Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Alternative Heilmethoden

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Alternative Heilmethoden   So 15 März 2009 - 22:09

Was haltet ihr von alternativen Heilmethoden? Wendet ihr welche an und wenn ja welche und gegen was?

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   So 15 März 2009 - 22:12

Ich frage das natürlich nicht ohne Grund. Ich habe mir heute auf unserem Frühjahrsmarkt Hexen-Oel gekauft. Ich will versuchen, damit meine Schulter- und Armbeschwerden zu bessern. Ich habe allerdings keine Ahnung, ob so etwas wirklich was nützt.

Wen es interessiert, der kann mal diesen Link schauen: www.hexen-oel.com

Ein bisschen suspekt ist mir, wenn ich lese gegen was das alles helfen soll:

Die Energie wieder aufbauen und dadurch Schmerzen eliminieren?

Begeisterte Kunden berichten von
wohltuenden Anwendungserfolgen bei:

• Rückenbeschwerden
• Hexenschuss
• Prellungen / Zerrungen
• Muskelverspannungen
• Kopfschmerzen / Migräne
• Regelschmerzen
• Gelenkabnutzungen
• Rheumatischen Erkrankungen
• Gichtanfällen
• degenerativen Gelenkserkrankungen
• Sportverletzungen
• Ischias
• Herpes
• Erkältungsbeschwerden
• Tennisarm
• als Badezusatz
• bei Zahnfleischentzündungen
• bei Mückenstichen / Sonnenbrand
• uvm.

Habt ihr Erfahrungen mit ähnlichen Mitteln?

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   So 15 März 2009 - 22:39

Ich habe mir auch noch eine Moor-Nackenkompresse auf dem Markt gekauft.



Natürlich zum Super-Sonder-Frühlingsmarktpreis! Eben habe ich gesehen,
dass ich es im Internet um 6 Euro billiger bekommen hätte Shocked

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 30862
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   So 15 März 2009 - 22:41

Ich habe schon öfters mal JHP (Japanisches Heilpflanzenöl) gegen Verspannungen im Nacken und daraus resultierenden Kopfschmerzen angewendet. Ein wenig Linderung hat es gebracht, aber nicht dauerhaft. Das Öl soll auch für eine ganze Menge anderer Beschwerden gut sein, habe ich aber nie probiert.

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Mo 16 März 2009 - 8:02

.... ich verwende manchmal teebaumoel << vielleicht ähnlich zu dem was Aida nimmt? bei kopfschmerzen
( wird auf die stirn aufgetragen ) es hilft wirklich und ich brauche keine chemie in mich hineinpumpen....meiner ansicht nach braucht man einfach öfter mal RUHE und erholung, habe ich an mir selbst festgestellt. dann lassen auch die zipperlein nach oder verschwinden vorübergehend.... Smile
Nach oben Nach unten
Beamy

avatar

Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 22.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Mo 16 März 2009 - 8:59

Inhaltsstoffe Hexenöl: Sonnenblumenöl, Eukalyptus, Lavendel, Minze und Weihrauch.

Eukalyptus: durchblutungsfördernd, leicht antibakteriell,
Lavendel: regenerierend
Minze: kühlend
Weihrauch: entzündungshemmend



es wird wahrscheinlich nicht schaden...
Nach oben Nach unten
Skorpi

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 63
Ort : Potsdam
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Di 17 März 2009 - 1:49

Meine alternative Heilmethode gegen Verspannungen hieß am Samstag: "Gartenarbeit!"

Fazit: Muskelkater, aber wie verzweifelt !!!
Nach oben Nach unten
http://skorpi696.multiply.com/
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Di 17 März 2009 - 5:15

...und wie ist deine alternative Heilmethode gegen Muskelkater Very Happy

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Di 17 März 2009 - 6:44

Ich denke bei "kleineren Beschwerden" wie Verspannungen oder Kopfweh sind alternative Heilmethoden ganz okay, bei wirklich größeren Dingen hab ich immer leise Zweifel.
Ich hatte z.B. über Jahre extremen Eisenmangel.
Die Hausärzte schlugen Alarm....ich hatte sie sogar gewechselt, da ich einige Meinungen hören wollte.
Etliche Labortermine,wieso hat die Frau solchen Eisenmangel???
Keine brauchbaren Ergebnisse.
Okay, wenn man dauerhaft müde ist und blaß und sich immer fertig fühlt als Folge von Eisenmangel, die Medis dazu nicht gut verträgt weil sie MAgenweh verursachen und extreme Verstopfung- was tun?
Ich habe erstmal angefangen im Reformhaus so Eisenzeugs zu kaufen auf planzlicher Basis, weil kann ja nix schaden...
Ich bin zu einem Homöopathen gegangen,der auch Hausarzt ist und der Doc der in unserer Stadt sehr "en vogue" ist weil er angeblich Wunder vollbringt...
Der machte mit mir erstmal eine Darmreinigung, denn der verstopfte Darm mit all seinen SChlacken sei sowieso die Wurzel alles Übels dieser Welt....das kostete einiges Geld und viel Zeit, aber dachte ich mir....auch das kann ja erstmal nix schaden.
Zu der Behandlung gehörten Vitamin C Infusionen und Akkupunkturbehandlungen.
Die AOK damals bezahlte nur 6 x Akkupunktur pro Jahr, ab dann war ich selber am zahlen...40€ wenn ich ne Rechnung wollte , 30 € ohne Zwinker
Das mußte aber wenigstens 2x die Woche sein... Auch dazu war ich erstmal bereit, sollte es denn wirken...ist ja zumindest recht entspannend sowas...
Diese ganze Behandlung zog sich dann aber über ein halbes Jahr hin....ich hatte langsam auch das Gefühl das mein Darm nun schon ewig mal wieder fit ist...die Eisenwerte waren und blieben nach wie vor im Keller, meine Kasse wurde immer leerer....Der Doc war der ANsicht das das noch lange, lange nicht gut wäre...
Irgendwann kam ich mir dann ziemlich abgezockt vor.

Ich habe dann nochmal als Alternative eine Kineseologin ausgetestet...natürlich auch auf private Rechnung, denn alles Alternative kostet das eigene Geld, die Kassen unterstützen das kaum.
Die Dame war spannend , sehr freundlich und hat mir nach Behandlungen und "Umleitungen" von Energien eine Ernährungsumstellung empfhohlen. Ich durfte weder Milch, noch Milchprodukte, noch Getreide außer Roggen und Reis....und ich bekam spezielle Bachblüten.
Geholfen hat das nix, aber es war mal eine Erfahrung und ich habe zumindest einige neue Lebensmittel kennengelernt, denn da ich quasi nix durfte mußte ich anfangen rumzutesten.....Allerdings ging mir auch das sehr auf die Kasse, ohne groß an den Fakten was zu ändern.
Ich hatte nach wie vor Eisenmangel...
Irgendwann bin ich wieder zu meinem alten Hausarzt....
Der diganostizierte nach einem Labortermin einen so dramatischen Eisenmangel das er meinte nun wäre es aber wirklich wichtig dem auf den Grund zu gehen, die Werte waren noch schlechter geworden....
ICh hab dann also endlich die empfholene Darm- und Magenspiegelung über mich ergehen lassen, ebenfalls mit keinem Ergenis...
Keiner konnte sich das erklären, bis ich irgendwann einfach mal den Frauenarzt gewechselt habe.

Die Dame bei der ich bis dahin war, war auch eher so in Richtung Heilpraktikerin.,die meinte immer das es gar kein Problem sei das ich etwas Eisenmangel habe, das hätten ganz viele Frauen, völlig normal...insofern habe ich das also als Ursache neimals in erwägung gezogen, dennw ar ja alles völlig normal...

Der "neue "Frauenarzt untersuchte mich, fragte mich ob ich Eisenmangel hätte, wa sich nur bejahen konnte.
Kein Wunder meinte er, ich hätte ein Myom und eine ziemlich vergrößerte Gebärmutter...da solle ich mal schauen was ich machen wolle.
Dann gibt es genau 3 Methoden...einmal die Entfernung, dann die Hormonbehandlung oder man nimmt, wenn man auf alternative Methoden bestehen würde täglich zwei Teelöffel Zimt zu sich, die würden auch zusammenziehen , geht aber nach neusten Erkenntnissen sogar aufs Herz udn die tatsächliche Wirkung sie eher fraglich.
Fakt war..irgendwann mußte ich mich dann so oder so von ihr trennen, denn ein Rückgang zur alten Größe gibt es nicht
Hormone wollte ich auf keinen Fall, mit meinen Hormonen is alles okay Engel1
Tja und letztlich hatte ich dann eine größere OP, die ich niemals bereut habe, der Eisenmangel ist inzwischen teilweise schon zu Eisenüberschuß gewandelt und ich bin fit und habe keinerlei Probleme mehr. So ein Myom kann übrigens auch mal bösartig werden und ich bin im Nachhinein auch sauer auf die alternative Frauenärztin, die das nichtmal gesehen hat, obwohl ich für die Krebsvorsorge immer brav meine 45 Euronen für große Ultraschalldiagnose gelöhnt habe....
So kanns gehn....
Ich bin nicht gegen alternative Heilmethoden, aber letztlich sollte man sich- meiner Ansicht nach- merhere Ansichten einholen was ich aus diexser Erfahrung eben gelernt habe.
Die Allgemeinmediziner sind mit Vorsicht zu genießen, aber sie haben immerhin lange Jahre studiert und ein wenig Gottvertrauen muß man auch mitbringen, auch als gläubige Atheistin wie ich Zwinker
Ich frage im übrigen auch was das Zeug hält und will immer alles gaaanz genau wissen, geht ja auch um meinen Körper an dem rumgedocktert werden soll, also nehme ich mir dieses Recht und mir ists egal ob das einen Arzt nerven könnte...damit muß er dann leben....schließlich lass ich nicht jeden an meinen Luxuskörper MSN-Lachen
Soweit meine Erfahrung damit...

PS: Ich ziehe Körnerkissen im übrigen Moorkissen vor, weil ich mich an einem Moorkissen aus der MIkrowelle schonmal schick verbrannt hab.
Bei verspannungen hilft mir auch imemr ein bisschen Gymnastik und Bewegung....bei Kopfweh am besten SChlafen.
Soweit ich weiß ist übrigens die Alternativmethode gegen Muskelkater: Weiter Sport treiben weissnicht , oder nach dem Sport schön heiß baden
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Di 17 März 2009 - 7:52

...... 3 tage auf meinem crosstrainer ( morgens mindestens 10 minuten ERSTmal, abends etwa 20, mehr schaffe ich im moment noch nicht - meine nackenverspannungen sind weg, mein rücken ist entspannt, bloß büschen muskelkater in den beinen...... HA! KLASSE! Very Happy GUTE investition!

den weißkitteln traue ich schon lange nicht mehr so richtig über den weg und gehe auch NUR hin, wenn es wirklich etwas akutes zu behandeln gibt, wie vor kurzem eine bakterielle ohrentzündung, welche ich mir in einem 5* "wellness" hotel zugezogen hatte No ....

nach etlichen " schröpfungen ", so wie sie auch Piece erlebt hat, habe ich gelernt - auf meinen körper zu " hören " ich habe einige heilkräuterbücher und bin auch wieder auf die behandlungsmethoden meiner Omi gekommen....zwiebelsaft bei husten/erkältungen, viel obst, gemüse, salat essen, ....kartoffelbrei packungen bei bauchschmerzen, eine halbe zwiebel auf mückenstiche halten, es schwillt nur minimal an und wird nicht rot usw.usw. mit anderen worten: ZURÜCK ZUR NATUR !! Very Happy
Nach oben Nach unten
Babs

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1981
Alter : 67
Ort : Thüringen
Anmeldedatum : 21.12.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Di 17 März 2009 - 8:52

Ich glaube nicht so richtig an alternative Heilmethoden , jedenfalls nicht an alle .
Ich war in meinem Leben zwei mal beim Heilpraktiker und beide male hat es nichts gebracht . Nur ne Menge Geld bin ich los geworden.
Es gibt natürlich Heilmethoden wie Akkupunkter von der ich glaube daß sie in bestimmten Fällen hilft .
Aber ansonsten....... thinking
Zur Zeit nehme ich allerdings auch Tröpfchen die auf homöopatischen Erkenntnissen aufgebaut sind . Aber helfen tun sie mir leider noch nicht Schade Aber man hat ja immer die Hoffnung daß sie vielleicht doch helfen Wink
Nach oben Nach unten
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 57
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Mi 18 März 2009 - 15:08

Gewürze, Knoblauch und Zwiebel statt Antibiotika

Bei Husten, Schnupfen oder leichteren Blasenentzündungen müssen Sie keineswegs automatisch immer gleich zu Antibiotika greifen. Lassen Sie die "Bomben" ruhig zunächst einmal im Pillenschrank. Knoblauch, Zwiebel und andere Gewürze können bisweilen bei gewöhnlichen Alltagszipperlein eine nebenwirkungsfreie echte Alternative zu den Antibiotika sein.

Es ist allgemein bekannt, dass gewisse scharfe Gewürze die Verdauung nach schweren Mahlzeiten erleichtern. Weniger bekannt ist hingegen deren antibiotische Wirkung. Scharfe Gewürze können nämlich das Wachstum von Viren, Bakterien und Parasiten hemmen, sagen die Vertreter der komplementären Medizin. Die Zwiebel beispielsweise gilt im Volksmund schlechthin als der "Polizist im Bauch".

Natürlich ist die antibiotische Wirksamkeit von Gewürzen nur recht mild. Bei wirklich schweren Erkrankungen können Sie daher auf synthetische Antibiotika selbstverständlich nicht verzichten. Aber Sie wollen ohnedies nur Zipperlein kurieren. Da bietet sich eine Reihe von Gewürzen an, deren antibiotischen Wirkungen bekannt sind: Z.B. die Lauchgewächse Knoblauch und Zwiebel oder Meerrettich, Thymian, Oregano, Pfeffer, Gewürznelken, Bohnenkraut, Zimt und auch Senf.

Die antibiotische Wirkung der Gewürzpflanzen beruht zum Teil auf Aktivierung der Magensäureproduktion. Sie tötet Krankheitserreger wie Bakterien und Pilze ab. Außer diesem indirekten Effekt enthalten viele Gewürze aber noch direkt antibiotische Substanzen. Laboruntersuchungen an Speisen, die mit Bakterien verunreinigt waren, zeigen, dass durch Zugabe von gebräuchlichen Gewürzen wie Knoblauch, Zwiebel oder Oregano ein Großteil der Krankheitserreger eliminiert werden kann. Nicht ohne Grund wird in heißen Ländern, in denen Nahrungsmittel schnell verderben können, traditionell scharf gewürzt.

Als "Hammer" unter den Bakterienkillern im Gewürzregal gilt der Knoblauch. Frisch gepresster Knoblauchsaft hemmt die Vermehrung von Bakterien, Viren und Pilzen. Der Hauptwirkstoff der Knolle ist eine Schwefelverbindung, das Allicin. Es bildet sich erst, wenn Knoblauch geschnitten, zerdrückt oder zerkaut wird. Beim Kochen wird Allicin zerstört und damit teilweise wirkungslos. Knoblauch besitzt zwar ein breites Wirkungsspektrum, ist gleichwohl aber ein eher mildes Antibiotikum. Die antibiotische Wirksamkeit des Allicins entspricht lediglich einem Prozent des bei ernsthaften Erkrankungen unverzichtbaren Penicillins.

Meerrettich, Rettich und Senf verdanken ihre antibiotische Wirkung dem Gehalt an Senfölen, die bereits im Zwölffingerdarm restlos in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Im Gegensatz zu synthetischen Antibiotika wird so die Darmflora in Dünn- und Dickdarm nicht in Mitleidenschaft gezogen. Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit können Sie vermeiden. Meerrettich eignet sich besonders zur Behandlung von Husten, Grippe und Blasenentzündungen.

Wie auch immer, die regelmäßige Verwendung von Gewürzen kann gut gegen Infektionen vorbeugen und wirkt auch bei bereits entstandenen leichteren Infektionen. Zur Vorbeugung reicht es aus, wenn Sie beispielsweise eine Knoblauchzehe pro Tag zu sich nehmen. Wenn Sie akute Erkrankungen behandeln wollen, sollten es schon zwei bis drei Zehen sein. Gegen unangenehmen Knoblauchgeruch, den Ihnen die Umgebung übel nehmen könnte, sollten Sie chlorophyllhaltige Kräuter kauen, wie Petersilie und Pfefferminze. Chlorophyll bindet die Geruchsstoffe. Auch Chlorophylltabletten aus der Apotheke können helfen.

_________________
Nach oben Nach unten
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3052
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Mi 18 März 2009 - 17:43

Ich halte eine ganze Menge von alternativen Heilmethoden. Unser Kinderarzt gibt regelmäßig lieber diese homöopathischen Kügelchen als Antibiotika - und es hilft hervorragend. Und wenn ich mir überlege, was Antibiotika so alles anrichten, wenn man sie zu oft schluckt - da bin ich richtig zufrieden, wenn es auch anders geht.

Außerdem behandelt er auch Allergien (hierbei auch Erwachsene). So bin ich ca. zwei Jahre wegen Asthma in Behandlung gewesen, und dann waren wir bei dem Kinderarzt und ich habe ihn heftig etwas vorgehustet. Eigentlich hat er meinen Nachwuchs behandeln sollen, aber für mich vielen dann auch ein paar dieser Kügelchen ab, und nun habe ich mit einem Mal keine Asthma-Probleme mehr.

Also ich schwöre auf diesen Kinderarzt, allerdings bedeutet das nicht, das ich anderen Ärzten genauso vertrauen würde. Unsere Hausärztin versucht sich auch in der alternativen Medizin, und ich habe den Eindruck, das Sie das nur macht, weil sie das privat abrechnen kann. Ahnung hat sie jedenfalls wesentlich weniger als unser Kinderarzt.

Ansonsten versuche ich mich gerade mit dem Thema Schüßlersalze auseinander zusetzen, habe aber leider nicht genügend Zeit, um wirklich weiter zu kommen. Aber so als vorbeugende Maßnahmen interessiert mich das schon.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Do 19 März 2009 - 12:11

Verdorbener Magen: Kohle (aus der Apotheke)
Sodbrennen: Rohe Kartoffel essen
Magenbeschwerden: Kamillen- bzw. Pfefferminztee
Durchfall: Schwarztee, Zwieback, trockene Nudeln, trockene Kekse, BananenBREI
Ohrenschmerzen: Zwiebelsäckchen auf dem Ohr (Zwiebeln vorher leicht erwärmen, damit das
äth. Öl besser zur Wirkung kommt)
Offene Wunden: Kohlnblattbrei oder Aloe (Blatt abschneiden von der Pflanze, halbieren und mit dem Schleim die Wunde behandeln)
Mückenstiche: Tomatenscheibe oder etwas Ammoniak auf Watte
Fieber: Wadenwickel
Kopfschmerzen (jeweils alternativ oder auch in Kombination): Akupressurpunkt, Kopfstand, heisses Bad mit Haare waschen u. Kopf- + Nackenmassage

usw. Mehr Tips gibts im Internet oder in einem Buch für Naturheilmethoden

Ich hatte über 20 Jahre lang sehr starken Heuschnupfen - dank Akupunktur isser wech - und das auch schon wieder seit zig Jahren
Bis jetzt gilt bei mir immer noch: Ärzte und die Pharmaindustrie verdienen an mir nur seeeeeeeeehr selten was
Nach oben Nach unten
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 57
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Fr 20 März 2009 - 10:28

GUTER TIPP:
Schutz vor Sodbrennen

Magendrücken und saures Aufstoßen: Rund 40 % aller Deutschen leiden unter den typischen Symptomen von Sodbrennen. Hier ein paar Tipps, wie Sie Sodbrennen vermeiden können:

- Achten Sie darauf, dass Ihre Nahrung nicht zu fettreich ist und schränken Sie den Konsum von Kaffee, schwarzem Tee, Fruchtsaft, Alkohol und Süßigkeiten ein.
- Nehmen Sie statt einer großen Mahlzeit pro Tag lieber mehrere kleine ein.
- Legen Sie sich nicht direkt nach dem Essen hin, da die horizontale Lage Sodbrennen begünstigt.
- Hören Sie auf zu rauchen und reduzieren Sie Ihr Übergewicht.
- Essen Sie frisches Gemüse und säurearmes Obst, das schont Ihren Magen.
- Wenn Sodbrennen häufiger auftritt, trinken Sie eine Woche lang täglich einen halben Liter Weißkohlsaft.

_________________
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Do 16 Jul 2009 - 21:15

Zur Zeit beschäftige ich mich mit Heilpilzen bzw. Vitalpilzen wie Coriolus, Reishi, Shiitake und ähnliche. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Heilpilzen gemacht? Es gibt dazu eine ganz interessante Seite: http://www.vitalpilze.de/. Coriolus und Reishi habe ich gestern als Extrakt Kapseln bei Amazone bestellt.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Planesia2



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1159
Anmeldedatum : 23.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Do 16 Jul 2009 - 21:30

Vitalpilze sind mir kein Begriff - nur diverse Sorten Kefirpilze: Milch., Wasser, -Teepilz, die ja auch allesamt sehr gesund sein sollen...
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Fr 17 Jul 2009 - 8:25

Planesia Rose , ich meinte schon speziell die Vitalpilze die in der Chinesischen Medizin schon seit Ewigkeiten angewendet werden. Wenn dir das kein Begriff ist, klick einfach mal auf den Link :lol:

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Fr 17 Jul 2009 - 9:45

Ich esse Shiitakepilze einfach unheimlich gerne ..
..wahrscheinlich bin ich deswegen so ein vitales Bärchen .. lachen
Nach oben Nach unten
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Sa 18 Jul 2009 - 9:00

shit happens
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Sa 18 Jul 2009 - 9:07

digame schrieb:
shit happens
...zu viele Pilze??? :lol:

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Sa 18 Jul 2009 - 10:18

Das wäre EINE Möglichkeit. :lol:
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 32801
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Do 30 Jul 2009 - 22:18

Falls ich bald um Jahre jünger aussehe, liegt das am Reishi-Pilz

Nein im Ernst, dieses Extrakt soll auch gut für Herz-Kreislauf und vor allem auch gegen zu hohen Cholesterin sein. Letzter ist bei mir mit 448 mg/dl viel zu hoch, daher probiere ich die Pilze mal (natürlich nehme ich auch die vom Arzt verschriebenen Tabletten). Gegen die Anti-Aging-Nebenwirkung habe ich natürlich auch nichts. Hier mal die Beschreibung:

Der Reishi-Pilz (Ganoderma lucidum) gegen vorzeitige Alterserscheinungen, für die gesunde Herz-Kreislauf Unterstützung, erhöht die Konzentrationsfähigkeit, bei Stress und Leistungsabfall.

Auf Deutsch wird der Reishi 'Glänzender Lackporling' genannt. In China heißt er 'Ling Zhi', was 'Pilz der Unsterblichkeit' bedeutet. Seit mehr als 4.000 Jahren wird der Reishi in Asien verehrt. Seit einigen Jahren interessiert sich auch Europa für seine Wirkungen und er wird sehr erfolgreich eingesetzt.

Der Reishi ist der vielseitigste unter allen Vitalpilzen! Er unterstützt unsere Organe und Stoffwechselprozesse in ihrer optimalen Funktion auf vielfältige Weise. Der Reishi wird deshalb zu Recht als der 'Anti-Aging' Pilz schlechthin bezeichnet! Bei regelmäßiger Einnahme werden Sie sehr bald seine Vielseitigkeit erfahren.

Diverse sichtbare Alterungserscheinungen können sich verringern, so kann z.B. die Haut elastischer werden und die Faltentiefe kann sich reduzieren. Dies sind jedoch nur die sichtbaren Anzeichen eines hocheffektiv wirkenden Pilzes!

Mindestens genauso interessant sind seine gesundheitsbewahrenden Wirkungen im Körper! Der Reishi unterstützt das Immunsystem und kann ausgleichend auf viele Bereiche des Körperhaushalts wirken. So kann er sinnvoller Bestandteil einer cholesterinbewussten Ernährung sein. Auch bei Stress und Leistungsabfall werden im förderliche Eigenschaften zur Regeneration nachgesagt.

Beachtenswert sind vor allem die im Reishi enthaltenen Polysaccharide und Triterpene. Beide Stoffgruppen haben zahlreiche förderliche Wirkungen. Darüber hinaus ist der Reishi reich an Vitaminen und Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren. Die Bioaktivstoffdichte ist sehr hoch und für den menschlichen Organismus optimal.

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Fr 31 Jul 2009 - 7:52

Und wo bekommt man solche Pilze ? Oder gibts den dann in Tablettenform? ...SChmeckt der?
PC

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Babs

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 1981
Alter : 67
Ort : Thüringen
Anmeldedatum : 21.12.08

BeitragThema: Re: Alternative Heilmethoden   Fr 31 Jul 2009 - 8:09

Na das versuch ich dann doch auch mal .....schaden kanns ja nicht Zwinker
Teuer ist der auch nicht , also hab ich mal zugeschlagen 12 Ampullen reine Natur kosten 7,85 Euro . Das Flüssige liegt mir mehr als die doofen Tabletten oder Kapseln , die ich nur mit Mühe runter bekomme .


Den Jungbrunnen der Natur in TOP-Qualität!!!



Sie erwerben hier einen sehr seltenen und gesunden

"Lingzhi-Reishi Mushroom"(Ganoderma essence)12x10ml Ampullen)


In Asien sehr bekannt und beliebt, da der Pilz stärkend für Körper durch viele wertvolle Vital-und Ballaststoffe.


U.a. Vitamine, Biotin, Folsäure, Eisen, Magnesium, Kalzium, Zink.

Auch ein spezieller Ballaststoff namens Polysaccharide(Vielfachzucker)

In Japan ist der Reishi-Pilz sogar als Krebsmedikament zugelassen.

Auch viel nachzulesen bei google, wikepedia

Zutaten: Reishi-Pilz 100% Natural ,

Dosierung: Maximal 1Ampulle pro Tag (Morgens oder Abends vor dem Schlafen)

Ohne Alkohol , ohne Zusatz von Zucker und Farbstoffen.

MHD: 1.03.2011

Import: China

Hier auch als Tee erhältlich

Wir haben viele, viele interessante, außergewöhnliche Produkte, nicht nur für Asia- Freunde in unserem

Neuen eBay- Shop, der ständig erweitert wird.

Dort finden Sie das gesamte Asia- Shop Sortiment und vieles mehr.



Es lohnt sich öfters in unserem zu stöbern!!!

_________________
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen Very Happy
Nach oben Nach unten
 
Alternative Heilmethoden
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Alternative Heilmethoden
» Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?
» Alternative zu Waffenlieferungen
» Alternative 3
» Alternative Antriebstechnik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: