Hier könnt ihr mit uns diskutieren, einfach nur Spaß haben, oder auch mal den einen oder anderen Rat bekommen.
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Unsere Tierchens

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15 ... 26  Weiter
AutorNachricht
-=Karlchen=-



Männlich
Anzahl der Beiträge : 18
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 20.11.08

BeitragThema: Unsere Tierchens   Do 20 Nov 2008 - 23:59

das Eingangsposting lautete :

Huhu

Ich möchte in diesem Thread Eure Haustiere kennenlernen. Mit Bildern wäre toll.
Damit es ins Rollen kommt mache ich schon mal den Anfang Very Happy

_________________
Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum
Nach oben Nach unten
http://pennantsittiche.lima-city.de/

AutorNachricht
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3105
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Fr 26 Feb 2010 - 10:25

Muss heute auch zum Tierarzt (mit zwei Hunden und mindestens einer Katze).

Lucky (Hund - 5 Jahre) hat zwar in den letzten drei Wochen glücklicherweise etwas abgenommen - ihn geht es auch deutlich besser - aber jetzt scheint er sich schon wieder erkältet zu haben (er nimmt doch nun schon Kortison und Herztabletten) aber husten tut er immer noch und nun auch noch einen Schnupfen. Menno - wie soll der Hund abgehärtet werden, wenn er bei jedem Spaziergang wo er etwas länger draußen ist und nasse Pfötchen bekommt schon wieder eine Erkältung bekommt *heul*.

Filzchen (Hündin - 4 Jahre) müssen nur die Fußkrallen geschnitten werden - also nichts schlimmes.

Max (Kater - 14 Jahre) - wird seinen Husten nicht los. Die Lunge scheint sich aber nicht so schlimm anzuhören, so bekommt er immer noch keine Antibiotika. Mal sehen ob sich da etwas ändern lässt - finde nämlich eine Woche Antibis besser als regelmäßig zum Arzt rennen.

Krümelchen (Katze - 17 Jahre) - die kleine bleibt wahrscheinlich zu Hause. Noch geht es ihr einigermaßen gut - sie schläft nur schrecklich viel und akut hat sie nichts, also lassen wir sie in Ruhe zu Hause.

Floh (Kater - 12,5 Jahre) dem geht es gut - also bleibt er zu Hause - obwohl eine Altersvorsorge auch mal angesagt wäre.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Sa 27 Feb 2010 - 7:53

nun dank tip vom waldbären pürrier üsch die nahrung und er frißt...das schon mal gut...er darf ned abnehmen...rumspinnen tut er auch wieder etwas...trinken tut er auch...fakt aber bleibt...ewiges leben hat ernicht mehr...die nieren werden versagen...am montag 11.30 beim besten tierartzt deutschlands...hoff das die werte zumindest ned schlechter geworden sind...

klingt blöde weeß,...aber mit ihm würde ein stück von mir gehen...
Nach oben Nach unten
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3105
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Sa 27 Feb 2010 - 8:35

Nein Rainer - klingt überhaupt nicht blöde. Ging mir schon zwei mal so - und ist einfach so. Das Einzige wobei man dabei leider aufpassen muss, das es dem Tier dabei "gut geht", meine - das es nicht zu sehr leiden muss. Habe ich leider einmal verpasst und mache mir immer noch Vorwürfe deswegen.

Ich drücke Euch beiden jedenfalls die Daumen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Sa 27 Feb 2010 - 22:56

WhiteCat schrieb:
Nein Rainer - klingt überhaupt nicht blöde. Ging mir schon zwei mal so - und ist einfach so. Das Einzige wobei man dabei leider aufpassen muss, das es dem Tier dabei "gut geht", meine - das es nicht zu sehr leiden muss. Habe ich leider einmal verpasst und mache mir immer noch Vorwürfe deswegen.

Ich drücke Euch beiden jedenfalls die Daumen.

danke dir...da tier leider nicht sprechen können...ist es oft nicht einfach gesten zu deuten...die geste ist einfach...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 14:38

Nach oben Nach unten
Sunny
Co-Admin
Co-Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7625
Alter : 58
Ort : Wesel
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 14:45

Och Rainer, das tut mir leid.
Du hast aber einen schönen Spruch gefunden.
Mein Mitgefühl hast du.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 15:17

Scheisse ..

.. Rainer, du hast getan, was du konntest .. und ich bin fest davon überzeugt, Bruno wusste das. Er wird im Katzenhimmel eine Kerze für dich anzünden. verzweifelt
Nach oben Nach unten
WhiteCat



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3105
Anmeldedatum : 10.02.09

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 16:20

Hallo Rainer - das tut mir schrecklich leid für Dich.
Nach oben Nach unten
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 16:40

Mein herzliches Beileid, lieber Rainer.

Ich weiß, wie Du Dich jetzt fühlst, denn ich habe schon einige Katzen beerdigt - u.a. unseren Oskar, einen Kartäuserkater, der 18 Jahre mit uns gelebt hat und auch an Nierenversagen gestorben ist.

Einen (schwachen) Trost kann ich Dir mitgeben. So wie ich nie unseren Oskar vergessen werde, so wirst Du nie Deinen Bruno vergessen.

Er wird in Dir weiterleben.

Weinen hilft. In mir hat die Erinnerung auch wieder die Tränen hochgetrieben.
Nach oben Nach unten
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 31444
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 18:39

Ich fühle mit Dir, lieber Rainer. Es ist schrecklich, ein Tierchen, das einem so ans Herz gewachsen ist, zu verlieren. Aber niemand ist tot, den man liebt, denn Liebe ist ewige Gegenwart.

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
piece

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6899
Alter : 54
Ort : NDS
Anmeldedatum : 29.12.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 18:49

Mein herzliches Beileid Reiner.... ..Nicht sooo traurig sein, sondern froh das man ihn erleben durfte ...und Niemand- auch kein Kater- ist wirklich völlig tot, solange sich noch ein lieber Mensch an ihn erinnert....

_________________
Alles eine Frage der Atemtechnik!
Nach oben Nach unten
Compumouse
Admin
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33215
Alter : 62
Ort : Bayern
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 19:31

Rainer, das tut mir sehr Leid für dich Rose

_________________
Liebe Grüße
Compumouse
Nach oben Nach unten
http://www.compumouse.beep.de
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 1 März 2010 - 20:44

Zum Trost noch eine kleine Geschichte, Rainer, eine von den Katzengeschichten, die ich früher schon in Compumouses MSN-Forum erzählt habe ...

Jahre nach Oskars Tod war ich in Portugal, an der Algarve, in einer Töpferei, in einem schlecht gedeckten Holzschuppen, und ging in Gedanken versunken so vor mich hin, in die Betrachtung der Töpfereien vertieft. Kurz vorher hatte es geregnet und es standen Pfützen auf dem Sandboden. Plötzlich, an einem Kreuzweg, stand eine Katze vor mir und schaute mit funkelnden Augen zu mir hoch - ich glaube, es war eine Perserkatze, blau mit gelben Flecken und gelben Augen, aber das erinnere ich nicht mehr so genau. Aber ich weiß noch genau, daß sie sich duckte und mit dem Hintern wackelte - Du verstehst schon, Rainer, sie machte sich zum Absprung bereit - genauso, wie Oskar es immer machte, wenn er an mir hochsprang, wenn ich mir mit der flachen Hand auf die Brust klopfte.

Ich wollte das nicht, wegen des nassen Sandes und meines hellen T-Shirts und klopfte mit der Hand auf einen neben mir stehenden Töpfertisch und prompt sprang sie dort drauf, stellte sich aber sofort an mir hoch ... so wie es Oskar getan hatte, kurz vor seinem Tod.

Ich bin fest davon überzeugt, daß mir unser Oskar, der Katzenhäuptling, auf meinen Reisen immer wieder Katzen geschickt hat ... so wie die kleine Schwarze, die uns in den Bergen Kretas morgens vor unserem kleinen Bungalow abholte und uns bei Fuß zu dem Restaurant begleitete, zum Frühstücksbuffet ... draußen auf uns wartete und wieder mit uns zurückging ... oder jene, die am ersten Abend in einem Appartment im Süden am Meer zu uns kam und direkt auf meiner Freundin auf der Couch beim Fernsehen einschlief ... und jeden Morgen auf der Terrasse auf uns wartete ... und viele andere ...

Du wirst sehen, Rainer, auch Dein Bruno wird Dich begleiten und immer bei Dir sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Di 2 März 2010 - 7:18

bin eben rein und kein miau da...aber erstmal danke euch...
die hoffung stirbt zuletzt...er hat ja wieder etwas gefressen,aber sicher nur uns zu liebe weil wir mit den napf hinterhergalufen sind...denoch hat er 200 gramm in einer woche abgenommen...die schilddrüsenwerte erhöht...die harnwerte weit des normalen...und die nierenwerte haben sich trotz medikamente...welche das phospor binden sollen von letzten montag4,9 auf 6,9 erhöht...normal wäre ein wert unter 1,9...
habe sehr überlegen müßen,...aber der tierarzt gab in noch ein paar tage oder eine woche...vor seiner beruhigensspirtze hat er noch gekämpft...war bis zum letzten moment bei ihm...es war wohl die schwerste entscheidung in meinen leben...aber leiden sehen wie er sich selber langsam vergiftet...das konnte üsch ned...wegen seiner krankheit hat ihn schon niemand aus dem tierheim geholt...erst hieß es ja nur schilddrüsenfehlfunktion...fast auf den tag drei jahre ist es her...15.02.wars...
nach über einen 1 1/2 jahr konnte man ihn anfassen...wer weiß was er früher erlebt hatte...mich beruhigt nur drei jahre bruno ein schönes und würdiges leben gegeben zuhaben...
der dicke fehlt mir einfach wahnsinnig...aber meiner war schon etwas skeptisch...so streicheln die letzen zwei tage wollt er nicht uns selbst sein leibgericht hühnchen...wollte er nicht...mehr...
Nach oben Nach unten
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Di 2 März 2010 - 8:43

Genau nach dieser Beruhigungsspritze - im Beisein der ganzen Familie - kurz vor seinem Tod hat sich Oskar noch einmal an mir hochgestellt, als wolle er sich von mir verabschieden. Die Sterbehilfe ist auch uns entsetzlich schwergefallen.

Am gleichen Tag (dem Todestag von Oskar) kam eines der Jungen der gelbgetigerten Nachbarskatze zum ersten Mal durch die offene Terrassentür ins Wohnzimmer und nahm alles gründlich in Augenschein, als wolle sie sich bei uns häuslich einrichten ... haha ... und legte sich dann auf die gleiche Stelle der Couch, auf der Oskar immer gelegen hatte. Nach ein paar Tagen blieb sie bei uns und ging nur noch zu den Nachbarn, wenn wir auch dort waren. Wir nannten ihn Macho.

Macho lebte drei Jahre bei und mit uns ... dann verschwand er und ich konnte ihn nicht mehr wiederfinden ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Di 2 März 2010 - 8:52

digame schrieb:
Genau nach dieser Beruhigungsspritze - im Beisein der ganzen Familie - kurz vor seinem Tod hat sich Oskar noch einmal an mir hochgestellt, als wolle er sich von mir verabschieden. Die Sterbehilfe ist auch uns entsetzlich schwergefallen.

Am gleichen Tag (dem Todestag von Oskar) kam eines der Jungen der gelbgetigerten Nachbarskatze zum ersten Mal durch die offene Terrassentür ins Wohnzimmer und nahm alles gründlich in Augenschein, als wolle sie sich bei uns häuslich einrichten ... haha ... und legte sich dann auf die gleiche Stelle der Couch, auf der Oskar immer gelegen hatte. Nach ein paar Tagen blieb sie bei uns und ging nur noch zu den Nachbarn, wenn wir auch dort waren. Wir nannten ihn Macho.

Macho lebte drei Jahre bei und mit uns ... dann verschwand er und ich konnte ihn nicht mehr wiederfinden ...

danke nochmals...........es iwrd seine zeit dauern....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Di 2 März 2010 - 8:55

Rainer Smiley_Rose
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Di 2 März 2010 - 8:57

Racy schrieb:
Rainer Smiley_Rose
danke dir...aber werd damit noch ned fertig...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Di 2 März 2010 - 9:09

.... das ist doch nur natürlich, Rainer - es hilft auch, den schmerz zuzulassen. es gibt doch aber NOCH ein samtpfötchen oder? ( auf dem 2. bett liegt noch ein kleines, zusammengerolltes....)
Nach oben Nach unten
Aida

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 31444
Alter : 68
Anmeldedatum : 16.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Di 2 März 2010 - 11:39

Rainer lieb

Trauer braucht ihre Zeit und Du sollst sie zulassen. Das hat Dein Bruno verdient. Irgendwann werden die Erinnerungen an die schöne Zeit mit ihm überwiegen.

_________________
Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 8 März 2010 - 21:46

also bin eben von meinen tripp zurück...es wird weder olaf noch und das tut mir leid erklärbär werden...
meiner kennt etliche tierheime und das bei g...war echt dreckig...der erklärbär hat auch etwas geschmußt...und ist ein lieber...er wird noch ärztlich gegen seine milben im ohr behandelt...aber ca.12 katzen in einen großen raum...naja hab mir ein bild machen können...auf der heimfahrt dachten wir...scheizz fahren wir nochmal im tierheim vorbei woher bruno stammt...eins mal vornweg...sauber,max. drei katzen in einen großen raum...und die unstimmigkeiten mit der heimleiterin beseitigt,...dort sind vor kurzen mehrere kleine katzen eingeliefert wurden...ein teil ist schon vermittelt...auch haben sie wieder einen kater mit schilddrüsenfehlfunktion,...den streß nicht nochmal...das verstand die chefin...obwohl der kater gleich auf meiner schulter hin...aber das kann meiner nicht nocheinmal durchmachen...
ok...
und so kamen wir in den quarantäneraum...zwei sind schon vergeben,...aber da war ein roter namens camillo...und ne mieze namens lotta....beide superlieb,...camillo seine pfote landete gleich auf meinen kopf und er war mehr als sehr angetan...aber hier könnten sich die besitzer noch melden...er ist so ein jahr jung...
und lotta...eine ganz liebe süße schmusemieze...wollt gar ned wieder in den käfig...sie ist 2 jahre...beide...müßen noch kastriert werden...wir melden uns am freitag wieder dort...und ganz doll findet meiner das man die medikamente von bruno nimmt und anrechenet...habs ja auch ned so dicke...
das mal kurz von mir...warn streßiger tag...und jetzt ein
Bier
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mo 8 März 2010 - 21:47

Racy schrieb:
.... das ist doch nur natürlich, Rainer - es hilft auch, den schmerz zuzulassen. es gibt doch aber NOCH ein samtpfötchen oder? ( auf dem 2. bett liegt noch ein kleines, zusammengerolltes....)

huhu racy...leider is das die mieze von der ehemaligen nachbarin...mit der hat sich bruno vertragen... ja
Nach oben Nach unten
digame

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3117
Anmeldedatum : 18.11.08

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mi 10 März 2010 - 8:37

Unsere Katzen hat uns immer der Zufall gebracht ... oder der Katzenüberhäuptling im Himmel, wie ich glaube.

So kam Macho im zarten Alter von 8 Wochen von den Nachbarn zu uns und Oskar hat meine Frau im Feld gefunden, ausgesetzt. Er war nur ein paar Tage alt und sie hat ihn mit der Pipette aufgezogen. Die versäumte Kinderstube hat ihm immer gefehlt ... haha ... Katzenmütter sind da sehr rigoros. Wenn die Kleinen nicht parieren, gibt's ein paar auf die Ohren. Man darf gespannt sein, wann sie auch die antiautoritäre Erziehung einführen werden - die Katzenmütter, meine ich.

Moritz, die kleine schwarze, haben andere Nachbarn nach einem feuchtfröhlichen Abend aus dem Dorf mitgebracht. Morgens, als der Katzenjammer vorbei war, haben sie sie uns geschenkt. Moritz war die geschickteste Katze, die ich je erlebt habe. Sie konnte von Bäumen genauso schnell herunterkommen, wie sie hinaufkam. Sie hat ihre Jungen von Kindesbeinen an, an Bäumchen hochgejagt, damit diese das auch lernen. Moritz konnte Vögel im Flug fangen.

Moritz hat sich leider mit Oskar nicht so gut vertragen und so kam es, wie es kommen mußte: Moritz ist zu wieder anderen Nachbarn ausgewandert. Sie wurde 20 Jahre alt und hat uns immer wieder besucht. Wenn sich Oskar ihr in den Weg stellen wollte, wenn sie schnurstracks auf seine Futternäpfe losging, so hat sie ihn mit einem kurzen scharfen Fauchen aus dem Weg geräumt ... haha ... unseren Oskar, der nie einem Kampf mit anderen Katern aus dem Weg ging.

Wenn ich später den Hund meiner Tochter, einen großen kräftigen Mischlingsrüden, abends ausführte, so saß Moritz manchmal in der Einfahrt der Nachbarn - ganz vorne am Bordstein. Sobald der Hund Moritz sah, machte er einen wütenden bellenden Ausfall auf ihn zu. Moritz blieb unbeweglich sitzen und fauchte nur ein klein wenig. Der Hund ging daraufhin kühl und gelassen weiter ... als ob nichts gewesen wäre ... hoch erhobenen Schwanzes.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Mi 10 März 2010 - 8:45

20 jahre digame...doll
weeßt mich erdrückt immer wieder wenn meiner ein tierheim besucht...
was menschen tieren antun können...
mir tat vorallem purzel leid....aber er wird so enden wie bruno...er war sofort ja in meinen nacken...
aber nochmal schaffe üsch das ned...
nun am samstag rufen wir an....hoff das camillo seine "eltern" ihn holten...sonst wirds ne schwere entscheidung...
nun mein bruno war sicher sehr schwer...und nach anderhalbjahren erst bei mir angekommen....habe es denoch nie bereut...


Das Testament eines Haustiers

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch´ ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag´ bitte nicht: Nie wieder werde ich ein Tier haben, der Verlust tut viel zu weh!

Such Dir eine einsames, ungeliebtes Tier aus und gib´ ihm meinen Platz.

Das ist mein Erbe.

Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles, was ich geben kann.
Nach oben Nach unten
Aqualis

avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 3021
Alter : 66
Ort : Närnbercher Bratwurstländler
Anmeldedatum : 09.02.09

BeitragThema: Re: Unsere Tierchens   Do 11 März 2010 - 9:43

Treffen sich zwei Schlangen in der Wüste, fragt eine die andere: "Du, sind wir eigentlich giftig?"

Sagt die andere: "Weiß ich nicht, wieso?"

Darauf die erste wieder: "Ich habe mir gerade auf die Zunge gebissen!"

_________________
Mit feuchten Grüßen

Man soll nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man wenig Aussicht, sie wieder loszuwerden.
Danny Kaye
Nach oben Nach unten
 
Unsere Tierchens
Nach oben 
Seite 4 von 26Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 15 ... 26  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Unsere kleine Farm 1974 - Episodenführer
» Unsere Powermaus hatTE Ovarialzysten!
» Happy Birthday -- Unsere Mousefalle --
» Unsere kleine Farm - Memorabilia
» REALITÄT: Wie weit wir mit der Technik wirklich sind!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere Mousefalle :: Forum :: Diskussionen/Allgemeines-
Gehe zu: