Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 wen's interessiert

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Klaus

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 413
Alter : 54
Ort : Augsburg
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: wen's interessiert   So 31 Jul 2016 - 11:21

das Eingangsposting lautete :

Liebe Mäuse,

stelle hier ab und an mal Dinge rein, die meinem Interessengebiet entsprechen und die alle gerne lesen und natürlich auch kommentieren können.

offener Brief an Merkel wegen Irakkriegunterszützung:

http://www.peter-gauweiler.de/data/documents/2016/07/17/4-578b4ebbaba17.pdf

Merkel bei der Pressekonferenz am 28.7.2016 zum Irakkrieg:

https://www.youtube.com/watch?v=_EaEVIh9t5I
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Klaus

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 413
Alter : 54
Ort : Augsburg
Anmeldedatum : 03.07.11

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Fr 18 Nov 2016 - 12:38

Compumouse schrieb:


Klaus, das was du als letztes von Todenhöfer gepostet hast, waren auch meine Gedanken. Obama hat viel versprochen und wenig gehalten. Aber ist es so nicht bei allen Politikern? Auch hier in Deutschland? Vor der Wahl kommen die großmundigen Versprechungen und nach der Wahl ist es dann leider nicht mehr durchführbar.

Aber wie bei allen Politikern wird auch bei Trump sicher nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird. Warten wir es ab...

Danke auch wieder für deine Gedanken, Mouse! Rose

Ja, genau so ist es, "Vor der Wahl" "Nach der Wahl". Immer das gleiche Spiel.
Wie war das gleich noch, als nach dem Amtsantritt Merkels 2005, als die Mehrwertsteuer erhöht wurde!?
Irgendwo habe ich ein youtube-Filmchen wo Obama im US-Wahlkampf 2008 Hillary Clinton ganz übel als Lügnerin
beschimpft (muss ich mal nachschauen). Wie sich doch die Zeiten ändern. Pfeif

So ist es, helpless Brumm. Bundesregierung, die EU und die Nato rotiert jetzt, nachdem es zu ihren Leidwesen nicht
Clinton wurde. Jetzt klammern sie sich daran fest, weil Obama nach seiner Ankunft in Deutschland sagte, es werde sich
bei Trump bezügl. dem "Sicherheitsbündnis" Nato nichts ändern. Er hat sich ja mit Trump schon getroffen, da muss es es ja wissen.
Pfeif

Denen bei der Bundesregierung, der EU und der Nato geht jetzt die Düse, Trump könnte, was das Drohpotential, die aufgebaute
Drohkulisse gegenüber Russland anbelangt, sich irgendwas verändern.  Nachdem sich ja bis zuletzt große Nato-Militäreinheiten
Richtung russischer Grenze aufgemacht haben, Sanktionen bis zuletzt gegen Russland verschärft wurden, wäre eine evtl.
Kursänderung Trumps diesbezüglich für die Bundesregierung, EU und Nato natürlich ein großer Gesichtsverlust.
Und die Medien haben diese antirussische Kampagne der Verantwortlichen von Politik und Militär ja voll mitgetragen und
sogar noch massiv medial befeuert. Das bringt, oder soll, ja Quote bringen.
Wenn man seit vielen Jahren so ausgeprägt auf dieser Schiene gefahren ist, kann man nicht so einfach wieder umschalten
und die Auswirkungen, wenn sich dann diesbezüglich etwas tut, was die Politiker und ihre Medien überhaupt nicht auf dem
Schirm hatten, kann man nun ja jeden Tag aufs neue "bewundern". Teile dieses polit. und medialen Establishments sind
nun fast schon in eine Art Sinnkrise gestürzt und man sitzt gemütlich im Sessel und labt sich an den zutage tretenden
irrationalen Verhaltensweisen dieser jenen. Aber wie auch Mouse schon schrieb, wird nach einer Wahl immer sehr vieles
relativiert.

Anmerken möchte ich gerne noch was zum Friedensnobelpreis für Obama und zu Friedensnobelpreisen generell.
Die arabischen Länder sagen ja, vollkommen zurecht, der Friedensnobelpreis ist eine westliche Erfindung.
Und auch hier will der selbsternannte " Demokratienbringer" und Weltpolizist USA möglichst entscheidend bestimmen.
So wollten die USA 2015, dass ihr Zögling Poroschenko, an die Macht geputschter Machthaber 2014 in der Ukraine, den
Friedensnobelpreis bekommt. Also einer, der seit 2014 sein eigenes Volk im Osten des Landes zusammenbombadieren läßt.
US-Botschaften in aller Herren Länder sind ja immer auch die Schaltzentralen wenn es darum geht, wieder einmal in einem
den US nicht mehr so gelegenen Land zu putschen, die Regierung zu stürzen (Zuletzt Ukraine, Syrien, Libyen)
Die US-Botschafterin in Oslo bekam also 2015 den Auftrag, das Entscheidungskommite für die Wahl des Nobelpreises
für eine Abstimmung pro Poroschenko alles in die Wege zu leiten. Sie schaffte es dann schlussendlich aber "nur" 2 von
den insgesamt 5 Abstimmungsberechtigten auf die US-Linie zu bringen. Das muss man sich mal vor Augen halten:
Hätte sie es geschafft  noch einen dritten Stimmberechtigten auf die US-Seite zu ziehen, würde heute ein Kriegsverbrecher
den Friedensnobelpreis erhalten haben, wobei mit Obama ja schon ein Kriegsverbrecher den Nobelpreis innehat.
Das war jetzt nur ein Ausschnitt, was das US-Imprium auf der Welt alles bestimmt und beeinflußt.
Da könnte man lange und viel darüber schreiben und für ihre Machtausübung, und da sind wir wieder mit beim
Ursprungsthema, braucht man, um die Massen fest im Griff zu haben, die Massenmedien.
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32864
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Sa 19 Nov 2016 - 8:43

Buendia, du hast ein sehr gutes Gedächtnis. An die Einzelheiten zu Waldbär erinnere ich mich gar nicht mehr, aber ich meine er ging während einer Diskussion über Homosexualität...

Sorry, das war jetzt off topic zwinkern

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
helpless Brumm



Männlich
Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 16.04.10

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Sa 19 Nov 2016 - 13:29

ja, dass ist doch  mal was. da macht der naechste steuerbescheid um so mehr spass. lachen

http://www.achgut.com/artikel/hat_die_bundesrepublik_hillarys_wahlkampf_mitfinanziert
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3674
Alter : 48
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Mo 21 Nov 2016 - 19:53

Da werde ich mal um eine Spendenqutittung aus dem Hause Clinton kümmern lachen


_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
helpless Brumm



Männlich
Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 16.04.10

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Di 10 Apr 2018 - 11:24

man sagt, das im Alter die Sorgen weniger werden..... alles Luege. Pfeif
Bitte korregiert mich, falls ich mich irre bzw. vergallopiere.

eines meiner (nicht hausgemachten) Probleme betrifft meine Sicht auf Deutschland und die Deutschen.

Grundlage ist: die Sprache bedingt das Denken, das Denken die Tat. wer also die Deutung der Sprache bestimmt, bestimmt letzendlich die Handlungen des Menschen.

1. in meiner Zeit in Deutschland war eines der "vornehmsten" Aufgaben eine Nachrichtensprechers die unbedingte ( in Wort und Gestik) Neutralitaet hinsichtlich der Meldung. Seit ca. 4 Jahren beobachte ich die Steigerung von dieser Neutralitaet, ueber angedeuteter Gewichtung und Parteinahme, bis hin zur eigener Meinung incl. Begruendung. Ich war eigentlich gewohnt, dass Nachrichten mich wertfrei informieren. Denken kann ich besser alleine.

2. Seit einigen Jahren weiss ich nicht mehr,was das Wort "Terror" bedeutet. Ich hatte mal gelernt, dass es bedeutet: Angst, Schrecken. Eine terroristische Tat ist also eine Tat, die Angst und Schrecken verbreitet. Nun lerne ich seit einigen Jahren in den deutschen Nachrichten, dass anscheinend nur von Terror geredet werden kann, wenn der/die Taeter einer bestimmten Religion zugehoehren. Wenn also jemand Menschen toetet/verwundet und einer anderen Religion zugehoehrig ist, kann nicht von Terror gesprochen werden ? wenn zB. ein " geistig verdrehter" ( wer bestimmt das und ist nicht jeder Taeter geistig verdreht?) meine Nachbarn toetet (mit LKW/axt/messer/ Maschinengewehr/bombe), darf ich mich nicht terrorisiert fuehlen? Bestimmt also der Nachrichtensprecher, ob ich terrorisiert werde??? Dem Opfer kann es egal sein, wer und warum ihn "geschaedigt" hat. Es ist Opfer von Terror.

3. Damals war es normal, dass bei Terrortaten auch Taeterbeschreibungen " geliefert" wurden. Heute auch. Vornamen, Alter, evntl. Beruf, ja, sogar den Gemuetszustand. Solange er nicht aus Migrantenszene stammt. Bei diesen, und zwar nur bei diesen, werden keine Daten geliefert.

4. Dieses rumgeeier mit den Worten. Einwanderer, Migrant, Fluechtling, Auslaender. Der Hauptunterschied besteht aus juristischen ( also politisch gewollten) Definitionen. Nicht falsch verstehen!!!! Ich gestehe jedem Menschen das Recht zu, sich und seine Lieben aktiv aus schlimmen Lebensumstaenden zu befreien. Also auch mit dem Mittel der Flucht/Auswanderung/Emigration. ( ich selbst bin schon mehrfach "ausgewandert).
Es ist aber die Pflicht des "Auswanderers" die Gesetze und Weltanschauungen des Ziellandes a. zu kennen und b. zu befolgen.

Ich koennte diese Liste weiterfuehren, denke aber das klar wird, worauf ich hinaus will. Mit Hilfe der (meisten) Medien wird (politisch gewollt)die Inhalte in unserer Sprache manipuliert, denn die Sprache bedingt das Denken, das ............................... siehe oben. Gehen wir mit Orwell oder sind wir schon da.???

Ich erklaere dem kleinen Baeren ( inzwischen 17) immer wieder: hole dir die Nachrichten aus mindestens 4 verschiedenen Quellen, dann denke selber und erst dann bilde dir eine Meinung.

in diesem sinne.. Adios :gitarre:

Nach oben Nach unten
helpless Brumm



Männlich
Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 16.04.10

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Di 10 Apr 2018 - 11:44

ups, sorry. Ich habe einen wichtigen Punkt vergessen.

5. Als ich zum ersten Male von "Fakenews" gehoert habe und die gesetzliche Verankerung derselben, war meine erste Frage: wer bestimmt, was Fake ist. Inzwischen ist es klar. Der Staat will nicht nur die Deutungshoheit ueber Worte und Begriffe. Jetzt sogar ueber Berichte und Meldungen. Wann kommt der Paragraf samt Strafe fuer Berichte und Meldungen von der Regierung,wenn sie gelogen/erfunden waren??
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32864
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Di 10 Apr 2018 - 19:03

Buendia :gitarre: , darauf kann ich erst am Wochenende antworten wenn ich am PC bin. Auf dem IPhone ist das zu mühsam.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3069
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Mi 11 Apr 2018 - 11:01

SEUFTS


Ich habe früher sehr gern Dokumentationen und Berichte in ARD und ZDF geschaut. Leider muss ich immer mehr feststellen, das dort sehr heftig bestimmte Meinungen in den Vordergrund gedrängt werden und wenn jemand mal was anständiges sagt, dann wird sein Beitrag entweder ignoriert oder niedergemacht (und das dann auch noch von Leuten die keine Ahnung haben - wie ich kürzlich erleben musste, als es um russische Kriegsführung ging und alles was mit Cyberattacken und Sicherheit zu tun hatte einfach mit einem Schulterzucken abgetan wurde).

Wenn ich mir die sogenannten Spezialisten anhöre, die aufgrund ihres umfassenden Wissens interviewt werden, bekomm ich teilweise eine Krise, denn auch sie vertreten nur die Meinung, die gerade benötigt wird.

In der Politik bin ich es schon lange gewöhnt, das nur die Meinungen und das "Wissen" verbreitet wird, das der betreffenden Partei gerade als notwendig erscheint, ihre Vorstellungen durchzusetzen. Das dabei niemand auf die Idee kommt, diese Fakten mal gegeneinander zu stellen, zu vergleichen und zu versuchen daraus mal wirklich eine Diskussionsgrundlage zu schaffen, bei er man auch wirklich Vergleiche ziehen kann, ist leider eine Hoffnung die ich aufgegeben habe.

Mir ist dabei nur leider nicht klar, warum das so ist:

* Sind die Themen wirklich so komplex, das ein "normaler" Mensch allein sie nicht mehr verstehen kann?
* Ist unsere Rechtsprechung evtl. so weit, das bestimmte Dinge nicht angesprochen werden können, ohne mit einer vernichtenden Klage rechnen zu müssen (siehe Grüner Punkt in Deutschland und wer daran wirklich verdient)?
* Sind Journalisten darauf angewiesen, das sie Informationen von den Politikern bekommen, das Politiker zu ihnen in die Sendung kommen, und müssen sie deswegen evtl. darauf achten, was sie schreiben/sagen.
* oder haben sich die Probleme so weit aufgehäuft, das man eigentlich nicht mehr so richtig entscheiden kann, was am wichtigsten ist und was somit als erstes in Angriff genommen werden sollte (also lieber Augen zu und weiter so?)

Ich habe einfach keine Ahnung. Nur wenn Berichte über den Fortschritt der Digitalisierung - und was alles damit erreicht werden kann (vor allem in Bereichen Sicherheit - egal ob es Banking, Onlineschutz usw. angeht, autonomes Fahren, usw. usw.) sehe, dann schalte ich in der Regel sehr schnell heulend ab, denn die haben keine Ahnung, wie unsicher das alles ist. Wenn über Fortschritt berichtet wird, werden Ereignisse wie EDV-Ausfälle bei der Bahn, Hackingmöglichkeiten von Autos, Übernahme von Sicherheitssystemen einfach ausgeblendet, und niemand kommt auf die Idee zu fragen, wie Sicher das alles wirklich ist.

Ich habe so oft gesehen wie entsetzlich einfach es ist in einen "geschützten" Rechner zu kommen (max drei Befehle zum Admin-Passwort, mehr nicht) und niemand kommt auf die Idee von den Herstellern zu verlangen, das die "neuen" und "innovativen" Produkte anständig geschützt werden müssen. Niemand verlangt von den Banken, das die Ihre Bankingzugänge wirklich sicher machen (die dürfen Fehler verschweigen und der Kunde muss den Nachweis erbringen, das etwas falsch gelaufen ist). Niemand fragt wie es um die Einbruchsicherheit in Gebäuden oder Fahrzeugen bestellt ist, wenn diese durch "modernste" Technik geschützt wird (dabei kamen bereits vor Monaten Berichte von Hackern , die zeigten wie einfach man diese Sachen umgehen kann).

Ach ja - helpless Brumm - was hast du eigentlich gegen FakeNews? In Amerika wird doch gerade gezeigt, wie gut man damit regieren kann. wütend wütend wütend
Nach oben Nach unten
lovely3869

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3674
Alter : 48
Ort : Im grünen Herzen Deutschlands
Anmeldedatum : 27.11.08

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Mi 11 Apr 2018 - 20:52

Boooahh,,selber riesen Text gelöscht,,, wütend weinen

Ich schreib morgen nochmal,,heut keine Lust mehr . winke

_________________
Immer Mensch bleiben

Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32864
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Fr 13 Apr 2018 - 9:22

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Nachrichten früher anders waren (oder empfinde ich das nur so?). Meiner Meinung nach, wurde man früher eher informiert, heute muss alles irgendwie aufgebauscht werden, es ist selten sachlich. Ich denke gerade an Münster, als dieser Verrückte in das Café fuhr. Den ersten Bericht den ich dazu sah, lief in den Nachrichten bei RTL. Es wurde sofort von einem islamistischen Anschlag berichtet und ein Islam/Terror-Fachmann wurde dazu interviewt. Eigentlich egal ob es Münster ist, oder England oder sonst wo, sobald ein Unglück oder eine Terrortat passiert, zuerst war es der Islam. Soll hier Angst geschürt werden oder Fremdenfeindlichkeit?

Fake News ist auch so ein Thema. Gerade in den sozialen Medien verbreiten sie sich nur all zu schnell. Ich war ja früher ein sehr leichtgläubiger Mensch. Aber im Laufe der Zeit habe ich gelernt, alles erst mal zu hinterfragen. Als das Internet neu für mich war, habe ich immer gedacht, wenn das da steht, wird es schon stimmen. Ich denke, dass es auch heute noch viele leichtgläubige Menschen gibt und so macht man dann Meinungsbildung.

Oder denken wir an die ganzen Verschwörungstheorien. Elvis lebt- und "World-Trade-Center" wurde von der US-Regierung gesprengt. Natürlich ist auch kein Flugzeug ins Pentagon eingeschlagen. Es mag hierbei ja viele Verschwörungstheorien geben, wer aber tatsächlich glaubt alles ist so abgelaufen, wie uns vorgespielt wird, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Also einfach nicht jeden Mist unreflektiert schlucken und weiterverbreiten.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
helpless Brumm



Männlich
Anzahl der Beiträge : 237
Anmeldedatum : 16.04.10

BeitragThema: Re: wen's interessiert   Do 24 Mai 2018 - 10:39

die geschwindigkeit von nachrichten:

gestern abend sah/hoerte ich erstmals in deutschen nachrichtensendern erst von der Quallengefahr auf malle, dann, heute morgen von derselben in der provinz alicante. seit mind. 8 tagen sind hier die tageszeitungen voll davon. die "portugiesische galeere" (gross, giftig. im mittelmeer selten,da sie in warmen wasser stirbt. sie stammt eigentlich aus dem atlantik.) also ein fall von illegaler migration. oder doch klimafluechtlinge?
da braucht man mit einem normalen wagen 15-19 std. und die nachrichten 8 tage. willkommen im digitalem zeitalter. :gitarre:
Nach oben Nach unten
 
wen's interessiert
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: