringsten Respekt vor der Polizei hätten."

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/polizistin-klagt-ueber-aggression-mehr-respekt-13825651.html

Sie schildert auch, das harmloseste was ihr passieren würde, wäre, dass sie, fast schon ständig, vollkommen respektlos behandelt werden würde.
Eine Polizeiuniform scheint da auch überhaupt nicht davor abzuschrecken. "Bitch" sei das, wie sie fast ständig "angesprochen" werde.
Ich muss sagen, da ist es mit meinem Verständnis und mit meiner Toleranz vorbei.
Wenn überhaupt keine Bereitschaft da ist, sich den Gepflogenheiten anzupassen, sehe ich ebenso wie Mouse eine Gefahr, dass sich über einen
langen Zeitraum, der mehrere Generationen dauern kann, sich schleichend ein Wandel in unserer Gesellschaft breit macht.
Schon jetzt sind es zuviele, die ihren Frauen vorschreiben, wie sie leben müssen und die im  Extremfall sogar vor Ehrenmorden nicht zurückschrecken, auch wenn dies Einzelfälle sind. Dass sich Menschen über etwas, was in weiter Zukunft liegt und sie persönlich gar nicht mehr
betrifft, wenig Gedanken und Sorgen machen, ist verständlich. Ich neige da auch sehr stark dazu.
Und auch ich habe die Einstellung, was mich selber nicht mehr betrifft, macht mir nichts aus.
Mir passiert es nur sehr selten, dass ich vollverschleierte Frauen rumlaufen sehe, aber wenn, dann bin ich absolut verunsichert und an solch
ein Bild möchte ich mich unter keinen Umständen gewöhnen.
Ich bin etwas auf der Welt rumgekommen und mit das Wichtigste dabei war immer, dass ich dann versucht habe, in der Zeit, in der ich mich
in einem anderen Land aufgehalten habe, mich den Geplogenheiten die in diesem Land herrschen, anzupassen. Aus Respekt den Einwohnern
gegenüber hauptsdächlich, aber auch deswegen, um selber respektiert zu werden.

Habe jetzt gerade gemerkt, dass ich an dem vorbeigeschrieben habe, was Mouse eigentlich meint, dass der IS die Weltherrschaft übernimmt.
Habe heute ein Interview mit Todenhöfer auf N24 gesehen, wo er meint, dass er nicht denkt, dass der IS seinen Einflussbereich auf westliche
Länder wird ausdehnen können. Hoffentlich behält er recht.
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33084
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   So 22 Nov 2015 - 9:02

Klaus schrieb:
Habe jetzt gerade gemerkt, dass ich an dem vorbeigeschrieben habe, was Mouse eigentlich meint, dass der IS die Weltherrschaft übernimmt.


Ich habe es nicht so empfunden, dass du am Thema vorbei geschrieben hast, denn es hängt doch alles irgendwie zusammen.


Klaus schrieb:
Und auch ich habe die Einstellung, was mich selber nicht mehr betrifft, macht mir nichts aus.


Ich denke wenn man Kinder oder Enkel hat, denkt man da einfach anders darüber. Ich frage mich immer was hat meine Emilia für eine Zukunft.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Klaus

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 420
Alter : 55
Ort : Augsburg
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   So 22 Nov 2015 - 12:22

Compumouse schrieb:

Ich denke wenn man Kinder oder Enkel hat, denkt man da einfach anders darüber. Ich frage mich immer was hat meine Emilia für eine Zukunft.[/b]

Glaubst du nicht Mouse, dass es auch viele Menschen gibt, die Enkelkinder haben und sich trotzdem keine Gedanken darüber machen,
wie deren Zukunft aussehen könnte?
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33084
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   So 22 Nov 2015 - 12:23

Klaus, das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Klaus

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 420
Alter : 55
Ort : Augsburg
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   So 22 Nov 2015 - 18:58

Meinst du dann, dass sich die ganzen Verantwortlichen, die die Zerstörung der Erde in nur jeder erdenklichen Art und Weise vorantreiben,
sei es nun um des Profit willens, oder wegen der Macht oder sonst irgendwas, sich in Ihrer Freizeit darüber Gedanken machen, wie wohl die
Zukunft für ihre Enkelkinder ausschauen könnte?
Nach oben Nach unten
rainer61

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 30
Alter : 57
Ort : WDA
Anmeldedatum : 08.01.13

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Sa 26 Dez 2015 - 10:51

erstmal kurz einwerf,...
war ja in einigen ländern bis 1996,...
nun mir ist aufgefallen von anfang an...meist sag mal zu 95% junge männer alleinstehend,..gut genährt,...
teils mit guten englishkenntnissen,...kriegstraumatisiert habe ich keinen gesehen,..
zumindest hier in z nicht,...aber alle ohne ausnahme großspurig,...anmaßend,...
jeder der mich kennt,...weeß wie tolerant meiner einer ist,...
auch mein spruch damals...das gemerkel ist honis letzte rache...

das nur mal kurz einwerf,...

nette grüße
rainer61
Coffee

_________________
Wenn Frauen sich unterhalten, sitzt der Teufel in der Ecke und lernt.
Nach oben Nach unten
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Di 29 Dez 2015 - 6:11

rainer61 schrieb:
...kriegstraumatisiert habe ich keinen gesehen,..

rainer61
Coffee

Das will ich gern glauben, lieber rainer61. Ein Kriegstrauma macht sich auch nicht bemerkbar wie eine Pickel am Hals oder ein Geschwür auf der Nase...

Scließlich kann man auch Deine Toleranz nicht äußerlich erkennen. Solche Dinge kann man nur spüren. Englischkenntnisse jedenfalls sprechen nicht gegen ein Trauma. Sie helfen vielmehr dabei, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Bei so einem Gespräch kann man dann feststellen, ob die Menschen wirklich überheblich sind. Versuch es doch mal; Gespräche bereichern... so oder so ...

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3104
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Di 29 Dez 2015 - 11:26

Es wird immer unterschiedliche Menschen geben, so werden sich immer Flüchtlinge finden, die überheblich und fordernd sind aber mit Sicherheit gibt es auch sehr viele Flüchtlinge, die einfach nur glücklich sind in einem Land leben zu dürfen, in dem sie vor dem IS geschützt sind.

Das größte Problem dabei ist, das in den Medien grundsätzlich nur die letzteren gezeigt werden, während sonst über die anderen geschimpft wird. So bekam ich kürzlich von unserem Sanitärfachmann zu hören, das seine Leute sich nicht allein in eine Flüchtlingsunterkunft trauten, wo regelmäßig die Duschen beschädigt und die Heizungen abmontiert werden. Und so muss sich einfach niemand wundern, das die Bezeichnung "Lügenpresse" nicht so einfach aus der Welt geschafft werden kann, denn durch Schönreden / Schönschreiben schafft man keine Integration. Und wer Berlin Neukölln und Kreuzberg kenn, der glaubt so schnell niemanden, das wir das schaffen (dort hat man es nämlich bis heute nicht geschafft). Im Gegenteil, es wurden Gesetze so geändert, das bestimmte Straftaten einfach nicht mehr erfasst werden (so bessert man Statistiken auf). Also sehr viel Gerede und Arbeiten in die falsche Richtung aber eigentlich nichts was wirklich helfen kann.
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3680
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Mi 30 Dez 2015 - 17:14

Ich habe mir seit der Flüchtlingswelle mal die Mühe gemacht und versucht, mir abends oft Infosendungen anzusehen und zu verstehen. Nicht die mit Politikern,,,,

Und irgendwie habe ich da die Erkenntnis gewonnen, Flüchtlinge ja,,,nur nicht so einen Massenansturm und nicht aus jedem Land.
Andererseits sage ich,,,es kann ja jeder Mensch hingehen wo er möchte. Wiederum mit der Einschränkung, dem Staat nicht auf der Tasche liegen zu wollen.
Nun sage ich das nicht jedem Flüchtling nach , verallgemeinere auch nicht mehr und finde auch, das wir selbst etwas zur Integration beitragen können.
Ich glaube, das wir schnell merken, wer sich hier wirklich integrieren will . Die meisten von uns, da zähle ich mich auch dazu, haben wohl eher Bedenken das es ausufert und wir die Folgen soooooooo schnell nicht bewältigen können.

Ich rege mich auch über rassistische Handlungen oder Äußerungen auf, weil sie oft von Leuten kommen,die selbst nichts geschafft haben im Leben. Sie sehen sich als Opfer der Gesellschaft und immer haben andere an allem schuld. Ich meine jetzt die wirklichen Nazis

Angst und Optimismus halten sich da bei mir oft die Waage.
In meiner Umgebung haben sie gute Maßnahmen auf den Weg gebracht. Da müssen Flüchtlinge mit helfen ihre Wohnungen zu sanieren, besuchen Sprachkurse und nehmen an kleineren Festen teil. Sozialarbeiter begleiten sie durch die Stadt, erklären ,helfen,zeigen usw.

Wir Menschen sind aj oft so,wir hören und sehen nur das, was wir eben hören und sehen wollen. Deshalb frage ich mich oft , ob ich vieles vielleicht zuuuu positiv sehe,,,denn ob alle Maßnahmen nachhaltig wirken wird wohl die Zeit mit sich bringen.

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Elke_66



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 100
Alter : 52
Ort : Nordöstlich von München
Anmeldedatum : 23.03.14

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Mi 6 Jan 2016 - 11:00

Ehrlich gesagt habe ich keine Angst, dass wir irgendwann mit ner Burka rumlaufen müssen. Ich habe vielmehr Angst vor einer Radikalisierung auf allen Seiten und vor einer zunehmenden Einschränkung unserer Demokratie durch einen Rechtsruck, wie es ja an anderen Ländern schon zu beobachten ist. Jüngstes Beispiel das neue Mediengesetz in Polen.

Vielleicht liegt es daran, dass ich als Kind mit den Kindern von Gastarbeitern aufgewachsen bin und mit ihnen gespielt habe. Ich hatte nie Berührungsängste vor anderen Kulturen. Und nun habe ich etliche muslimische Kollegen und Freunde - viele von ihnen kamen z. B. im Jugoslawienkrieg als Flüchtlinge zu uns - und das sind alles ganz  normale Menschen wie wir auch. Die sind völlig integriert, beherrschen unsere Sprache, gehen mit aufs Oktoberfest in Dirndl und Lederhosen.

Natürlich habe ich vor islamistischen Anschlägen Angst - aber das ist nicht das wahre Gesicht des Islam. Der Islam hat viele Gesichter, wie auch das Christentum. Wer jetzt auf den Koran und seine einschlägigen Stellen verweist, den verweise ich auf das AT, das viel brutaler ist als manches, was im Koran steht. Das nimmt sich nichts. Darüber hinaus ist Krieg im Koran nur zur Verteidigung erlaubt, das nur ein Beispiel.

Ich habe also Angst vor einer Radikalisierung unserer Gesellschaft und davor, dass alle Muslime oder Menschen anderer Hautfarbe nun kriminalisiert werden. Es gibt genug, die nur auf eine solche Gelegenheit wie sie sich jetzt bietet, warten.

Die Flüchtlingsproblematik wird in Zukunft noch weiter zunehmen. Und irgendwann sind die Klimaflüchtlinge dran. Städte wie Hamburg und Länder wie die Niederlande sind dann bedroht.

Und eines ist auch nicht zu vergessen: Wir alle haben ganz gut auf dem Rücken all der Menschen gelebt, die nun zu uns kommen und auch auf ein besseres Leben hoffen. Es ist im Grunde nur "gerecht", wenn man das Ganze mal "karmisch" betrachtet. Von daher unterscheide ich nicht zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen.

Früher war es so schön einfach: Das Elend der Welt wurde uns im Fernsehen wohl dosiert in den Nachrichten gezeigt und man hat hin und wieder Geld gespendet und dann hatte man wieder seine Ruhe. Nun drängt es mit aller Macht bis vor unserer Haustüren in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Jetzt können wir nicht mehr wegschauen. Und es wird sich zeigen, was an den "Werten" dran ist, die wir so gern verteidigt sehen wollen.
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33084
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Do 7 Jan 2016 - 7:15

Elke Rose , schön mal wieder von dir zu lesen!

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3680
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Mi 13 Jan 2016 - 18:53

gut Elke,,,,,so sehe ich das auch. Und selbst nach den Vorfällen in Köln , Hamburg usw schere ich niemals Menschen über einen Kamm.

Ich habe zur Zeit eine Patientin ,die zweimal in ihrer Jugendzeit vergewaltigt wurde,,,,,so etwas gab es auch in der DDR . Daumenrunter
Und selbst sie, die im Mom schwer zu kämpfen hat mit den Vorfällen in Köln , zieht nicht wahllos nur über Ausländer her.

Jedes Jahr reisen Millionen Deutsche ins Ausland und hier sind sie nur am Nölen. eyes

Dieses,, immer, Jeder und Alle geht mir prinzipiell auf den Keks.
Ich vertrete da auch überall offen und ehrlich meine Meinung. Zum Glück sehen es die meisten Menschen in meinem Umfeld genauso,,,nämlich,das es den Terroristen egal ist , welche Nationalität sie gerade erwischen bei ihren irren Taten.

Auch wenn wir im Osten nicht so mit Gastarbeitern konfrontiert waren , ist das noch lange kein Grund, jetzt völlig irrational zu reagieren. Manche haben vielleicht Angst, andere Vorurteile oder sind einfach unwissend. Ich sage immer,,dann informiert euch, sucht den Kontakt und lasst euch nicht völlig verblöden von anderen Mitmenschen.

Die Rechten nutzen jede Möglichkeit sich in Szene zu setzen Stirn_klatsch


_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
onyxia

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 103
Ort : Hierbeimir
Anmeldedatum : 04.03.11

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Do 14 Jan 2016 - 14:14

gut

_________________
Sorg Du täglich für ein wenig Sonne,
das Leben übernimmt die Sorge für den Schatten!
Nach oben Nach unten
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3104
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: IS - Islamischer Staat   Sa 16 Jan 2016 - 11:33

lovely3869 schrieb:
:dann informiert euch, sucht den Kontakt und lasst euch nicht völlig verblöden von anderen Mitmenschen.

Also ich muss gestehen, das mit dem Informieren erscheint mir im Augenblick auch nicht so ganz einfach, denn wenn ich so die aktuellen Sendungen / Berichterstattungen verfolge, dann muss ich feststellen, das da auch einiges zu Wünschen übrig lässt. Ich meine jetzt nicht, das dort in der Regel nur ein Thema wirklich aktuell ist und dann so richtig ausgeknauscht wird, bei vielen Dingen habe ich auch den Eindruck, das einfach nicht alles erzählt wird.

So beispielsweise bei den Vorfällen zu Silvester: Tatsache ist, das diese Probleme schon jahrelang vorher bekannt waren, und bis dahin anscheinend niemanden interessiert haben, jetzt wo wir "so viele" Flüchtlinge in Deutschland haben, jetzt wird es ausgelutscht. Wie viele Flüchtlinge wirklich daran beteiligt waren, kann aber in Wirklichkeit niemand sagen. Noch nicht einmal die Polizei.

Der Vorwurf, das die Polizisten nichts gesagt haben, bzw. es vertuschen wollten das "Ausländer" daran beteiligt waren, wurde begründet damit, das ein Formblatt zum 01.01. geändert wurde, auf dem man nicht mehr die Nationalität ankreuzen konnte. Leute! dieses Formblatt hat mit Sicherheit nicht die Polizei von sich aus geändert, das kam von einigen Stufen Höher, also ist es mit Sicherheit kein Verschulden der Polizisten, die auf der Straße ihren Dienst tun.

Das Ganze sieht für mich eher so aus, als wenn hier jemand dafür sorgen wollte, das es nicht nachvollziehbar wird, wer welche Straftaten durchführt. Ist ja auch logisch, solche Formblattänderungen dauern ja eine Zeit, und zu diesem Zeitpunkt war es wahrscheinlich auch noch politisch erwünscht, das alle Flüchtlinge keine Straftaten hier begehen und sich somit niemand Sorgen machen muss. In der Zwischenzeit hat sich die Politische Meinung aber geändert, und nun waren es natürlich nur Ausländer = Flüchtlinge. Nur leider wird dabei wieder die anfangs erwähnte Tatsache vergessen, nämlich das diese Probleme schon seit Jahren bekannt sind. Aber da es ja jetzt zu solchen massenhaften Übergriffen kommt, müssen Grenzen dicht gemacht werden, muss eine Obergrenze her, und Seehofer darf seine Gedanken weiter verbreiten - muss er wohl auch, denn der Politik ist es bestimmt lieber wenn die CSU mehr Anhänger bekommt als wenn die Leute zur Pegida gehen. Sehe ich sogar irgendwie ein, nur finde ich, das die Pegida-Leute durch Ihre Äußerungen schon genügend zeigen, wie dusslig sie sind.
Nach oben Nach unten
 
IS - Islamischer Staat
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Staat beutet uns aus
» Polizeischulung: Rechtslage BRD-GmbH
» Der Staat will sein Geld

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: