Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Gestern Paris, heute Brüssel ...

Nach unten 
AutorNachricht
Paulina1910

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1487
Alter : 64
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.01.13

BeitragThema: Gestern Paris, heute Brüssel ...   Di 22 März 2016 - 17:55

... und morgen vielleicht Hamburg, München oder Berlin. Unschuldige Menschen töten, um westliche Freiheit zu bekämpfen. Im Namen Gottes. Die Terroristen der IS haben sicher vergessen, dass kein Gott - gleichgültig wie er wo genannt wird - jemals davon gesprochen hat, dass Menschen Menschen umbringen sollen ...

Schrecklich. Was kann man tun gegen solch' irre geleiteten Fanatismus? Ich höre "Europa muss zusammenhalten". Ich bin dafür. Aber reicht das? Gelingt das? Nach dem heutigen Tag kann ich jedenfalls noch besser nachvollziehen, warum Menschen aus ihrer Heimat flüchten...

Ich bin sehr traurig.

LG Lina

_________________
Die beste Art, Konflikte zu lösen, besteht darin, dem anderen Verständnis und Respekt entgegen zubringen
(Dalei Lama)
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33071
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Gestern Paris, heute Brüssel ...   Mi 23 März 2016 - 6:35

Paulina Rose , die Bilder gestern waren einfach nur schrecklich und ich frage mich, wo passiert der nächste Anschlag. Ich bin da geteilter Meinung, einerseits tun mir die Flüchtlinge leid, andererseits kam erst mit ihnen der Terror in der Form nach Europa.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Geisi

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 28714
Alter : 69
Ort : Sachsen-Anhalt
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Gestern Paris, heute Brüssel ...   Mi 23 März 2016 - 9:55

Es macht mir auch Angst und ich frage mich, wo das noch hinführen soll.

_________________
Liebe Grüße
Geisi
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3680
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Gestern Paris, heute Brüssel ...   Mi 23 März 2016 - 20:17

Als ich gestern erstmal durch einen Pat erfuhr ,das es schon wieder einen Terroranschlag gab , bekam ich sofort Gänsehaut. Da ich erkältet bin und eh ab heute zu Hause bin, hatte ich Zeit mir Meinungen und Reportagen im TV Tagesprogramm anzusehen. Dabei kommt immer wieder ein Terrorexperte zu Wort ,den ich auch schon bei Markus Lanz erlebt habe. Er schildert diese Szene , die Hintergründe sowie auch die Täterprofile immer sehr gut und glaubwürdig.

In Belgien gibt es wohl schon seit Jahren Brennpunkte , wo sich immer wieder IS Anhänger,, zusammenrotten ". Durch den öffentlichen Fahndungsdruck mit Namen und Foto,,wie es früher nicht üblich war, drehen da wohl potentielle Täter von jetzt auf gleich durch. Manche merken zu spät, zu was sie sich haben ausbilden lassen .
Das ist jetzt keine Entschuldigung. Im Gegenteil,,,,wir ,, produzieren " in Europa diese Tätergruppe selbst. Meist sind es wohl junge perpesktivlose Menschen oder leider auch ältere Fanatiker,die mit sich und ihrem Leben unzufrieden waren. Oft mit einer geringen Schulbildung,so das ihnen die Intelligenz fehlt,diesen Wahnwitz dahinter zu erkennen.

Ein Teil kann natürlich durch den Flüchtlingsstrom gut mit schwimmen,,,jedoch sind die meisten Attentäter schon 2013 wieder ungehindert nach Europa eingereist.

Leider gibt es auch deutsche Islamisten. In einem kleineren Nachbarort ist vor 2 Jahren ein 16 Jähriges Mädchen aus der islamistischen Szene verschwunden,,,wahrscheinlich in Syrien.

Wir haben zu diesem Thema auch Bücher bestellt,,um mal das Ganze zu verstehen . Ein Deutscher junger Mann ,, Ich war ein Salafist " beschreibt dort sehr gut,wie er in die Fänge kam, ausgebildet wurde , selbst Leute in Deutschland anheuerte aber am Ende die Kurve bekam und ausgestiegen ist. Ich habe ihn bisher nur reden hören in einer Reportage,,,das Buch fange ich erst an ,wenn es mir wieder besser geht.

Mein Mann liest ein ähnliches Buch ,, Terror im 21. Jahrhundert ". Er meinte zwischendurch mal,,die gruppieren sich meistens in Europa und vieles wird von deutschem Boden aus geplant. ( siehe USA )

Ich glaube das Problem liegt nicht allein an der Flüchtlingswelle,,sondern das Jeder in Europa rum reisen kann wie er möchte. Da wurden selbst mutmaßliche Täter aus der Szene weiter gelassen ins nächste europäische Land. Naja,,für was soll man sie auch verhaften,,,es gilt ja das Recht ,,unschuldig bis etwas bewiesen ist.

Wir wollten offene Grenzen, leider öffnet das Kriminalisten jeglicher Art Tor und Tür. Polizei und Sondereinsatzkommandos wurden abgebaut.

Auch die Sicherheitskonzepte und die Informationsflüsse sind oft das Problem . Heute wurde bekannt, das der Gesuchte von Paris seit 5 Monaten in einem Brüssler Islamistenviertel Unterschlupf finden konnte . Was nützt ein sicheres Konzept in Deutschland wenn es wo anders nicht klappt.

Für die grenzenlose Freiheit zahlen wir leider einen hohen Preis. Ich weiß nicht um man das unbedingt auf Biegen und Brechen beibehalten muss. Zwar sind die Kontrollen für manche Menschen nervig aber es könnte den einen oder anderen Irren abschrecken.

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3680
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Gestern Paris, heute Brüssel ...   Mi 23 März 2016 - 20:55


_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33071
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Gestern Paris, heute Brüssel ...   Mo 28 März 2016 - 15:45

Lovely schrieb:
Ich glaube das Problem liegt nicht allein an der Flüchtlingswelle,,sondern das Jeder in Europa rum reisen kann wie er möchte.


Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Das war auch nur mein subjektiver Eindruck. Ob Grenzen die Lösung des Problems wären? Somit wären wir alle wieder in unserer "Freiheit" eingeschränkt. Irgendwie sind wir das ja jetzt schon durch die Grenzkontrollen. Wir standen heute 45 Minunten an der Grenze und im Endefekt wurden doch alle Autos nur durchgewunken. Was wird denn da kontrolliert?

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3680
Alter : 49
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: Gestern Paris, heute Brüssel ...   Di 29 März 2016 - 21:45

Ja auch ich bin immer offen für neue Erkenntnisse. Ich finde auch, das zusätzlich zu allen anderen Möglichkeiten ,die Flüchtlingswelle eine zusätzliche Gefahr ist. gut

Die heutige Flugzeugentführung zeigt ja auch wieder ,das Kontrollen wohl manchmal einfach nur Sicherheit vermitteln sollen. Wie kann Jemand einen Bombengürtel,wenn auch eine Attrappe, mit an Bord schmuggeln ? weissnicht

Vor längerer Zeit wurde am Frankfurter Flughafen ein Test durchgeführt. Vorne rum ewig Kontrollen und hinten rum sind einfach mal so Journalisten ungehindert auf das Gelände geraten. Jeder denkt von Jedem , ist ja ein Mitarbeiter. Wozu dann die endlosen Befragungen und Kontrollen,,,vor allem Richtung USA ,,,,Kopf schüttel.

Alles in allem glaube ich , es gibt keine 100 % Sicherheit. Inzwischen ist das eingetreten, was die ,, Irren " bezweckt haben. Ängste schüren, Ausgaben der Staaten in die Höhe treiben und durch solche diffusen Einzeltaten Macht ausüben. eyes



_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
 
Gestern Paris, heute Brüssel ...
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gestern Paris, heute Brüssel ...
» Sprung in der Schüssel
» Netto-Überfall – Täter verloren Bargeld auf Acker
» Wolfsburg: Diebe stehlen bei VW über 100 Golf-Zündschlüssel
» Heute schon ein Bio-Ei gebrutzelt?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: